News Cross Play: Microsoft will Plattformgrenzen einreißen

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.646
#1
Gemeinsames Spiel zwischen Konsole(n) und dem PC ist mittlerweile zwar möglich, aber eine absolute Ausnahme. Microsoft wirbt nun erneut dafür, das Konzept zur Normalität zu machen. Das Unternehmen sei offen für Gespräche mit Branchengrößen wie Valve und Nintendo, sagte Mike Ybarra, der Vizepräsident der Xbox-Sparte.

Zur News: Cross Play: Microsoft will Plattformgrenzen einreißen
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.708
#2
Sony, das Apple der Spieleindustrie? Ich finde diese Haltung schade, es hätte jeder Spieler was davon.
 
G

Godspeed0

Gast
#3
Das wäre eine schöne sache jede platform kann mit anderen zusammen spielen.
Dann müßte man noch diesen Voice standard der bei console normal ist auch für PC umsetzen.
Damit mein Ich kein chat mehr in Spielen nur noch reden.
Dafür müßte ein standard enstehen so das jeder mit jedem reden kann vielleicht sogar ein automatischer übersetzer.
Das sollte ein Software sein die in allen Spielen gleich ist um es einfach zu halten.
Nicht ständig ein TS suchen oder ip eintippen ins Spiel gehen und sofort los legen reden und spielen können.
Das ist eine Tolle sache.
:)
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.244
#4
Schönes Ding, aber Schade das sich Sony wehrt. Das Argument Jugendschutz verstehe ich nicht

Hoffentich ist das nicht irgendein Marketing-Gag von MS. Denn eigentlich sind alle Gamer eine Community, würde man die Plattformen außen vor lassen. Soll doch jeder die Plattform nutzen die er mag und gemeinsam übergreifend zocken können.
Vielleicht hören dann auch ein wenig diese dämlichen Grabenkriege auf.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
873
#5
Hm, Microsoft als Verfechter der Interessen von Spielern. Naja, wenn man derzeit mit der XBOX Oberwasser hätte, wären dir Rollen vielleicht vertauscht. Soll mir egal sein und die Motive von MS damit auch zunächst einmal. Cross-Play sollte endlich ermöglicht werden, weil XBOX und PS4 so oder so Konsolen mit nahezu identischem Unterbau sind und somit allen Spielern das gemeinsame Zocken genommen wird.
Hoffentlich flaut dann auch dieser lächerliche Flamewar zwischen bestimmten Konoleros mal wieder ab.
 

greeny112

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.398
#6
Natürlich wehrt sich Sony als Marktführer bei den Gaming Konsolen, wenn es egal wird, welche Konsole man hat beim Online Spielen (Exklusiv Titel natürlich ausgenommen).
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
990
#7
Sony, das Apple der Spieleindustrie? Ich finde diese Haltung schade, es hätte jeder Spieler was davon.
Absichtlich die Konkurrenz stärken? Klar wäre Crossplay für den Spieler gut, für das Unternehmen allerdings das dümmste überhaupt.
Und da muss MS auch nicht mit Pseudo Sprüchen wie diesem ankommen:
„Es ist mir egal, wo sie spielen, ich möchte bloß, dass Spieler Spaß beim spielen haben, weil das besser für die Branche ist“.
Haha, habe gut gelacht. Es ist nicht besser für die Branche. Es ist besser für vereinzelte Spiele, Spieler und vorallem MS.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
38
#8
Gut, dass Sony keinerlei Probleme mit Cross-Play hat.

Sony erlaubt jede Art von Cross-Play, bei der man den eigenen Pool an Spielern von denen der Xbox fern hält. Aber so ziemlich jedes Spiel, in dem Microsoft Cross-Play mit dem PC erlaubt, dort erlaubt auch Sony Cross-Play mit dem PC.
Stellenweise (Fortnite als Beispiel) erlaubt Sony dies sogar, wenn Microsoft es nicht tut.

Auch ist es kein Problem für Sony User Created Content mit der Xbox zu teilen. Lediglich von dem riesigen Spielerpool will man der Xbox nicht profitieren lassen.

Abseits davon einen kleinen Reminder: Bei der PS3 und Xbox 360 wollte Sony unbedingt Cross-Play mit der Xbox. Da war Microsoft der pöse Pursche.

Spieler müssen sich mal von dem extrem naiven Gedanken befreien, dass Unternehmen (in welcher Art auch immer) ihre Freunde sind. Alles was Microsoft seit ein paar Jahren macht, machen Sie nicht, weil Sie den Spieler als Individuum mögen, sondern um in erster Linie die eigene Gaming-Sparte zu retten (und versuchen Sony zu schaden).

Alles was dabei als Positiv-Faktor für den Spieler abfällt ist maximal ein netter Nebeneffekt dessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
#9
Man kann das Spielen zwischen PC und Konsole nicht ermöglichen. Die Spiele sind vielfach zu unterschiedlich und die Konsolenspieler würden in diversen Spielegenres kein Land sehen. Vielleicht auch andersrum (Sportspiele?) aber da habe ich zuwenig Ahnung von Konsolen um deren Stärken zu kennen.
Grade eben kam Path of Exile für die XBox raus. Die XBox Spieler sind rein unter sich. Wenn man sich die Youtube Videos ansieht weiß man auch wieso, das Spiel ist mit Controller, ohne Tastatur einfach nur sehr eingeschränkt spielbar, hat nur 4 direkt zugängliche Skills, etc. Die PC Spieler würden die Konsolenspieler schlicht auslachen :(

Die Eingabeart der Konsolen erzwingt ein völlig anderes Spieldesign, für fast alle Spiele. Das lässt mich jedesmal fluchen wenn ich wieder einen Konsolenport spielen muss. Meist ein Bethesda Spiel. Mods sind da jedesmal Pflicht.

