CPU, MB und RAM upgrade

Boumer

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
22
Hallo zusammen,

Meiner CPU geht langsam die Puste aus, daher plane ich die Anschaffung von CPU, MB und RAM.

Preisspanne?
400-500€

Verwendungszweck?
Gaming in WQHD (1440p)
- ohne Übertaktung

Spiele
Hohe Qualität auf WQHD (1440p)
Battlefield 5
GTA V
The Division (2)

Hardware aus altem PC die ich übernehmen werde
Grafikkarte: Asus GeForce GTX 1070-O8G ROG
SSD: Samsung SSD 840 (120GB) und Samsung Evo 850 (512GB)
Gehäuse und Gehäuselüfter
Netzteil: Be Quiet! L7-530W Pure Power

Geplante Nutzungszeit
5 Jahre

Alte Hardware
CPU: Intel Core i5-4570
Mainboard: Gigabyte H87-HD3
RAM: Corsair CL9 DDR3-1600 8GB
__________

Ich tendiere zu den Komponenten aus dem "Idealer Gaming PC" Thread, damit lade ich bei rund 450€.

CPU:
Intel Core i5-8400

Motherboard:
Gigabyte Z370P D3

RAM:
G.Skill Aegis 16GB, DDR4-3000

CPU Kühler:
Alpenföhn Ben Nevis Advanced

Macht das so Sinn? Oder gibt es andere Vorschläge?
Ich habe mit Intel bisher nur gute Erfahrungen gemacht und möchte daher auch dabei bleiben (es sei denn jemand bringt DAS Killerargument für AMD ;)

Danke und Gruß,
Boumer
 

vll

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
277
Bei WQHD in Ultra dürfte wohl die 1070 ins schwitzen kommen.
Die CPU Leistung für die vermutlich angepeilten 60FPS ist nicht so groß, da wird es kaum einen Unterschied zum R5 2600x geben.
Die größten PRO's für R5 2600 (x) sind die Übertaktbarkeit auf den günstigen B Chipsätzen, der geringere Preis und die doppelte Anzahl der Threads und damit verbundene Mehrleistung in Anwendungen und bessere Zukunftssicherheit.
Ich würde zu Zeit den R5 bevorzugen.
 

KaaZeD

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
207
Spielst du schon in WQHD ? Weil bei 1440p sollte dein i5 kein Bottlemeck sein, außer die Spielen benötigen/bevrozügen mehr als 4 Threads.

Ic würde auch Ryzen empfehlen, Überhaupt in 1440p, aber wenn du Intel nehmen willst dann warum denn nicht ein i5 mit ein B360/H360 Board
 

maxxbln

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
613
Schließe mich vll an. Ryzen 5 anstatt des 8400. Macht mit dem Z370er sowieso keinen Sinn. Und die GTX 1070 ist wie schon erwähnt sehr grenzwertig für WQHD in hohen Einstellungen.
 

danyundsahne

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.422
Spielst du schon in WQHD ? Weil bei 1440p sollte dein i5 kein Bottlemeck sein, außer die Spielen benötigen/bevrozügen mehr als 4 Threads
Bei BF5 ist es leider schon vorbei und ein 4-Kerner ist hart am Limit. Da hilft auch kein WQHD mehr...

Von daher ist ein Ryzen mit 6C/12T vom P/L Verhältnis wohl n Stück besser. Und du spürst bestimmt keinen Unterschied beim Zocken....

@TE

ABER das Killerargument FÜR Ryzen ist in meinen Augen immernoch die Platform Zukunftssicherheit. AM4 soll bis 2020/21 unterstützt werden und du kannst somit auch problemlos auf Ryzen 3000/4000 aufrüsten!

Das ist bei Intel leider für mich ein Totschlag Argument. Brauchst für die nächste Intel Gen wohl wieder ein neues Board. Das macht Intel ja grad auch im Server Bereich vor und so sah es die letzten Gens auch ähnlich aus.
 

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.136
Das Pure Power L7 ist recht alt und die Technik nicht mehr zeitgemäß, da sollte was neues her z.B. ein Pure Power 11 500W
Ryzen 5 2600 = 160€, Asrock B450 Pro4 = 85€ plus 16GB Aegis 3000 für 110€
Alternativ Ryzen 5 2600X für 205€
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.619
wie viele fps sollen erreicht werden? passt der Ben Nevis Advanced in dein case? das L7 530W gehört ersetzt.

Weil bei 1440p sollte dein i5 kein Bottlemeck sein
die CPU liefert entweder genug fps für anspruch x oder sie tut es nicht. das hat mit der auflösung nichts zu tun. ob die graka dann auch genug fps liefert ist ne andere frage.
 

Boumer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
22
Danke euch für die Infos bis hierhin.

Meine GTX 1070 ist 1,5 Jahre alt, die CPU über 5 Jahre. Ich spiele in 1440p. Ultra Einstellungen müssen es nicht sein, aber hoch zumindest mit 60fps. Deswegen der Gedanke die zu CPU zu ersetzen.

Die Zukunftssicherheit ist natürlich ein Argument, für mich aber nicht zwingend relevant. Ich plane die CPU auch wieder über 5 Jahre zu nutzen. Bis dahin wird auch AMD nicht mehr kompatibel sein. In ein paar Jahren kommt dann wieder eine neue GraKa rein.

