Dell Vostro 3500 Blitzeinschlag

lind0r

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
60
Hallo zusammen,

ich habe im Sommer 2010 einen Dell Vostro 3500 erworben.
Letztes Jahr hatte ich ihn bei einem Gewitter per Netzwerkkabel mit dem Router verbunden. Dabei kam es vermutlich zu einem Blitzeinschlag und seitdem funktioniert der Laptop nicht mehr richtig. Genauer gesagt kann ich ihn zwar einschalten und Windows bootet, aber nach ca. 30s schaltet sich das Gerät selbstständig ab. Ich habe den Laptop bereits geöffnet, kann aber keinen Schaden erkennnen. Im Bereich des Netzwerkanschlusses wird es aber sehr heiß.
Habt ihr eine Idee, was da kaputt sein könnte bzw. was ich unternehmen könnte?
 

Julrond

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.221
Hättest ihn am besten letztes Jahr nach dem Gewitter schon bei der Versicherung gemeldet.
Hast du schon mal den Gehäuse Lüfter ausgebaut? Dahinter sammelt sich gern mal dick Staub an.
 

flo36

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.376
Da hast du aber glück gehabt, dass dir nicht das gesamte Notebook abgekocht ist. Es kann sein, dass nur die galvanische Trennung am Netzwerkport nen Schlag bekommen hat oder aber alles bis zum Netzwerkchip.

Du könntest versuchen den Netzwerkchip im Bios zu deaktivieren, in der Hoffnung, dass dies auch die Stromversorgung kappt und dadurch die Fehlerquelle abgeschalten wird. Ganz allgemein sag ich jedoch, dass das Motherboard oder etwas darauf defekt ist.
 

lind0r

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
60
Danke für die Antworten.
Ich habe Gehäuselüfter gereinigt und Netzwerkkarte im Bios deaktiviert – beides leider ohne Erfolg.
Anbei ist ein Bild des Mainboards. So wie das aussieht, besteht das Mainboard aus mehreren Teilen bzw. der Netzwerkanschluss ist ausgelagert. Daneben ist ein USB-Anschluss, auf den ich auch verzichten könnte. Meint ihr, ich kann das Teil einfach mal ausbauen (also die Platine mit Netzwerkanschluss)?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top