Defraggler oder das Vista 32 Bit Defrag nutzen?

loredana

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
502
Hallo, würde gerne von den Experten hier wissen, da ich mir das Defraggler hier von der CB geladen habe, ob das wirklich besser ist, oder ich das interne Vista 32 Bit Defrag Tool anwenden sollte ?

Ich habe leider keine Ahnung und will nicht unnötigen Balast auf mein Laptop laden nur will ich da Klarheit drüber haben und wie oft man das Tool eigentlich anwenden sollte?

cYa
 
M

MacGyver

Gast
Defraggler defragmentiert "intelligenter" als die Windows-Defragmentierung. Diese ist nur eine Basisversion des Vollprodukts von Executive-Software.
Es sollte bei Verwendung von Defraggler etwas mehr Performance rausspringen.
 

TronixS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
274
Andere alternative ist AUSLOGICS.

Kann man auch so konfigurieren das er im IDLE immer optimiert und ab einer bestimmten last abbricht.

Gute Erfahrung habe ich mit beiden Tools gemacht ausser mit Windows Boardmitteln. Soll jetzt nicht heissen das alle Windows Tools schlecht sind. ;)
 

loredana

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
502
Frage lautet hier ganz klar wie oft sollte man das Defraggler anwenden? reicht da einmal pro Woche?

und was genau nach der Überprüfung meint das Tool mit:

154 fragmentierte Dateien ?

1.164 gesamte Fragmente ?

22% insgesamt Fragmentiert ?

hießt das unterm Strich das 22% dringends defragmentiert werden müssen und es höchste Eisenbahn wird?
 

bumsbomber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
400
Frage lautet hier ganz klar wie oft sollte man das Defraggler anwenden? reicht da einmal pro Woche?
Solltest du so oft Anwenden wie du Zeit zu verschwenden hast :)

Standardmäßig defragmentieren neure Windows-Versionen eigenständig im Hintergrund.

hießt das unterm Strich das 22% dringends defragmentiert werden müssen und es höchste Eisenbahn wird?
Wenn du Windows 3.11 nutzt, ja
 
Zuletzt bearbeitet:

loredana

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
502
Ich nutze Windows Vista 32 Bit, was hat das mit Windows 3.11 zu tun?

Standardmäßig defragmentieren neure Windows-Versionen eigenständig im Hintergrund.

ich denke Windows Vista 32 Bit ist bst keine neue Windows Version somit erübrigt sich das
 

bumsbomber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
400
Ich hab gesagt "neuere" Version.
Vista ist das.

Es gibt bei Windows 95 + keine "höchste Eisenbahn" zum defragmentieren. Bzw bei modernen Festplatten. Fragmentierung ist zb bei Disketten spürbar und ein Thema, aber nicht bei modernen Festplatten mit ihren fixen Köpfen, Betriebssystemen und Filesystemen, die selbstständig defragmentieren.

Aber ich will ja niemanden desillusionieren, Defragmentationsanhänger glauben für gewöhnlich an den Plazebo :) Darum tu das einfach so oft wie es dir ein gutes Gefühl gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

loredana

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
502
mir ging es ha hauptsächlich um die prozentzahlen die mir sagen sollen, ob ich nun dran darf oder nicht^^

154 fragmentierte Dateien ?

1.164 gesamte Fragmente ?

22% insgesamt Fragmentiert ?


sollte da die 22% belegen, das diese defragmetiert werden müssten ?

würde ja im umkehrschluss bedeuten das nach der arbeit 0 stadt 22% fragementiert werden müssen, aber ehe ich hier noch lange um den heißen Brei frage versuch ich mich mal mit do it by learning
 
Top