News Datenleck bei der E3: Tausende Journalisten und Analysten betroffen

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.716

Lübke82

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.366
Naja, bestimmt nur Angaben die man auch im Telefonbuch findet. Kein Weltuntergang.
 

ovanix

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
650
Es gab schon herbere Leaks, davon wird die Welt nun auch nicht untergehen.
 

dunkelbunter

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.085
Richtig stümperhaft, totaler Gau :freak: Was arbeiten da für Dilettanten?
 

Hitomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
507
Das zeigt mal wieder das es manche Organizationen mit dem Datenschutz nicht so ernst nehmen.
 

kingjongun1

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
577
Naja, bestimmt nur Angaben die man auch im Telefonbuch findet. Kein Weltuntergang.
Seit wann findet man die komplette Adresse bekannter Journalisten und influencer im Telefonbuch. Gerade in der heutigen Zeit leben einige Journalisten nicht ganz ungefährlich, da geht sowas gar nicht. Ist schon schwach, wenn so eine Organisation es nicht gebacken bekommt, personenbezogene Daten verschlüsselt zu speichern
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.606
Unverzüglich? Laut verschiedenen Quellen wurde auf das Leck seit mehreren Monaten hingewiesen.

Ungeschützt? Weder Zugangsbeschränkungen, Authentifizierung, Verschlüsselung noch Passwortschutz... nichts. Es war ein simples Datasheet.

Was man im Telefonbuch findet? Die wenigsten Leute in der Branche gehen mit ihren Kontaktdaten hausieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackspeed

Ensign
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
194
In Ländern mit einem brauchbaren Rechtssystem, könnten die ihren Laden wegen den Schadensersatzforderungen zu machen.
 

Lübke82

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.366

M@tze

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.013
Gerade in der heutigen Zeit leben einige Journalisten nicht ganz ungefährlich, da geht sowas gar nicht.
Theoretisch richtig, aber ich denke nicht, dass Journalisten welche die E3 besuchen, investigativen Journalismus in Bereichen betreiben, wo sie um Ihr Leben fürchten müssten.

Und, was machen Sie so?
Ich bin Influencer!
Ja, ich habe auch nichts gelernt.
:D
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.933
Amateure! Grob fahrlässig! So sieht's aus...

greetz
hroessler
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.738
Diejenigen die hier sagen, dass es ja eh nur um Informationen ginge die man auch in einem Telefonbuch finden würde:

Es geht hier um die Branche in der mit "Gamergate" bereits mehrere Journalisten (hauptsächlich weiblich) gedoxt und mit Mord und Vergewaltigung bedroht wurden.
Um eine Branche, deren Fans Streamern und sonstigen Personen SWAT-Teams in die Wohnung schicken, in der Hoffnung live auf Twitch sehen/hören zu können wie ein Mensch stirbt.
 

Syrato

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.005

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.990
Seit wann findet man die komplette Adresse bekannter Journalisten und influencer im Telefonbuch. Gerade in der heutigen Zeit leben einige Journalisten nicht ganz ungefährlich, da geht sowas gar nicht.
Na ich glaube die meisten Journalisten die die E3 besuchen leben schon relativ sicher ;) Journalist ist halt auch nicht gleich Journalist. Es ist eine nicht geschützte Berufsbezeichnung. Ob man jetzt von den neusten Videospielen berichte, im Kriegsgebiet Bericht erstattet, öffentlich ein Regime kritisiert in dem man notgedrungen lebt ist halt schon ein kleiner Unterschied. Ja es gibt Journalisten die gefährlich leben, nein Videospieljournalisten oder gar Influencer gehören in aller Regel nicht dazu.

Ärgerlich für die betroffenen, nun aber wirklich kein Weltuntergang. Da gab es schon bedeutend schwerere Datenleaks. Würde mich nicht wundern, wenn gerade von den Influencern die entsprechenden Daten eh bekannt sind. Wenn man sich etwas mühe gibt, findet man von vielen bekannten Personen die Anschrift raus. Auch von so manch kleinen Journalisten / Blogger findet man einiges und sei es weil sie Ihre Domain auf ihre private Adresse registriert haben.


Ändert aber nichts an der Tatsache, dass man da anscheinend sehr stümperhaft und fahrlässig mit den Daten umgeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Denniss

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.242
wenn die da drüben auch nur irgendwas ähnlich der dsgvo haben dann wirds teuer für die ESA.
 

douggy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
479
@Shoryuken94 Schau dir mal den Post von @iSight2TheBlind an und überdenke deinen noch Mal.

Keine Ahnung, wie man das so runterspielen kann ..
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.135
Was man im Telefonbuch findet? Die wenigsten Leute in der Branche gehen mit ihren Kontaktdaten hausieren.
Naja , ich bezweifle dass da mehr als Max Mustermann , Redakteur bei Computerbase.de stand. Vielleicht noch die Handynummer oder Telefonnummer der Redaktion. Sprich abgesehen von der Handynummer alles Infos die man im Impressum jeder Webseite die die E3 besucht auch finden kann. Mehr noch dort stehen oft sogar noch Interessen und Hobbys ect. des Redakteurs.

Ein Schaden abgesehen vom Image der Entertainment Software Association gibt es nicht bzw. wird es nicht geben.
 

Cave Johnson

Commodore
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.229
Top