News Dolby-3D-TV auf der NAB: 26 Blickwinkel, 4k-Auflösung

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.471

Wow4ikRU

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
693
Da geht die Zukunft hin. Aber wird noch dauern bis es massentauglich wird und somit bezahlbar
 

Alex44

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
805
für mich der erste 3d fernseher der Sinn macht - Fernsehen mit Brille kommt überhaupt nicht in Frage..
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.208
Sehe ich auch so 3D mit Brille im Kino ok das macht man nicht jeden Tag aber für zu Hauße will ich keine Brille anziehen vorallem wenn man schon Brillenträger ist. Wobei es mittlerweile von Samsung glaube ich schon Brillen gibt die man einstellen kann für Brillenträger.
 

Spatha ROG G752

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
5.573
Auch Dolby/Philips setzen auf eine native Auflösung von 3.840 × 2.160 Pixel, versprechen aber noch größere mögliche Blickwinkel.

Und was heisst das jetzt genau..wird der LCD auch reale 720 P sein oder in Full HD..oder wie soll man das Verstehn.
 

Ameisenmann

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
die 4K Auflösung bringt eben wieder ganz neue Probleme :rolleyes: und ich sehe es auch so, 3D macht mit Brille keinen Sinn. 3D wird sowieso überbewertet, überhaupt TV! Selbst die Unterschicht kehrt so langsam TV den Rücken und entdeckt das Internet.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.307
Ich weiß ja nicht ob ich zu viel verlange aber wenn schon 3D ohne Brille dann bitte trotzdem mindestens in FullHD. Ich weiß auch das das eine neue Technologie ist die klein anfängt, aber ne... sonst lieber mit (aktiver) Brille.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.208
Der unterschied zwischen 720p und 1080p kann man nicht feststellen wenn man in einer guten entfernung sitzt. Klar wenn man 5 cm vom Bild weg ist ist das was anderes aber bei einem normalen abstand von 3-4 Meter ist da kein unterschied.
 

firefrag

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
422
Ich hätte lieber ein 4K Panel und dann 1080p mittels Polfilterbrille, als den scheiss (sry) den LG grade mit der Linsentechnik des non glasses 3D LCD macht! und ich denk nicht das Dolby so eine andere Technik verwenden wird ...

Ich konnte das Gerät jetzt mal nach der IFA 2011 für ein paar Stunden testen, sorry aber selbst die ganzen optimierten 3D LG Demos sahen extrem mies aus, sehr verschwommen und somit kein HD feeling, geht man zu nah ans Panel wird ein übel Aufgrund der Linsenspiegelung, geht man zu weit weg, nimmt der 3D Effekt merklich ab!

schaut euch die Geräte mal im MM oder Saturn an, in einigen sind sie schon ausgestellt!
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
166
die 4K Auflösung bringt eben wieder ganz neue Probleme :rolleyes: und ich sehe es auch so, 3D macht mit Brille keinen Sinn. 3D wird sowieso überbewertet, überhaupt TV! Selbst die Unterschicht kehrt so langsam TV den Rücken und entdeckt das Internet.

Die "Unterschicht" ? Kommst von Krautchan hergekrochen oder was?

An sich kann ICH deiner Aussage zustimmen, ich wohne in der Nähe des Pathé Westside, einem der grössten (Digital- und 3D)Kinos der Schweiz. Da ich erstens Filmkritiken schreibe und zweitens keinen Fernseher mehr habe, kaufte ich mir für 350 Euro eine Jahreskinokarte.

D.h. wenn ich Filme gucken will, dann gleich richtig ;) Um Mitternacht trifft man auch den einen oder anderen neuen Filmfreund da dann die meisten alleine schauen gehen.

Nichts desto trotz ist deine Aussage eine anmassende Beleidigung. Klar gibt es "die Unterschicht", darauf spiele ich nicht einmal an... sondern eher auf die Tatsache, dass, wenn ungebildete Leute das Internet entdecken würden, es keine Unterschichtssendungen à la Mitten im Leben mehr geben würde.

Das jedenfalls, wäre ein sehr schöner Gedanke.

P.S. Wer versteckten Sarkasmus findet, darf ihn verkünden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Niyu

Vize-Weltmeister 2018
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.543
Der unterschied zwischen 720p und 1080p kann man nicht feststellen wenn man in einer guten entfernung sitzt. Klar wenn man 5 cm vom Bild weg ist ist das was anderes aber bei einem normalen abstand von 3-4 Meter ist da kein unterschied.
Wenn man einen kleinen Fernseher hat glaub ich das schon. Bei 2,5 Meter Diagonale merke ich recht deutlich den Unterschied von HD ready zu FULL HD. Aber es muss auch nicht jeder so ein Spinner sein wie ich ^^
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.498
Der unterschied zwischen 720p und 1080p kann man nicht feststellen wenn man in einer guten entfernung sitzt. Klar wenn man 5 cm vom Bild weg ist ist das was anderes aber bei einem normalen abstand von 3-4 Meter ist da kein unterschied.
Doch, es sieht leicht unscharf aus, wenn man 720p auf einem 1080p Fernseher hat.
Das bemerke ich jedenfalls bei meinem 42 Zoller auf 3 Meter.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.245
Doch, es sieht leicht unscharf aus, wenn man 720p auf einem 1080p Fernseher hat.
Das bemerke ich jedenfalls bei meinem 42 Zoller auf 3 Meter.
Da muss man aber auch die technischen Probleme berücksichigen und nicht gleich sagen ich will das und das und das in einem Produkt...
1280x720p wird für den Anfang absolut ausreichen. Wenn es wirklich ohne 3D Brillen ein super Bildvergnügen ist, sofort her damit.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

