News CutiePi: Raspberry Pi Tablet soll Ende 2019 erscheinen

Galde

Ensign
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
183
Voran geht es nur ohne unnütze Hürden und leichter Bedienbarkeit.
Seh ich genauso...

Und deshalb nutze ich abgesehen zum Spielen praktisch nur noch Linux auf meinen Rechnern.
Da hab ich alles was ich brauche, was in der Standardinstallation nicht gebraucht wird kann problemlos entfernt werden...
Warum umständlich in Menüs herumhangeln (wo die Hauptmentalität ist: "Möglichst alles weit verstecken was der User brauchen könnte"), wenn ich die Konsole per einfachen Tastendruck öffnen (Bei mir F12) und fix einen Einzeiler eintippen kann...
Auch einem ahnungslosen User ist ein Einzeiler leicht erklärt, während das Menügewurstel echt anstrengend und nervend zu vermitteln ist.

Zudem hat Microsoft das Startmenü nicht zum Spass praktisch abgeschafft, und gegen ein Suchfeld/Cortana/Kacheln ersetzt. Weil eben Menüs veraltet sind.

Dazu kommt noch das Linux sich längst in seinen Bereichen durchgesetzt hat WEIL es unter anderem "headless" so gut funktioniert.

Ganz zu schweigen dass man mit Windows als unbedarfter Nutzer alle paar Monate zum Support/PC Laden latschen darf, weil das automatische Upgrade mal wieder das System zerschossen hat.
 

rolandm1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.942
Vom Preis mal abgesehen ist das ein Raspi to go mit Monitor.
Da kann mal auch unterwegs oder Offline was machen.

Mich würde eher Raspian OS mit Touchunterstützung reichen.
Dann man auch was eigenes machen.
ich denke da an openHab fest verbaut.
 
Top