Konsole mit Konsole also PS4 und XBox zusammen sollte diese Probleme aber nicht haben. Aber da verhindert die Konkurrenz jedesmal eine Kooperation. Der Überlegene will niemals, der Unterlegene will immer.
 

espiritup

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
257
#10
Interessant, daß dieser Vorschlag ausgerechnet von Microsoft kommt.

Die haben den PC lange genug stiefmütterlich behandelt, um mehr Xboxen zu verkaufen, und vertreiben aktuell einige Titel Windows 10- exklusiv, um den Leuten Win7 und W8 madig zu machen.

Mehr Interorperabilität ist ja immer gut, aber ich fürchte, daß Microsoft das Interesse ganz schnell wieder verliert, und dann ist wieder alles beim Alten.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.708
#11
@kicos die Gründe sind mir egal, das Ergebnis zählt.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.457
#12
Crossplay kann eigentlich nicht im Sinne von Valve und Sony sein. Das würde den eigenen Walled Garden auch ein Stück weit einreißen. Und wenn das Matchmaking nach x Monaten mangels Spielern nicht mehr funktioniert, dann ist das aus Spieler- und Entwicklersicht zwar Schade, als Plattofmrbetreiber kann es einem aber eher wurscht sein. Die nächsten Spiele stehen ja schon in den Startlöchern.

Microsoft macht das natürlich auch nicht der Spieler- oder der Spiele wegen. Sie wissen genau dass sie bei flächendeckendem Crossplay mit XBox und Windows 10 gleich zwei Argumente haben warum Spieler dann für erheblich weniger Fälle eine PS4 und Steam brauchen.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
990
#13
@HominiLupus
Schaut man sich die Spiele genauer an, ist es eigentlich genau umgekehrt der Fall. Bis auf die aktuell größten Titel auf Twitch (CS, Dota/LoL, PUBG) wäre bei den meisten Crossplay, rein vom Spielehandling her, möglich.
Sportspiele (Fifa/NBA/Rocket League), Rennspiele (F1, Driveclub/Forza), Action (GTA5/Overwatch?) und Kartenspiele (Hearthstone/Gwent) teilen sich vom Handling her entweder sowieso den Controller, ein (potentiell) ähnliches Layout oder sind vom Skilllevel eher minimal unterschiedlich.
Das "größere" Problem wären die von dir angesprochenen unterschiedlichen Versionen. Ich bezweifle das sich Publisher wie EA für ihre Cashcow Ultimate Team diese Legendenspieler @Xbox abschaffen, oder mit auf die PS4 bringen.

@Audi
Ehh schön für dich. So denkt aber niemand der es wirtschaftlich sehen muss.
 

seas888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
371
#14
Ich sehe das Problem dabei das Maus und Tastatur als Eingabegeräte in Multiplayer Spielen meist haus hoch überlegen ist. Wenn jetzt Crossplattformspiele die Norm werden würde ich es so einigen Entwicklern zutrauen die Maus und Tastatur Spieler zu handicappen um für Balance zu sorgen. Das wäre für mich das absolute No Go.
 

Termy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
484
#15
So wie man Microsoft kennt dürfte das vermutlich nur ein Versuch/die Vorbereitung dafür sein, auch auf dem PC bezahlten Abo-Multiplayer einzuführen :freak:

Microsoft und "uns interessieren nur die Kundeninteressen"...von der Glaubwürdigkeit ist das für mich auf einer Linie mit den erbärmlichen Wahlplakaten :D
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.244
#16
[...]Die haben den PC lange genug stiefmütterlich behandelt, um mehr Xboxen zu verkaufen, und vertreiben aktuell einige Titel Windows 10- exklusiv, um den Leuten Win7 und W8 madig zu machen.[...]
Das ärgert mich auch, muss ich sagen. So entgeht mir leider Forza Horizon bspw. oder aber Minecraft in VR.
Auf Forza verzichte ich halt und für Minecraft gibt´s glücklicherweise eine Mod (die echt gut ist).
Ich lasse mich ungern zu etwas zwingen, da verzichte ich lieber oder suche andere Lösungen.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
733
#17
Platformübergreifendes Spielen sollte auf jeden Fall weiter vorangetrieben werden. Letztendlich haben alle Spieler etwas davon. Bei Gears of War 4 klappt das auch recht gut wie ich finde. Die Xbox App für Win 10 ist allerdings Mist.
 

kelzinc

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
289
#18

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.355
#19
Was MS hier macht, ist doch der Gipfel der Heuchelei!
Wollen uns erzählen, dass sie angeblich offen für Gespräche sind und Crossplay fördern wollen, aber veröffentlichen ihre eigenen Spiele wie bspw. Forza 7 lediglich in ihrem bekackten Windows Store und auch ausschließlich für Windows 10, während ältere Windows Versionen komplett außen vor bleiben.
Wenn sie wirklich so sehr nach Crossplay streben würden, wie sie sagen, dann würden sie zuerst mal nicht solch sinnfreie und unnötige Beschränkungen auf dem PC vornehmen.
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
532
#20
das leigt doch nicht an der plattform...

es gibt auch spiele die bereits heute über konsolen und pc's hinweg miteineander spielen können, z.b. FinalFantasy14, ergo, die spieleindustrie hat es selbst in der hand
 
Top