M.B.H.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.039
Also so scharf wirkt das Bild in dem TV in dem Video jetzt nicht... selbst wenn ich es bei mir auf FullScreen stelle.....
 

MUnicorn

Ensign
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
205
Wenn man einen kleinen Fernseher hat glaub ich das schon. Bei 2,5 Meter Diagonale merke ich recht deutlich den Unterschied von HD ready zu FULL HD. Aber es muss auch nicht jeder so ein Spinner sein wie ich ^^
Dann bin ich auch ein Spinner denn man sieht den Unterschied auch schon bei einer Diagonale von 2 Metern ^^

wird Zeit endlich 3d ohne Brille salonfähig zu bekommen..
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.383
Doch, es sieht leicht unscharf aus, wenn man 720p auf einem 1080p Fernseher hat....
Dann wird 720p aber immer unscharf aussehen, denn es gibt keine Fernseher mit dieser nativen Auflösung. Die "kleinen" HD-Fernseher haben ja (wie viele Notebooks) 768p.
Tatsächlich dürfte 720p auf einem 1080p-Display besser aussehen, als auf 768p, denn da stehen mehr Pixel zur Verfügung, um das Bild vernünftig hochzurechnen. Optimal wäre natürlich 1440p. ;)

Zu der Newsmeldung:
Ich sehe es auch so, dass sich überhaupt nur brillenloes 3D langfristig durchsetzen kann. Noch steckt das Ganze in den Kinderschuhen und ist entsprechend unausgereift und teuer, aber wer sich in den letzten Jahren einen normalen FullHD-Fernseher gekauft hat, der kann sich entspannt zurücklehnen und abwarten, bis diese Technik ausgereift ist.
Ich schätze, in ca. 5-10 Jahren wird es richtig gute brillenlose 3D-Fernseher geben. Dann vielleicht auch gleich mit OLEDs.
 

Phantom2k

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.502
Ich schätze, in ca. 5-10 Jahren wird es richtig gute brillenlose 3D-Fernseher geben. Dann vielleicht auch gleich mit OLEDs.
sowas sagen nur welche die entweder schlechte erfahrungen mit shutterbrillen oder schlechten 3d filmen (konvertiert) gemacht haben.

Auch in 5 bis 10 jahren wird die brillenlose technik schlechter sein als die (meisten) jetzigen brillen systeme.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.307
Ich kenne aus dem Kino die beiden Systeme Dolby 3D (Interferenzfilter) und MasterImage (Polarisationsfilter) von denen ich das Dolby System als das angenehmere empfinde.

Einen 3D-fähigen Fernseher habe ich nicht zu Hause; allerdings habe ich mir bei Blödmarkt und Mars mal solche Fernseher angeschaut, sowohl mit aktiver Shutterbrille als auch mit passiver Polarisationsbrille und beide Systeme empfand ich als sehr viel angenehmer als im Kino.

Sollte ich mir einen neuen Fernseher kaufen müssen, hätte dieser auf jeden Fall 3D und um da jeden Auflösungsverlust gleich zu vermeiden natürlich mit aktiver Shutterbrille. Ich hätte auch kein Problem damit, einen Film lang so eine Brille auf der Nase zu haben, als sonst nicht-Brillenträger. Habe ich im Kino ja auch je nach Film.
 

Phantom2k

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.502
Ich kenne aus dem Kino die beiden Systeme Dolby 3D (Interferenzfilter) und MasterImage (Polarisationsfilter) von denen ich das Dolby System als das angenehmere empfinde.
neben diesen beiden system gibt es auch noch shutterkinos (xpand).

Sollte ich mir einen neuen Fernseher kaufen müssen, hätte dieser auf jeden Fall 3D und um da jeden Auflösungsverlust gleich zu vermeiden natürlich mit aktiver Shutterbrille. Ich hätte auch kein Problem damit, einen Film lang so eine Brille auf der Nase zu haben, als sonst nicht-Brillenträger. Habe ich im Kino ja auch je nach Film.
trotz des auflösungsverlustes empfehle ich eher PolfilterTVs zu kaufen, die sind deutlich besser, denn die ShutterTV (egal ob lcd oder plasma) haben leider immer viel ghosting und flimmern und sind dunkler. Anders bei Beamern, da ist shuttertechnik die bessere technik zusammen mit einem 3d dlp beamer, ist sogar besser als die polfilterTVs.
 
Top