Deutscher Rap

toxelchen

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.089
Moin,

was haltet ihr z.Z. von deutschem Rap?

Sas hat sich die letzten Jahre ziemlich vergrößert und wurde auch ziemlich bekannt.

Kann deutscher Rap mit amerikansichen Rap mithalten?

und welche Künstler hört ihr am liebsten.

------------------------------------------------------------------------------

Ich finde deutschen Rap richtig klasse, weil man da alles 100% versteht. Wenn die Texte noch gut sind, finde ich deutschen Rap sogar besser als amerikanischen Rap.

Auch wenn man es eigentlich nicht vergleiche kann.

Es kommt halt drauf an, was man hört.

Entweder den sogenannten Gangsta Rap ala Bushido, Sido, Fler, Eko, Bass Sultan Hengzt, Mok usw.

oder eher normale Rapper ala Blumentopf, Prinz Porno, Mor, Abs, Torch, Justus; Creutzfeld & Jakob usw.

Die meisten Leute, kennen aber eher den Gangsta Rap, weil der auf Viva und MTV gespielt wird. Die besten Künstler sind noch Untergrund und somit kommen die wenigsten Leute mit solcher Musik in Kontakt.

Wenn man die Texte von Prinz Porno, Blumentopf, Abs usw. anschaut, merkt man schon einen krassen Unterschied zu den texten, welche im Fernsehen gezeigt werden. Deswegen sollte man sich nicht zuschnell ein falsches Urteil von Deutschem Rap machen. ;)

Gruss
 
B

Basti87

Gast
Ich halt von Rap nicht ganz so viel, aber NDW von Fler fand ich schon irgendwie cool, hab mir das ein paar mal schon angehört :)

qwie du schon sagtest, bei Deutschen Rap versteht man wenigestens was gerapt wird, das ist beim amerikanischen eben nicht.
 

sc00ty

Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2.596
also ich mag deutschen rap nicht... es liegt nicht an der musik sondern an dem getue von sido und wie sie alle heißen...
"uh! wir sind gangster!" ich find das so lächerlich :p und wegen denen laufen bei uns immer so kleine "wanna-be-gangster" rum :rolleyes:

ansonsten find ich amerikanischen rap schon etwas besser... 50 cent ist wenigstens gechillt...

 

China

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
13.040
Zitat von shanks:
Ich finde deutschen Rap richtig klasse, weil man da alles 100% versteht.
:lol: Ich geh nach Hause.... Was eine Aussage!

Bin ich eigentlich der Einzige der sich auch mit Englishen Texten befässt?
Ich mein, okay, Englisher Rap ist gerade bei Leute wie Busta und Eminem
schwer zu verstehen, wenn sie Zeile für Zeile in Sekundentakt raushauen.
Aber wenn man da ein paar Mal hinhört, evt. Lyrics, dann geht das auch.

Deutschen Rap finde ich aber auch okay.
Nur leider sind da viele Leute drunter die schon ne shice Stimme haben.
Wenn ich da so an Aggro denke..... ( Ih, ich hab das "A-Wort" benutzt :freak: )
Gibt aber auch gute Vertreter des Deutschen Sprechgesangs.

Beim Wort "Ganstarap" geht mir der Kamm hoch....
Die meisten Fuzzies hier in Deutschland, wissen nicht mal
wie New York geschrieben wird, aber sind voll Gangsta :rolleyes:

Da bevorzuge ich lieber normalen Rap :D
 

Aurèlie

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
545
Hola,

ich fahre gerade total auf Southern- Rap ab.
Namen wie Slim Thug, Bun B - sollten eigentlich bekannt sein. Die Texte sind teilweise so was von mies, aber der "Vortrag" und der Beat stimmen.

Deutschen Rap habe ich noch nie richtig kennengelernt und leider habe ich auch irgendwie kein Verlangen danach.
Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber ich verstehe ähnlich wie chinamann alle Texte, die ich verstehen möchte. Natürlich nicht nach dem ersten mal, aber nach dem dritten Durchlauf kann man schon dezent "mitrappen". ;)

Das Image des Deutsch Rap ist leider seit 2000 etwas mies. Die ersten Tracks von Sido fand ich persönlich richtig klasse und dachte schon, dass es in Deutschland doch etwas in Sachen Rap vor allem in den Medien und der Öffentlichkeit zum Besseren wendet, aber seit dem ganzen Aggro und wie die da alle heissen mögen - habe ich den deutschen Rap wieder ganz weit weg von mir geschoben.
 

