Delta zwischen "high"- und "crit"-CPU-Temperatur konfigurieren

Schrank

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
512
Hallo,

ich habe neuerdings einen i9-9900KS der dauerhaft mit 5 GHz auf allen 8 Kernen läuft.

Unter Windows hält sich die CPU bei Stress-Tests (Rendering) bei 85°C und drosselt den Takt beim erreichen von 100°C.

Die CPU lässt sich leider kaum besser kühlen, nicht mal mit einer Custom-Wasserkühlung alleine für die CPU.
Siehe hier:

Unter Linux drosselt die CPU aber schon beim erreichen von 82°C, weswegen sie ständig drosselt und kurz danach wider hoch taktet, wodurch sich auch die CPU-Lüfter negativ bemerkbar machen.

Man kann sich mit dem Tool "sensors" die aktuelle CPU-Temperatur sowie die "high"- und "crit"-Temperatur ausgeben lassen.
Code:
coretemp-isa-0000
Adapter: ISA adapter
Package id 0:  +36.0°C  (high = +82.0°C, crit = +100.0°C)
Core 0:        +34.0°C  (high = +82.0°C, crit = +100.0°C)
Core 1:        +35.0°C  (high = +82.0°C, crit = +100.0°C)
Core 2:        +34.0°C  (high = +82.0°C, crit = +100.0°C)
Core 3:        +33.0°C  (high = +82.0°C, crit = +100.0°C)
Core 4:        +33.0°C  (high = +82.0°C, crit = +100.0°C)
Core 5:        +33.0°C  (high = +82.0°C, crit = +100.0°C)
Core 6:        +35.0°C  (high = +82.0°C, crit = +100.0°C)
Core 7:        +33.0°C  (high = +82.0°C, crit = +100.0°C)
Die "crit"-Temperatur von 100°C ist die ab der Windows den Takt drosselt, Linux drosselt aber leider schon ab der "high"-Temperatur von 82°C, die ganze 18°C unter der kritischen "crit"-Temperatur liegt.

Ich habe online bei anderen CPUs auch Ausgaben von "sensors" gefunden bei denen high und crit mit 100°C übereinstimmen.

Nun zu meiner eigentlichen frage, weiß jemand wie man das Delta von bei mir -18°C zwischen high und crit in Linux konfigurieren bzw. beeinflussen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

lokon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
433

Schrank

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
512
https://www.kernel.org/doc/html/latest/hwmon/coretemp.html

Der Eintrag unter tempX_max , "All cooling devices should be turned on" - die Zahl selbst liest er aus einem Prozessorregister (MSR CPU Register,suche nach IA32_TEMPERATURE_TARGET).
Für das Limitieren ist dann afaik der Scheduler verantwortlich oder andere Daemons (Powersaving ...) je nach Installation - also https://wiki.archlinux.org/index.php/CPU_frequency_scaling bzw. ubuntu ask , intel pstate lesen.
Vielen Dank, das Problem war thermald wie in dem Link von dir.
Nach Beendigung des Deamons drosselt die CPU erst beim erreichen der "crit"-Temperatur und das auch viel weniger abrupt.
 
Top