News Demonstrationen gegen Prism am 27. Juli

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.034
#1
Bei der Petition „Stop Watching us“ versammelten sich bereits kurz nach den ersten Enthüllungen mehrere Bürgerrechtsorganisationen und Kritiker, um gegen die Internet-Überwachung durch Geheimdienste zu protestieren. Nun sollen unter diesem Motto am 27. Juli weltweit Demonstrationen gegen Prism und Konsorten stattfinden.

Zur News: Demonstrationen gegen Prism am 27. Juli
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
7.982
#2
Schon lustig, das ausgerechnet über Facebook zu organisieren, nicht? ;D
 

xmarsx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
422
#6
Schon lustig, das ausgerechnet über Facebook zu organisieren, nicht? ;D
In der Tat ist das eine ziemlich "dumme" Vorgehensweise.
Da werden die Teilnehmer somit "frei Haus" an die Überwacher geliefert. Wie bescheuert muss man sein....

Eine Demo, von der weder die Pro- noch die Kontraseite etwas weis, bringt niemandem etwas.

Cya, Mäxl
Es gibt noch diverse andere Möglichkeiten (Organisation zusammen mit anderen wie z.B. den CCC, etc.) oder man mag es kaum glauben einer eigenen Webseite [Ja sowas geht]. Die kostet ein paar Euro für das ganze Jahr und das "Mindestmaß" an Anonymität sollte es Wert sein, das sich dieser Laden da auf die Fahne schreibt.

Mir persönlich reicht es schon das Bekannte mit Ihrem Facebook Account meine persönlichen Kontaktdaten an Facebook (via Smartphone App und desssen "Vollzugrifff" auf das Telefonbuch) übertragen ohne das ich etwas dagegen tun kann.
Am liebsten würde ich den Laden verklagen..möglicherweise wäre das mit dem grob fahrlässigen "Programmierfehler", den FB vor kurzem zugegeben hat sogar mit minimalen Erfolgsaussichten möglich.
Gleiches gilt übrigens für "WhatsApp" und Co. Das wäre meine persönlich "Top-2".
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Decodaz

Gast
#7
Euch ist aber schon bewusst, dass Demonstrieren ERLAUBT ist?
Als wenn die Behörden einen verfolgen nur weil man an ner Demo teilnimmt...

Wo liegt das Problem das über Facebook zu organisieren? Jedenfalls besser als wenn die Leute sich nur vor dem PC aufregen!
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.184
#8
Erlaubt ist es auf dem Papier. Dennoch freut sich die Polizei immer, wenn sie ein paar Demonstranten straffrei krankenhausreif prügeln oder anlasslos verhaften kann um so andere mögliche Demonstranten in Zukunft zu erziehen. Zeigt sich ja leider auch immer wieder bei den Blockupy-Demos.
 

nissl

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.002
#9
Euch ist aber schon bewusst, dass Demonstrieren ERLAUBT ist?
Als wenn die Behörden einen verfolgen nur weil man an ner Demo teilnimmt...
Demos sind doch legal?

Ich weiss nich was die aussage "In der Tat ist das eine ziemlich "dumme" Vorgehensweise.
Da werden die Teilnehmer somit "frei Haus" an die Überwacher geliefert. Wie bescheuert muss man sein...." soll?

Die ist mal sowas von bescheuert ??!!

Es ist ja kaum einfacher - grade wenn alles überwacht wird - schon mit einem 'attend' ein - wenn auch
kleines- Zeichen zu setzen.

Erlaubt ist es auf dem Papier. Dennoch freut sich die Polizei immer, wenn sie ein paar Demonstranten straffrei krankenhausreif prügeln oder anlasslos verhaften kann um so andere mögliche Demonstranten in Zukunft zu erziehen. Zeigt sich ja leider auch immer wieder bei den Blockupy-Demos.
Nichts für ungut, das halte ich genauso für unrichtig. Es kommt immer drauf an welche Demonstranten hier verprügelt - vertränengast oder Wassergewerfert werden :D
Aus Spass passiert das im Normalfall jedenfalls nicht.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.052
#10
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.710
#12

xmarsx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
422
#13
Euch ist aber schon bewusst, dass Demonstrieren ERLAUBT ist?
Als wenn die Behörden einen verfolgen nur weil man an ner Demo teilnimmt...

Wo liegt das Problem das über Facebook zu organisieren? Jedenfalls besser als wenn die Leute sich nur vor dem PC aufregen!
Ja, das bestreitet auch keiner.
So weit wie der andere Kommentar hier "verprügelt" zu werden, ist nicht so nachvollziehbar für mich.
Die Gefahr unangemeldeten Hausbesuch zu bekommen ist aber relativ hoch, siehe Spiegel Bericht zu dem kleinen Aufruf (übrigens auch via Facebook) doch einmal um das Gelände einer US-Anlage zu marschieren.
Ein Schelm der böses dabei denkt.
 

faintR

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
531
#14
Und wen interessiert so ein unangemeldeter Hausbesuch? Ist doch eher noch der eigenen Sache zuträglich, wie der genannte Fall zeigt. Was anhaben können die dir sowieso nicht.
 

Hagen_67

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.043
#17
Natürlich wollen die nur beschützen. Auch die Deutschen. Aber welche davon ist die Frage ;-)
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
222
#20
Zuletzt bearbeitet:
Top