Leserartikel Der ideale Mini-ITX-Gaming-PC

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
12.983
Aus China SCNR

Wäre ich interessiert an dem PC, würde ich bei Asrock nachfragen.
Aber wenn sie nur bis GTX1080 angeben, werden neurere auch vielleicht nicht mehr vom BIOS unterstützt und dann ist ein Neukauf des PC gestorben.
Warum sollte man sich solche Altlasten anschaffen?
 
Zuletzt bearbeitet:

frimGER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
59
Ich habe mir kürzlich den ITX aus dieser Empfehlung mit dem Fractal Design Core 500 Gehäuse zusammengebaut, einzig mehr Arbeitsspeicher und eine andere Grafikkarte haben Einzug gefunden. Ein großes Dank an den Ersteller und die Jungs, die immer wieder Verbesserungen vorschlagen und einpflegen lassen 😊
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Abe81, Shaav, DDD und 2 weitere Personen

Xnfi01

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
1.438
Kann man grob sagen, um wieviel % Wärmer und vorallem lauter, ein PC der selben Leistung, gegenüber einem Normalen Gehäuse ist?
 

Xnfi01

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
1.438
Zitat von burnout150:
Hört sich super an.

Geplant ist nämlich ein PC so klein und dabei so leise wie möglich für reines Gaming (6800X/5800XT).
Lautstärke wäre aber Prio1, wenn sich das vereinbaren lässt. Ansonsten wird es ein "normales" Gehäuse sein müssen.

Was wäre denn ein geeignetes Gehäuse für einen Ryzen 7 5700X/5800X und einer Radeon RX 6700/6800 XT (je nach dem welche kühler bzwl. leiser läuft).
Muss bei mini ITX bzw. beim Mainboard Abstriche gemacht werden? Benötigt wird nichts weltbewegendes an Zusatzfeatures.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12.044
Beim Mainboard musst du keine Abstriche machen. Bei der Grafikkarte ebenso wenig, wenn diese über einen adäquaten Kühlkörpern verfügt und das Gehäuse so aufgebaut ist, dass direkte Zufuhr von Frischluft gewährleistet wird. Bei hôherem Stromverbrauch steigen folglich die Anforderungen.
Mir sind keine Reviews zu der GPU bekannt. Angenommen es handelt sich um einen gute. 3-Slot-kühler, würde sich das NCase M1 für dein Vorhaben eignen.
 

Xnfi01

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
1.438
Das Case sieht top aus, danke für den Hinweis.

Ob die GPU dann reinpasst müsste ich mal Prüfen. Auch ob entsprechende Lüfter bzw. der CPU-Kühler das ganze lauter oder leiser machen. Habe hier etwas dazu gefunden. Wäre schön wenn sich dass ähnlich umsetzen lassen würde und rel. leise bleibt, denn ich reagiere leider sehr alergisch auf Geräusche aus dem Rechner, bin aber die großen Kästen etwas leid und an kleinen Gehäuse/PCs interessiert. Soll wie gesagt nur fürs Gaming dienen, Rest ist ohnehin Linux. BlueRay etc. wird ohnehin extern angeschlossen.

Sollte das ganze nicht so leise sein, müsste ich eben wieder auf die größeren Gehäuse gehen, was schade wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12.044
Der YouTube-Kanal den du gefunden hast gehört übrigens zu den besten zu diesem Thema. Dort wirst du fast alles Wissenswerte finden.
 

Xnfi01

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
1.438
Mit meinem begrenzen Wissen über miniITX kann ich mir schlecht vorstellen, dass man ein solch kleines System wirklich leise hinbekommt, bzw. keinerlei Einbußen in sachen Lautstärke im Vergleich zu einem System mit großem Case hat.
In dem verlinkten Video finde ich jetzt leise anders, aber das ist natürlich auch subjektiv und über das Video nicht immer gut rüber zu bringen. Ausserdem ist die GPU wohl auch nicht gerade Leise, da gibt es sicher andere/besser Customdesigns.

Werde mir aber mal diverses anschauen und auch Tests lesen, evlt. ist es genauso machbar (jedes System ist ja anders), das wäre Perfekt. Denn neben anderen Spielekonsolen wäre dies eben eine weitere. Den Rest übernimmt wie gesagt ein ander PC/Laptop mit Linux oder was auch immer.

Danke nochmals.
 
Zuletzt bearbeitet:

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
12.983
Am besten ist es, gleich die besten Lüfter einzubauen. Alles andere ist ein Kompromiss, der dann einen Brüllwürfel zur Folge haben kann. Die lauten mITX-Systeme sind in der der Regel die, wo man es bei den Standardlüftern belassen hat. Bei mITX ist es besser, wenn das Gehäuse ohne Lüfter daher kommt, weil da immer gespart wird. Die vorhandenen fliegen gleich als erstes raus.
Und wer dann mit mittelmäßigen Lüftern experimentiert, kauft mehrmals welche und es wird teurer als gleich die besten zu nehmen.
 