DeathMonkey

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.879
Also, ich weiß ja nich. Kann man das heutige Zeugs überhaupt ernst nehmen? Sorry, aber für mich is das so ziemlich der größte Müll überhaupt. Wenn ich an deutschen Rap denke, dann fallen mir da Namen ein wie Fanta4, Freundeskreis und mit Abstrichen das Rödelheim Projekt. Es gibt/gab sicher noch besseres, vorallem in den Neunzigern. Bin da nich so bewandert! :D Deren Texte konnten noch überzeugen. Das war noch künstlerisch, hochwertiger Sprechgesang. Wenn ich mir den Dreck heute da anhöre faulen einem ja die Ohrn' ab. Ne sorry, das Zeugs heute hat null Stil, is end-peinlich und einfach Gift für beeinflussbare kiddies u. Jugendliche! Geistiger Dünnschiss is das, um es mal auf den Punkt zu bringen. :(
 

d[Vi]b

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.922
Zitat von sc00ty:
also ich mag deutschen rap nicht... es liegt nicht an der musik sondern an dem getue von sido und wie sie alle heißen...
"uh! wir sind gangster!" ich find das so lächerlich :p und wegen denen laufen bei uns immer so kleine "wanna-be-gangster" rum :rolleyes:

ansonsten find ich amerikanischen rap schon etwas besser... 50 cent ist wenigstens gechillt...

da bin ich ganz der meinung von scooty :)

Ist schon krank, wie sie sich so geben. Ich bin GanGSTA komm aus BERLIN-KREUZBERG

OMG :rolleyes:

Und wenn ich jetzt die Lyrics vom dt. Rap und eng./am. Rap vergleiche, bevorzuge ich dann lieber die Bushleute :D. Obwohl ich sagen muss, dass auch in Deutschland gute Rapper gibt, wie Samy Deluxe. Auf jedenfall ist der nicht so drauf die die anderen affen, die sich cool fühlen, weil sie "Gangsta-Rap" machen. :o
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.226
Ich bin eigentlich für jede Musik offen. Solange die Leute mehr zu sagen haben als "XY stinkt" und "YX hat ne hässliche Mudder". Dieser Diss-Mist geht mir sowas von auf den Senkel. Wenn man wenigstens drüber lachen könnte und es lustige oder einfallsreiche Battletexte wären (99,9% sind das leider nicht). Selbst wenn die Beats gut sind, war das eben nur die Halbe Miete. Sehr schade sowas ...

Fanta 4, Torch, Curse, Blumentopf und Ferris und wie sie alle heissen können gerne weiterrappen bis der Arzt kommt. Das Aggro-Pack kann gerne wieder zurück in ihre "Blöcke" gehen bis sie gelernt haben wie man richtige Texte schreibt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Shizzle

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.070
Für viele die bisher Rap immernur mit Sido, Bushido und "Ich fick jeden K.O." gelabber identifizieren verlink ich jetzt mal einen etwas älteren FREE-Track von Prinz Pi aka Prinz Porno. Der Junge machte damals recht abgefahrene Texte jetzt sind sie nicht alle so er geht jetzt mehr die kommerzielle schiene mit seinen letzten Zwei Alben:

Hier der Track.

Man muss aber dem deutschen Battlerap zugute halten das dass was die deutschen Rapper da machen kaum anders ist als das von den Amis. Wenn ich mir sachen von Dipset und D-Block anhöre merkt man das da lyrisch verdammt viel einfach abgekupfert wird...
Und so gesehen ist Curse vielleicht auch nur nen deutscher Talib Kweli ... aber egal... :rolleyes:
 

André

Banned
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.634
Deutscher Rap gefällt mir auch nicht so. Gibt aber ganz netten Franzmann-Rap. :)
 

Neikon

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.154
Hi!
Vor paar jahren fand ich auch noch deutschen Rap super! Mitlerweile finde ich es nur noch Peinlich! Samy Deluxe war vor paar Jahren noch ganz in Ordnung aber mitlerweile nur noch schlimm. Mal ganz abgesehen von Sido und Co!
War wirklich begeister von Rapern wie Torch und ToniL bekannt als Advanced Chemistry, Fanta4, Blumentopf!
Der Beste Song "ist schon Uralt" ist Fremd im eigenen Land" die Texte hatten wenigesten noch sozial kritische aussagen! Solch einen HipHop find ich noch gut! Auch noch Brothers Keepers!
Aber sonst sind das nur noch wischiwaschi Texte ohne irgeneine Aussage bis auf "EH ICH MACH DICH PLATT":freak: :kotz: :headshot:
 

