Defekte Sektoren - Daten sichern

neg0r

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
17
Hallo!

Ich habe da ein Problem ^^
Seit einiger Zeit habe ich regelmäßige Systemabstürze, dachte zunächst es hätte etwas mit dem NT zu tun, aber jetzt habe ich mal HUTIL über meine beiden Samsung Platten laufen lassen und siehe da eine hat massig defekte Sektoren. Wenn ich diese Platte abstecke kommt es zu keinen Abstürzen mehr, also gehe ich davon aus dass sie die Ursache für die Abstürze ist.
Auf der defekten Platte liegt kein enorm wichtiges zeug, aber es wäre schon schön wenn man so viel wie möglich davon retten könnte. Ich habe mir gestern eine neue Platte zugelegt, wenn ich jetzt allerdings einfach im Windows versuche die Daten auf die neue Platte zu kopieren hängt sich der PC ständig auf (ich nehme an wenn er an defekte Sektoren gerät).
Gibt es eine möglichkeit die Dateien zu kopieren und automatisch diejenigen die auf defekten Sektoren liegen auszulassen (wenn möglich noch mit einem log welche diese Dateien sind, damit ich sie mir von freunden oder evtl meinem zweitrechner auf dem noch einige dinge vorhanden sind wiederholen kann)?
Ein Freund meinte ich kann mir auch einfach die gesamte Partition mit PartitionMagic auf die neue Festplatte kopieren, allerdings habe ich dann Angst dass die defekten Dateien einfach mitkopiert werden und es wieder zu Abstürzen kommt wenn sie angesprochen werden.

Die defekte Fesptlatte ist mir relativ egal, werde sie wenn die dateien runter sind mal lowlevel formatieren, und sehen ob noch fehler auftreten.
Mir geht es jetzt erstmal darum die Daten von ihr zu kopieren.

Danke schonmal für eure Hilfe!

Nicolas

//edit:
ein paar daten vielleicht noch:
die defekte Platte ist eine Samsung HD501LJ 500 GB
 
Zuletzt bearbeitet:

dave24

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
203
Ich weiß nicht ob es dir was hilft, aber die Festplatte am besten nur laufenlassen, wenn du sie benutzt (Daten sichern) ansonsten geht sie schneller kaputt als dir lieb ist. (war bei mir so)
Ich habe mal ein Programm gesehen das hieß "unstopable copy" oder so ähnlich. damit müsste es gehen, aber ich habe es nie selbst ausprobiert

MfG Dave
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.520
jop, den Unstoppable Copier kann ich auch empfehlen!
egal was für ein Fehler, dann landet die Datei eben mit Fehlern im Ziel, aber der Kopiervorgang wird nicht abgebrochen und alles, was noch ganz ist, landet sicher auf der anderen Platte
 

chris260880

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
65
Das Problem hatte ich auch schon mal.
Also wie vorher schon gesagt wurde,die Platte nicht unnötig laufen lassen.
Am besten die Stromversorgung abnehmen.
Das Problem ist,sobald Win auf einen defekten Sektor trifft,bricht es ab.
BENUTZ BLOSS NICHT DIE REPARATUR BZW. ÜBERPRÜFUNG IN WINDOWS!!!
Am besten bootest du via Live CD ein Linux.
Hast eine andere Platte, die komplett leer ist und mindestens die gleiche Größe hat.
Da gibt es dann einen Befehl,den man in der Konsole eingibt,wo du die Daten 1 zu 1 kopieren kannst.
Es wird dabei jeder Sektor kopiert,der nicht defekt ist.
Die Defekten werden ein paarmal probiert und wenn es nicht möglich ist, geht es weiter zum nächsten. Den Befehl kenne ich leider nicht mehr.
Am besten Mal per Google suchen und in ein paar Foren reinschaun.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Es empfielt sich, die Information, welche Sektornummern defekt sind, penibel aufzuzeichen.
Daraus kann man dann später auf der 1:1 Kopie feststellen, in welchen Dateien ein fehlerhafter Inhalt vorliegt. Befanden sich auf diesen defekten Sektoren Filesystem-Control-Informationen (z.B. Verzeichnis), so kann man die deshalb nicht mehr referenzierten Dateien dann mit GetdataBack aufspüren. Deshalb sollte man die Kopie nicht in Schreibzugriff nehmen, sondern von dieser dann die Datenrettung vornehmen
 

neg0r

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
17
mist das mit der 1:1 kopie hab ich zu spät gelesen, aber mit dem unstoppable copier hat es einigermaßen geklappt. er ist zwar immer noch bei manchen dateien hängen geblieben, aber lange nicht mehr bei so vielen wie direkt über windows.

danke nochmal für eure hilfe :)
 

chris260880

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
65
Solange die Platte noch läuft,kannst du auch noch die Daten versuchen zu ziehen ;-)
Falls du sehr wichtige Daten auf der HDD hast, kann man die auch einschicken.
Da gab es mal vor einiger Zeit einen Bericht in der Zeitung, dass man als Student für eine Projektarbeit oder die Diplomarbeit die Platte retten lassen kann. Und dies sollte auch nur ~100-300€kosten.
Nen Kumpel hatte das Problem mal,hat es aber gemacht ohne mich zu Fragen und dann waren schnell 700€ für die Diplomarbeit weg ;-)
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Bei def. Sektoren sollte man sich zunächst mal ein S.M.A.R.T.-Log der Disk ziehen, das geht recht simpel mit HD Tune (Reiter Health) oder besser und informativer mit den Smartmontools, weil es auch die physikalische Adresse der def. Sektoren (UNC's) liefert. Es ist darüberhinaus wichtig, sich dieses Log immer wieder anzeigen zu lassen, weil man dann ein Fortschreiten der Fehler mitbekommt. Eine Disk hat übrigens tausende von Spare-Sektoren, die die Daten der def. Sektoren aufnehmen. Nur wenn ein neuer def. Sektor hinzukommt, bekommt ein OS Probleme damit, sie werden unter einem anderen Attribut (pending ...) gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt Reallocated.
Wenn man eine Disk mit def. Sektoren beurteilen soll, braucht man also zunächst mal das Log, denn es können auch andere Fehler die Ursache für def. Sektoren sein.
 
Top