Daten wiederherstellbar bei einfachen überschrieben von HDDs?

ManHunter4500

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2013
Beiträge
121
Hallo liebes ComputerBase Forum,

vor einiger Zeit habe ich meinen alten Rechner an einen Freund verkauft, dieser hatte eine 120GB SSD und eine 500GB HDD (wd blue) verbaut.

Da noch Win10 installiert war und ich den Rechner nicht komplett neu aufsetzen wollte, da sonst die Lizenzinformationen von Win10 verloren gegangen wären (Mainboard kann kein UEFI, also wäre der Win Key auch nicht im UEFI hinterlegt gewesen für eine Neuinstallation.) habe ich das System über die Funktion "auffrischen" zurückgesetzt, mit der Option alle Dateien zu löschen.

Nun ist mir im nachhinein aufgefallen das ich vergessen habe die HDD vollständig zu überschreiben (z.B. mit nullen überschrieben oder mit Zufallsmustern.), sodass keine Daten wiederherstellbar sind.:(

Auf der HDD sind einige persönliche Daten gewesen z.B. Fotos, Dokumente etc. diese waren, nachdem ich die "auffrischen" Funktion durchgeführt habe, zumindest sichtlich gelöscht.
Ich vermute aber dass die HDD nur schnellformatiert wurde.

Ich habe meinem Freund bevor ich den Rechner verkauft habe die Steam und Origin Bibliothek so eingerichtet, dass alle Spiele auf der HDD installiert werden, um den knappen Speicher der SSD nicht allzu schnell zu füllen.

Soviel schonmal zum Sachverhalt an sich. Nun zur eigentlichen Frage.:)

Da er eine relativ große Spielebibliothek hat, sind schon gut 70% der Festplatte mit Spieldateien überschrieben worden.

Können meine Daten trotzdem im nachhinein wiederhergestellt werden?

Auf einer HDD werden ja anfangs die Daten auf den äußersten Bereich der Magnetplatte geschrieben, um schnelleren Datenzugriff zu ermöglichen. Also quasi nach Reihenfolge.
Da die HDD nichtmal zur Hälfte gefüllt war, müsste es Prinzipiell doch reichen 70% der Platte überschrieben zu haben um die Daten nichtmehr herstellen zu können, oder?

Ich weiß dass die Frage etwas speziell ist, ich hoffe ich habe mein Anliegen gut genug beschrieben.

Schonmal Danke im vorraus falls ihr Antworten für mich habt!:daumen:
 

Apple ][

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
252
Kleinere Dateien kann man sicherlich mit den richtigen Tools wieder herstellen.
Besteht denn die Gefahr, das diese Vorgang bewusst angestoßen wird? Bei längerer Nutzung der HDD wird die Wahrscheinlichkeit immer geringer ...
 

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.252
Verlass dich nicht darauf, dass immer von außen beginnend geschrieben wird. Gehe eher davon aus, dass die Daten zwar bevorzugt zusammenhängend, aber zufällig geschrieben werden. Das entspricht zwar nicht der Realität, wenn es dir aber um die Sicherheit deiner Daten geht, dann solltest du dich bei einer paranoiden und einer einhornfarbenen Situation immer auf die Paranoide einstellen.

Die Chance dass ALLE deine Daten wiederhergestellt werden können, kann als 0 angenommen werden. Die Chance, dass zumindest eine deiner Dateien wiederhergestellt werden kann, hängt davon ab, wie du aufgefrischt hast. Es gibt da zwei Varianten: Die eine überschreibt gelöschte Daten mit Nullen, die andere Variante führt nur die Schnellformatierung durch. hast du die Schnellformatierung gewählt, dann ist sicherlich noch etwas wiederherstellbar - ob das aber sinnvoll ist, ist Glückssache. Hast du die saubere Variante gewählt, würde ich mir keine Gedanken mehr machen.

Dazu kommt aber noch folgendes: Wenn du deinen Kumpel nicht informierst, dass dort noch Daten von dir sein könnten, wird er wahrscheinlich nicht danach suchen. Und je länger ihn es nicht interessiert, umso größer die Chance, dass nichts mehr zu retten ist. Also wecke keine schlafenden Hunde und tu so, als wären deine Daten auf ewig verloren ;)
 

blackshuck

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.744
Wenn du deinem Freund schon Steam einrichten musstest, solltest du dir keine Gedanken darüber machen, dass er plötzlich mit Daten-Rettunstools rumexperimentiert:D
 

ManHunter4500

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
121
Hallo,

also erstmal Danke für die schnellen Antworten!

Die Chance, dass zumindest eine deiner Dateien wiederhergestellt werden kann, hängt davon ab, wie du aufgefrischt hast. Es gibt da zwei Varianten: Die eine überschreibt gelöschte Daten mit Nullen, die andere Variante führt nur die Schnellformatierung durch.
Unbenannt.PNG


Ich habe die Option Alles entfernen benutzt, soweit ich mich noch erinnern kann kamen danach nicht sonderlich mehr Auswahlmöglichkeiten außer die typsichen "Achtung alle daten werden entfernt" Warnungen.

Wenn du deinem Freund schon Steam einrichten musstest, solltest du dir keine Gedanken darüber machen, dass er plötzlich mit Daten-Rettunstools rumexperimentiert:D
Ja er hat keine Ahnung von der Materie:D
Aber falls er in einigen Jahren trotzdem vorhat den Rechner mitsamt Festplatten zu verkaufen und zufällig einer dieser Käufer scharf drauf ist fremde Daten auszulesen, dann habe ich ein Problem.

Ich weiß, mein denken ist etwas Paranoid.

Habe aber letztens auch eine alte IDE Festplatte von meinem Bruder gefunden, welche von 2004 war.
Einmal Photorec gestartet und einfach mal 15000 Bilder wiederherstellen können, trotz das die Platte einmal mit WinServer2008 von mir "überschrieben" wurde.

Also 100% sicher kann ich mir natürlich nicht sein dass Daten nichtmehr wiederherstellbar sind, aber falls die Platte mal irgendwann annährend vollständig beschrieben wurde sollte es doch wirklich schwierig sein z.B. einzelne JPGs zu finden oder?

EDIT:
@SoDaTierchen das "auffrischen" von Windows hat in etwa 3 Stunden gedauert, ich weiß nicht ob die Zeit reicht um eine 500GB hdd komplett mit Nullen zu überschreiben. Wahrscheinlich hat Windows versucht die 120GB SSD in der Zeit mit Nullen zu überschreiben (da waren eh keine Daten von mir drauf, die SSD war nur für das System).
Aber ich denke tatsächlich dass die HDD nur schnellformatiert wurde.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.377
Da die HDD nichtmal zur Hälfte gefüllt war, müsste es Prinzipiell doch reichen 70% der Platte überschrieben zu haben um die Daten nichtmehr herstellen zu können, oder?
Das kann man nicht sicher sagen, so schnell belegt Windows die Cluster nicht wieder auf denen Daten von Dateien stehen die gelöscht wurden. Nächstes mal solltest Du nach der Wiederherstellung von Windows einfach die ganze restliche Kapazität mit Unsinn überschreiben, z.B. mit h2testw und dann die *.h2w Dateien löschen, dann wird alles sicher überschrieben und wenn jemand versucht etwas wiederherstellen, bekommt er nur die Testdaten, denn da ja alles überschrieben wird, müssen alle Cluster die nicht von Windowsdateien belegt sind, je überschrieben werden.
 

ManHunter4500

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
121
Nochmal Danke für alle Antworten! Ihr habt mir sehr geholfen! Das Thema kann geschlossen werden. :)
 
Top