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.633
echt lustig hier mitunter.. lol.. keine ahnung haben aber rummosern :lol:

wer aktuelle tracks mit aussage hören will, hier n paar namen und alben: abzstrakkt - "dein zeichen", pal one - "7 tage", separate - "zahltag", Shiml "im mittelpunkt der erde" (internet release for free) und "hinterm horizont". und das sind nur wenige beispiele dafür das es auch anders geht. ich will nich sagen das leute wie sido und co keine aussage hätten, dafür muss man sich nur mal "steh wieder auf" oder "wähl mich" anhören um das zu merken das die mehr im kopf mit sich rumschleppen als der verbale schwanzvergleich. wenn man sein urteil aber allein auf die anderen tracks stützt, in denen es um nichts weiter geht als battle und posen, muss man sich nicht wundern, wenn die argumentation auf wackeligen beinen steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
Ja...ich muss Kl0k recht geben: Alleine auf Bushido's ''Staatsfeind Nr.1'' sind 3 bis 4 Lieder, die einen sehr sozial kritischen Text haben oder recht persönlich sind...also def. nicht's mit Schwanzvergleich.
Nur bekommt der geneigte Hörer von diesen Liedern nichts mit, wenn er sich nicht gerade explizit für diesen oder jenen Künstler interessiert. Das Problem ist doch mom., dass diese ganze ''harte Möchter-Gern-Rapper-Scheisse'' einfach mehr Kohle den Kiddies aus den Taschen zieht, als Texte, die sie nicht interessiert (Politik, Weltgeschehen etc.)

Wie gesagt...möglichst viel Kohle scheffeln, darauf kommt es schliesslich an, nicht auf die Qualität der Lieder!

Und die Kiddies sind allen Anschein nach dumm genug, diese Phrasen den Künstlern abzunehmen....ist ja auch vollkommen okay, in 2 bis 3 Jahren ist dann auch wieder dieser Trend verschwunden.

Naja....aber so im direkten Vergleich ha tmir die Zeit zw. '95 und '00 lyrisch def. besser gefallen.
Mittlerweile war irgendwie alles schon mal da....

Und wie Shizzle finde ich Mr. Porno auch ziemlich geil...der Junge hat's echt drauf. Geile (sinnvolle) Texte, geile Stimme und nette Beats. Mehr brauche ich nicht.

http://www.laut.de/wortlaut/artists/p/prinz_porno/index.htm

Axo...den einzigesten, den ich wirklich nicht leiden kann, ist dieser Fettsack Fler! Kein Plan warum...aber ihn finde ich echt nur noch unter aller Sau.

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.633
ich kann fler auch nicht ab.. aber wenn ich mir beispielsweise den track "nach eigenen regeln" anhör (der einzige text von ihm der mich mal wirklich zum nachdenken angeregt hat), find ich seine entwicklung verständlich, und auch was die ganzen kiddies so an ihm und den anderen finden.

und pi hör ich auch ab und zu mal gern, auch wenn er mir manchmal n bisschen zu sehr in seinen eigenen metaphern verloren geht :D ..

ich kann aber zum beispiel nicht sagen das mir die musik aus der und der zeit besser gefiel als die von heute. ausnahmen bestätigen die regel, klar, aber in jeder zeit gabs perlen und n haufen mist.
klar wird auf gut deutsch immer mehr scheisse hochgespült, je mehr der bereich gepusht wird. das ist aber auch kein wunder, denn die die dann mit hochkommen sind die die mit auf dem ganzen hype mitschwimmen und die sind auch genauso schnell irgendwann wieder in vergessenheit geraten.
zumindest hoff ich das wenn ich solche schwachmaten seh wie automatiik oder sowas.. brr.. da sträuben sich selbst mir als rap liebhaber die nackenhaare und geh auf frontalkurs :D
aber zum glück sind solche pappnasen eher die seltenheit.
 

Dope4you

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.003
Also meine Meinung zu dem ganzen RAP ist relativ einfach, das ist Musik die die Welt nicht braucht. In der Grundform-gesellschaftskritische Texte und Auflehnung finde ich RAP noch halbwegs "interessant". Diese Art der Musik braucht auch die richtigen Leute um ECHT zu wirken. Ich kann jetzt mit dem einen Typen, der mit der Bibi Blocksberg Maske aus dem Kaugummiautomaten eigentlich wenig anfangen, Ich kann ja jetzt nicht beurteilen ob er die Maske trägt weil er sich für seine Darbietung schämt, oder evtl. starke Akne hat........
Aber sowas ist für mich das Niveau eines 12 jährigen und da wirkt das ganze nur noch witzig.

Ich kann mich nur zu gut an ein Interview mit Gottschalk erinnern, als er noch nicht der Wetten Das Star war sondern in BR 3 Musik auflegte, er meinte bereits vor 20 Jahren das es nervend ist wenn man den Fernseher einschaltet und 4 Negger (Orginal Worte Gottschalk-also nicht rassistisch gemeint) um eine brennende Mülltonne hüpfen.