Xnfi01

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
1.438
Zitat von deo:
Am besten ist es, gleich die besten Lüfter einzubauen.

Bin ich voll und ganz bei dir. Am falschen Ende gespart. Vor allen da dies kein "normales" Case bzw. PC-Aufbau ist/wird. Ich habe sonst immer die von Noctua genommen, waren meine ich vor Jahren hier auch im Test und sehr gut.
 

Xnfi01

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
1.438
Zitat von KarlsruheArgus:
Da das Ding zu ist, ist somit egal wie die Farben sind.

Hatte auch überlegt ne Wasserkühlung zu kaufen, damit wirklich alles leise ist. Allerdings hat der Radiator(?) auch nen Lüfter oder sowas und in ein miniITX wird das schwer, vor allem wenn man mal etwas nachrüsten muss.

Es steht und fällt also mit der Geräuschkullisse unter Last, Lüfter hin oder her, die GPU trägt einen großen Teil dazu bei. Der CPU Kühler kann ja mit Noctuas laufen, aber die GPU ist halt das eine Element im PC was den meisten "Lärm" verursacht.

Edit1:
Leider finde ich bei Optimum Tech fast nur Wassergekühlte Systeme, daran traue ich mich noch nicht wirklich ran.
Gibt es noch vergleichbare gute Youtuber die solche Systeme, gerne auch größere miniITX, mit Luftkühlung zeigen.

Es muss auch nicht das kleinese miniITX sein, ich möchte nur nicht unnötig Luft/Platz im Gehäuse haben, sondern alles sollte gut reinpassen, dabei noch Platz für Kabel und Lüfter/Kühler bieten und dann ist auch gut, Effizient eben, aber nicht auf Kosten der Temperatur bzw. Lautstärke. Hatte auch an ein kleines ATX gedacht, ohne den Platz für BD-Laufwerke usw. oder wäre das wieder miniITX?

Das Case darf gerne auch flach sein, oder so ein Turm wie bei der neuen XBOX, hauptsache keine Spielereien oder Plastikzeug dran. Es sollte rundum zu sein, ohne Lichter oder "Verschönerungen", ein Eckiger Kasten eben ;)

Edit2:

Hier wäre z.B. etwas, leider muss man den Kühler wohl etwas zerlegen und dann eben schauen dass die GPU passt. Mal auf die RX6000er warten was es da gibt. Ansonsten frage ich mich, wo denn der Ram verbaut ist.
Auch unschön finde ich, dass die GPU von unten her Luft bekommt und so herunterhängt.
 
Zuletzt bearbeitet:

tonruk

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
22
Hier gibt es einen Youtuber, der fast alle erdenklichen Kühlerkonfigurationen für das NR200 (einer der besten MiniITX) ausprobiert hat.
Habe selber auch einen NR200 mit einer 5900x und 3080, gekühlt mit einer AIO 280mm, läuft wunderbar leise und kühl selbst bei Peak.
Allerdings gibt es hier auch bei den GPUs größere Unterschiede. Habe eine TUF oc und die wird selbst bei Last nicht wärmer als 63°. Eine 3080 Zotac, die ich vorher drin hatte ging wiederum wieder zurück, da die schnell auch mal bei 75° war.
 

Snakeeater

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.258
Ich interessiere mich seit kurzem fuer ITX Gehaeuse, besonders das Ncase M1 und das neue Phantek Evolve Shift 2 finde ich ansprechend. Leider kenne ich mich mit der Materie kaum aus, kann man hier als taugliche CPU Kuehler lediglich Wasserkuehlungen nutzen?

Leider ist das Ncase nur als teurer Import fuer den doppelten Preis zu haben haben, dass macht es leider etwas unattraktiver als das Phantek und beim Evolve ist die maximale CPU Kuehlergroesse auf 85mm beschraenkt? Im M1 waeren noch 120mm moeglich.
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
12.983
Der Noctua NH-U9S sollte da aber auch noch passen im M1.
 

Snakeeater

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.258
Das habe ich auch schon gesehen, ich bin allerdings nicht so bewandert mit Kuehlern. Ist die Leistung von solch einem Kuehler ausreichend fuer einen R5 5600X? Ausserdem denke ich das Luftkuehlung in so einem kleinen Gehaeuse auch nicht so leistungsfaehig ist wie in einem grossen Tower. Auch die Lautstaerkeentwicklung duerfte eine andere sein.
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
12.983
Der 5600X bleibt unter 100 Watt. Das ist für den Noctua NH-U9S überhaupt kein Problem.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Snakeeater

Snakeeater

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.258
Und wie siehts mit der Lautstaerke aus, was wurde dann fuer eine Wakue sprechen?
 
Top