Dualchannel, grosser Leistungsunterschied?

swoice

Ensign
Registriert
Juli 2007
Beiträge
148
Hi

Ich habe 3x1GB DDR2 667 Riegel verbaut. Würde es da was bringen wenn ich mir noch einen zusätzlich kaufe (obwhol mein OS das nicht unterstützt ist nur 32bit) und dann das ganze im Dualchannelmodus laufen lasse? Mit dem PC spiele ich hauptsächlich.

Wie siehts mit Counter-Strike: Source, BF2142 oder Crysis (ich weiss ihr könnt nicht hellsehen ;) ) aus?

Mein System:

Intel Core2Duo E6600
Nvidia Geforce 8800gtx
3GB DDR2 667 Mhz
590 Sli Chipsatz
640 GB Festplatte
X-Fi Xtreme music
 
Durch DualChannel verdoppelt sich der Speicherdurchsatz des Arbeitsspeichers, was bei neueren Prozessoren durchaus sinnvoll ist.
Aber im einzelnen kommt es immer auf das Programm an, ob dieses so viel Durchsatz benötigt.

Man sagt, dass DC momentan durchschnittlich 10% mehr Leistung bringt.
Man müsste halt mal herausfinden, wieviel Durchsatz momentan vom Arbeitsspeicher wirklich benötigt wird beim Spielen. Weiß jemand genaueres?
Aber geh mal so von 10% aus.

Allerdings hab ich gehört, dass irgendwelche Intel Boards auch mit 3 Riegeln etwas Dualchannelähnliches auf die Reihe kriegen, wie auch immer das gehen soll.
 
Hallo,

ich denk mal so 2 - 3 % maximal mehr fps

Viel ist es nicht. Im Spiel merkt man es nicht, man kanns nur messen.
 
Ok dann lohnt es sich also auch für Spieler nicht unbedingt.
 
Also Dualchannel ist also nicht nur mit 2 Riegeln, sondern auch mit 4 Riegeln möglich?
 
Zumal du 4 GB RAM zwar einbauen kannst aber unter Windows XP und Vista 32 Bit werden dir eh nur max. 3 bis 3,5 GB RAM Angezeigt also würde es eh nichts bringen.

Erst 64 Bit Betriebssysteme können 4 GB und mehr RAM verwalten und nutzen.

GenFox schrieb:
Also Dualchannel ist also nicht nur mit 2 Riegeln, sondern auch mit 4 Riegeln möglich?

Ja Dualchannel geht mit 2 gleichen oder 4 gleich großen RAM Modulen , auch ich zb. habe 4x 1024 MB RAM in meiner Kiste und die laufen im Dualchannelmodus. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Richtig...
 
Also Dual-Channel bringt mehr als nur 10% je nach Anwendung bis zu 100% und im normalfall, wenn die CPU genug Rechenkraft hat mindestens 30%.

Wobei das NICHT auf Spiele übertragbar ist.

Dort sieht es eher aus das es je nach spiel zwischen 2 und 15% bringt.

Daher nicht sinnvoll, wenn es kein Oblivion oder Gothic 3 ist.
 
DualChannel kann man so ein bisschen mit einem RAID 0 vergleichen.

Die Daten auf 2 Kanäle verteilt sodass jeder nurnoch die Hälfte zu tun hat.
Wenn man nun 4 Riegel benutzt, werden immer 2 Riegel zu einem Kanal zusammengefasst (auf dem Mainboard meist ersichtlich, welche 2 dies sind, da diese oft zusammenliegen).

Deswegen müssen die Riegel (wenn es nur 2 sind) ja auch immer in bestimmte Slots (siehe Mainboardhandbuch), damit man sie nicht versehentlich an den gleichen Kanal hängt :p

EDIT: @Über mir: Dafür würde mich wirklich mal interessieren, wie hoch der Durchsatz bei reinen CPU anwendungen (Videobearbeitungen, WinRAR, etc.) wirklich sein muss. Dann wüsste man z.B. auch, wie lang höher RAM Takt überhaupt noch Sinn macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
swoice schrieb:
Geht es also mit einer 32bit Version nicht?

Doch ob nun Dualchannel geht und funktioniert hängt vom Mainboard und vom Chipsatz ab und natürlich müssen zwei oder vier gleich große RAM Module verbaut werden.

Dualchannnel hat mit dem Betriebssystem nichts zu tun du kannst meinetwegen auch nen 16 Bit MS-DOS 6.0 installieren oder Windows 3.1 mit 16 Bit deswegen laufen trotzdem die RAM Module im Dualchannelmodus sofern es das Mainboard unterstützt. :p
 
Ok danke, wie man am Test oben sieht bringt es wohl nicht allzu viel. Ich werds glaube ich lassen. Danke viel mals.
 
Naja, den Test kann ich nicht ganz bestätigen.

Da die ergebnisse haben, die mir ein wenig fremd vorkommen...
 
Dazu habe ich auch eine Frage.
Ich habe gestern einen meiner Speicher gewechselt, sodass ich nun 2x 512MB MDT PC3200 cl2,5 verbaut habe und demnach auch (laut Bios) Dual Channel Mode besitze.
Jetzt habe ich vor Einbau den 3DMark01 laufen lassen und danach (mangels Alternative) und nachher weniger Punkte gehabt. Ist dieser alte Test als Benchmark nur ungeeignet oder war die Aktion leistungsmäßig eher für die Katz?
Ansonsten habe ich noch nen Amd64 3800+, eine Geforce 6800 und ein Asrock 939 dual Mainboard.
Ich dachte bisher, bei 3D Anwendungen würde die erhöhte Speicheranbindung verstärkt zum tragen kommen ?!
 
In CSS und BF 2142 wirst du doch sowieso genug fps mit deiner 8800GTX haben.

und bis crysis ist es noch ne weile hin. den unterschied merkt man wahrscheinlich nur in benchmarks.


MFG
 
Zurück
Oben