Auch die Kiddies die dann mit den Hosen in den Kniekehlen durch die Straßen ziehen finde ich erheiternd, wenn Horst aus der Gartensiedlung nach den Schulaufgaben einen auf Gängster macht dann kommt das bei Frau Maier -75 Jahre, Rollstuhlfahrerin- doch extrem Cool an. Wie oben erwähnt, das Umfeld muß stimmen bei dieser Art der Musik, und diese sozialen Extreme haben wir in Deutschland einfach nicht. Wenn der Coole Typ mit seinem RAP bis 15.00 Uhr der große Gängster ist und dann zum Golftraining fährt finde ich die Sache eher peinlich als Cool.

Aber gut, die Kiddies können sicher auch mit meiner Musik (Meat Loaf, Queen, Black Sabbath, Deep Purple oder Janis Choplin) wenig anfangen und ich bin wohl ein paar Jahre zu alt um die Sache cool zu sehen. Doch in der Beziehung sehe ich die gesamte Musikbranche zur Zeit als Abzocke, da werden Künstler für 2 Platten aufgebaut um dann wieder in der Versenkung zu verschwinden-diese Methode auf die Schnelle Kohle zu kassieren und bei einigen "BANDS" nicht mal mehr Leute zu haben die ein Instrument spielen können finde ich bedauernswert.

Aber das ist nurmeine MEINUNG und evtl. verstehe ich ja den tieferen Sinn nicht :)
 

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
Da gibt's, glaub ich, keinen tieferen Sinn, als das von dir beschriebene Kohle scheffeln.

Es ist halt leichter über Skandale Publicity zu bekommen, als über Qualität, die sich u.U. erst nach paar Jahren durchsetzt.
Und unter Skandal, natürlich hervorragend unterstützt seitens der Medien, verstehe ich das Tragen einer Maske (was es ja so hier in Dtd. noch nicht gab), das anscheinend ''Rassischte in Videos'' oder einfach sinnbefreite Texte rappen. Und schwupps...einmal in der Bravo oder in der Bild - und du bist Star (für einen Monat)!

Was das cool sein betrifft.

Hmmm...mittlerweile seh ich's gelassen, weil ich ''früher'' auch nicht besser war. Ich mein, ihr könnt keinem 16jährigen vorwerfen, dass er seinen Platz und - hier konkret bezogen auf's Thema - seinen Stil noch nicht gefunden hat. Das kommt noch...
Ich würde mir eher sorgen machen, wenn ein 30jähriger das Ganze so vertritt. Bis auf den Künstler selbst natürlich...der darf das...denn der braucht ja noch Kohle! :D

Übrigens finde ich Sido mit seiner Maske echt witzig ...der Mann hat Humor und kann wenigstens noch über sich selbst lachen.
Ich finde, bei ihm merkt man, dass er sich selbst nicht für voll nimmt und schon ein klein wenig die Leute veräppelt...

Im übrigen ist doch eh die kompl. deutsche Musiklandschft kaputt...wieso sich also über eine Sparte aufregen, wenn's die anderen auch nicht besser können!?
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackSavage

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.202
ich finde das was Dope4you sagt absolut treffend. es sind für mich keine stars.
und das umfeld fehlt hier wirklich. wer einmal in los angeles war, und in der bronx einen freund besuchen geht:o , der weiß was die für probleme haben. und daher rührt die musik. hier singen irgendwelche 17jährigen von problemen. welche? das mama sie zwingt die hausaufgaben zu machen?
nein das wirkt einfach falsch und unehrlich. sicher gibt es hier auch jugendliche mit schwierigen problemen, aber nicht in der masse wie in den staaten. rappen ist okay, aber dann bitte nicht über sorgen, bronx ghetto, gangsta etc...das wirkt hier einfach fehl am platz.

aber nun gut, wahrscheinlich liegt es bei mir daran, das meine musikrichtung auch eher in die von dope4you geht:rolleyes: .
 

honkitonk

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.727
Ich persönlich höre fast alles an Musik. Ich kann mir selbst sinnbefreite Musik von Fler etc anhören, weil ich dieser Musik eher wenig Aufmerksamkeit schenke und nur den "Beat" auf mich wirken lasse. Aber mein Favarit unter den Rap-Songs ist nach wie vor "Weck mich auf" von Samy Deluxe, es ist seit dem es erschienen ist bis heute gültig, bis auf die Namen (Gerhard is ja net mehr Kanzler :D)
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Hm, das Thema ist - was den ach so coolen Gangsterrap betrifft - wohl auch 'nen Stehaufmännchen:
- kennt ihr Aggro Berlin, AidS Mesut?
- Der "Flerführer
- Sido

Mag sen, dass es abseits der Tiefflugzone rund um Aggro Berlin & Co auch noch brauchbaren dt. Rap gibt; gehört habe ich davon leider bislang noch nichts.
In MTVIVA wird einem ja leider nur der (multilinguistische) Trash, welcher sich da GangstaRap nennt, präsentiert. Und damit kann ich mal grade gor nix anfangen.
 
Top