News Detaillierter Produktionsfahrplan für „Ivy Bridge“

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.699

timo82

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.859
Die gleiche Grafikeinheit = weitehin keine 23,976fps (Bluray) ohne Ruckler?
 

Axzy

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
515
Die Graikeinheit wird einfach um ein Drittel der Shader erweitert und unterstützt Dx11, mehr Änderungen gibt's nicht, iirc.
 

held2000

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.089
hammerhart für User die immer das neuste "brauchen, und wie schnell das neuste alt wird (Sandy Bridge). Von 32 auf 22 nm ist schon krass. Bin ja mal gespannt auf den erst Test. mfg:)
 

mironicus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
808
Immerhin muss man dafür nicht ein neues Mainboard kaufen ganz im Gegensatz zu AMD. (FM1, FM2, AM3+) :p
 

Anzony

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
34
Falsch. AM3+ ist zu AM3 kompatibel und das obwohl das ein echter Generationswechsel ("Tock" in Intelsprache) zum Bulldozer ist.
Intel bekommt bisher immer bloß die "Ticks", die Struktur-Shrinks mit dem selben Sockel hin.
Und zwischen FM1 und FM2 besteht evtl. auch Kompatibilität, das ist noch nicht bekannt - würde aber Sinn machen vom Namensschema her.
Die FM-Sockel sind natürlich nicht zu den AM-Sockeln kompatibel, aber das ist bei Intel mit dem 1155(1156) gegenüber dem 2011(1366) nicht anders.

Also die "Sockelhaltbarkeit" spricht bisher immer für AMD (auch wenn vieles anderes für Intel spricht)!
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.359
@mironicus

spar dir solche Aussagen oder warum muss man hier wieder direkt einen FlameWar losbrechen...

@ Topic

Das erklärt warum die ersten Benches auf IB ohne funktionierende IGP gemacht wurden. Die ES hierfür sollten vereinzelt aber auch zu finden sein. Bin auf die ersten IGP Tests gespannt und deren 24p Tauglichkeit. Die CPU Leistung ist ja so gut wie aufs % abschätzbar.
 

Ralf555

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.693
Falsch. AM3+ ist zu AM3 kompatibel und das obwohl das ein echter Generationswechsel ("Tock" in Intelsprache) zum Bulldozer ist.

Offiziell gibt es keinen Support, daher werden viele Boards sicherlich nicht kompatibel sein. Das ist der große Unterschied. Vom Sockelwirrwarr ganz zu schweigen. Intel dagegen gibt über ein Jahr im Voraus den offiziellen Support mit kommenden CPUs bekannt. Und beim Bulldozer Nachfolger wird wieder ein neuer Sockel benötigt.
Ergänzung ()

@ Topic

Das erklärt warum die ersten Benches auf IB ohne funktionierende IGP gemacht wurden. Die ES hierfür sollten vereinzelt aber auch zu finden sein. Bin auf die ersten IGP Tests gespannt und deren 24p Tauglichkeit. Die CPU Leistung ist ja so gut wie aufs % abschätzbar.

Es sind noch keine Ivy Bridge Treiber in Umlauf.
 

White_Eagle

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.775
Zuletzt bearbeitet:

Kimble

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
737
Was meint ihr, wann kann man mit den neuen ULV SandyBridges rechnen?

Noch einmal mehr Leistung im MacBook Air, das wäre schön. :D
 

Lunerio

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.770
hammerhart für User die immer das neuste "brauchen, und wie schnell das neuste alt wird (Sandy Bridge).
Deswegen bin ich auch Tock-Käufer. Das beste was man bei den Intelprozessoren machen kann. Und dann werden die CPUs immer so lang im Rechner werkeln, bis es mit denen einfach nicht mehr geht. Noch fahr ich die Schiene mit einem E8500 und eine HD6970. Ich merke auch wie der alte 2Kerner langsam schlapp macht und werde Ivy Bridge kaufen und da wart ich auch gern ein paar Monate länger, bis ich dann auch endlich mein Tockprozessor hab. :>

Kanns schon kaum erwarten. :O
 
Top