Das R5 2600x Paket ist 30€ günstiger als beim i5 8400. Wie gesagt, bin ich bisher immer zufrieden mit Intel und habe daher keine zwingenden Gründe für einen Wechsel. Wenn ich die Benchmarks heranziehe, sind 2600x und i5 8400 zudem etwa auf einer Stufe. Ein wirkliches Argument für einen Wechsel sehe ich daher bisher nicht, lasse mich aber gerne überzeugen.

Das z370 Board aus meiner Liste habe ich aus dem Thread hier im Forum genommen (https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/#text-build1000)

wie viele fps sollen erreicht werden? passt der Ben Nevis Advanced in dein case? das L7 530W gehört ersetzt.
Ja, ich habe bisher einen Scythe Mugen 2, der ist noch etwas größer.
Für mein Verständnis, was ist das Problem eines älteren Netzteils?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.619
@ TE:
der Ben Nevis Advanced ist minimal höher als der Mugen 2. warum willst du den eigentlich ersetzen? der passt auch auf 1151. auf AM4 dagegen nicht.

der 2600X ist aktuell mit knapp 50€ aufpreis zum 2600 zu teuer. AM4 soll bis mindestens 2020 aktuell bleiben. für 5 jahre nutzungsdauer würde ich mir keine CPU mit 6 threads kaufen, schon gar nicht wenn man für weniger geld eine mit 12 threads kriegt.

was das problem am L7 ist: es ist alt (verschleiß), es ist technisch veraltet (nicht für die anforderungen aktueller hardware gemacht) und es war bei release schon nicht so der knaller.
 

Boumer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
22
Danke dir.
der 2600X ist aktuell mit knapp 50€ aufpreis zum 2600 zu teuer. AM4 soll bis mindestens 2020 aktuell bleiben. für 5 jahre nutzungsdauer würde ich mir keine CPU mit 6 threads kaufen, schon gar nicht wenn man für weniger geld eine mit 12 threads kriegt.
Alles klar. Sehe ich ein. Ich präferiere dann den 2600x. Macht das Asrock B450 Pro4 da auch Sinn?

was das problem am L7 ist: es ist alt (verschleiß), es ist technisch veraltet (nicht für die anforderungen aktueller hardware gemacht) und es war bei release schon nicht so der knaller.
Ok. Hast jemand eine Empfehlung? Im Gaming PC Thread stehen BitFenix Formula Gold 550W und Seasonic Focus Plus Gold 550W
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.619
@ TE:
das B450 Pro4 kann man nehmen. ne etwas bessere, aber auch teurere alternative wäre das MSI B450 Tomahawk. die genannten NTs sind gut, ne (etwas) günstigere alternative wäre z.b. das Pure Power 11 500W.
 

Boumer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
22
Bei CSL gibts den 2600x aktuell mit dem ASUS TUF B450-PLUS GAMING Mainboard (https://www.csl-computer.com/shop/product_info.php?products_id=15329&cPath=61_68) für rund 290€.

MSI Tomahawk und 2600x separat sind 20€ teurer. Gibts Meinungen zu dem Board? Lohnt sich das?

Bin sonst bei folgender Konfig:

Ryzen 5 2600x
MSI B450 Tomahawk
G.Skill Aegis 16GB, DDR4-3000
EKL Alpenföhn Ben Nevis Advanced
be quiet! Pure Power 11 500W

Was meint ihr? Passt das so?
 

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.136
Die Asus B450 boards haben keine guten ruf, speziell die Spannungswandler wären verbesserungswürdig (oft ohne Kühler)
 

KaaZeD

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
207
Die Tomahawk ist eine von der besten B450 Boards. Die TUF kenne ich nicht...
Wenn du Geld sparen möchtest, dann für mich 2 Möglichkeiten:
Wenn du ubertaktest:
- B450 Tomahawk
- Ryzen 5 2600 (nicht X)
- CPU-Kühler, wie den Ben Nevis Advanced

Wenn du nicht Übertakten willst:
Deal mit B450 Tuf und Ryzen 2600x, kein kühler dazu, die X haben ein guten (besser als die nicht X Modellen) Kühler dabei und ist ausreichend wenn Mann nicht Übertaktet
 

Celinna

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.401
das MSI Tomahawk ist für den Preis mit das beste Board aufm Markt in der Preisklasse
dazu 2600X und das hält dir 5 Jahre.
Außer willst selber manuell overclocken dann den 2600
 

Boumer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
22
So ,Teile sind alle da (2600x, Tomahawk b450 g.skill ram, be quite Netzteil), verbaut und... funktionieren nicht. Am Monitor kommt kein Bild. Habe 2 Grafikkarten getestet. BIOS Update über flashback+ habr ich auch gemacht, CMOS gecleart (batterie über Nacht raus). Die cpu LED beim EZ debug leuchtet kurz nach dem Einschalten, geht dann aber aus. Ich bin ratlos.
 

vll

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
277
Vielleicht blöde Frage, aber hast du den Monitor auch an der Grafikkarte und nicht am Mobo angeschlossen?
 

Boumer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
22
Top