News Ein Jahr vor dem Aus: Microsoft streicht erste Funktionen aus Windows 7

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.882
ich finde es bedenklich, dass man nachträglich bei legacy produkten noch funktionen herauspatcht. die meta-daten vom media player jucken mich nicht - aber das könnte auch gut der anfang sein von "wir patchen alle OS tot, bis jeder win10 benutzen muss".
Du hast es erfasst, wechsele und gut ist ... die Zeit spielt generell gegen dich, weshalb der Kampf sinnlos ist.
Einen alten Gaul braucht man nicht reiten, wenn man schon etwas Besseres im Stall kostenlos hätte haben können.
 

HtOW

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
275

papa_legba

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.186
@Postman Was wenn man das meiste das Windows bietet gar nicht nützt? Ich brauchs nur zum Zocken, Surfen und Netflix und Co.

Das alles kann Win7 perfekt. Ich brauch schon gar keinen vorinstallierten Dinge die ich eh nie verwende.Kostet nur Zeit und Nerven das ganze wieder halbwegs schlank zu kriegen und auf die notwendigen Dinge zu reduzieren.
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.882
@ papa_legba: Nur wird Win 7 eben bald nicht mehr supportet.
Es bringt doch alles nichts. MS zahlt doppelt für die Entwicklung ... und das Sicherheitsthema zwingt fortlaufend zur Anpassung, weil eben Windows so verbreitet ist.

Auch bei Win 10 kann man einfach "nur zocken" und Nerven kostet nach dem Erststart von Win 10 wenig bis nichts und wenn dann einmal anpassen und dann passt es. Vieles Unnützes (Cortana) wird auch mangels Akzeptanz zukünftig weg gepatcht, selbst das hat MS mittlerweile kapiert.
 

SIR_Thomas_TMC

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
926
@papa_legba Seh es halt als Abnutzungserscheinung von Windows, wie ne Hose langsam Löcher kriegt, bis sie irgendwann mal in den Müll muss.
Diesbezüglich gibt es wenig zu ändern, wer bei Win7 bleiben will, ist ja kein potentieller zahlender Kunde, und hat somit kaum bis gar keine Prioriät was dessen Wünsche angeht.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
21.065
Du hast es erfasst, wechsele und gut ist ... die Zeit spielt generell gegen dich, weshalb der Kampf sinnlos ist.
Einen alten Gaul braucht man nicht reiten, wenn man schon etwas Besseres im Stall kostenlos hätte haben können.
ist dir mal in den sinn gekommen dass manche leute vllt gar kein win10 haben wollen? dass sie z. b. vllt nicht mit dem scharmlosen datenfarming einverstanden sind? und du schlägst vor die klappe zu halten und sich alles gefallen zu lassen um M$ in dieser politik auch noch zu fördern?
ich würde mal behaupten wer trotz der zuletzt aufdringlichen upgradeaufforderungen nicht zu win10 gewechselt ist, wollte vermutlich auch kein win10 haben.
ich für meinen teil bin von win10 zu linux gewechselt einfach um diese politik nicht auch noch zu unterstützen. und ich kann nur jedem raten das selbe zu tun, dass sich das geschäftsmodell für MS nicht mehr so lohnt und sie wieder die nutzerdaten und die eigenständigkeit mehr respektieren. aber ich fürchte viel zu wenige leute denken überhaupt darüber nach und daher haben diverse konzerne (z. b. facebook, google, microsoft) viel zu leichtes spiel. ich kann mich an zeiten erinnern, wo man die visionen von george orwell schon schlimm fand...
aber solang genug leute deine einstellung teilen, wird die entwicklung gegen den user weitergehen.
 

papa_legba

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.186
Ich hab ja nur Glück das 95% meiner Steambibliothek auf Linux super laufen. Goodbye Windoof. Da mach ich nicht mehr mit. Konzernhörigkeit ist so ziemlich das wiederlichste was uns passieren kann.
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.882
@ Lübke: Auch bei Linux gibt es für alte Versionen irgendwann keinen Patchsupport mehr.
Zudem wird Linux primär auf Servern hinter Firewalls und mit abgeschottenen Verbindungen und wenig bis gar nicht auf Clients mit direkten Internet genutzt (die paar Hobby Spezialisten fallen da nicht ins Gewicht).

Irgendwann macht man eben einen Cut.
Und Windows ist eben verbreiteter als Linux und MS zudem ein Konzern, der Geld verdienen sollte.
 

Dominicus1165

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
102
Ach ja, das "Die Anderen sind genau so schlimm" geplapper, wie süß
Und nein ich nutze kein WhatsApp und ein Google Android Handy hat man sehr schnell das "Google" abgewöhnt, versuche das mal mit Windows ;)
Du zahlst immer bar? Du kaufst nie online ein? Auch kein Amazon, den mMn größten Datensammler noch vor Facebook und Google? Nutzt keinerlei Google Suche? Hast alle Cookies deaktiviert? Du loggst dich also jedesmal neu überall ein? Du hast keine XBox am Internet? Du hast keine PS4 am Internet? Keine andere Spielekonsole? Du nutzt keine Versicherungen(Die erheben übrigens auch ordentlich Daten)? Keine Urlaube (Egal ob Online oder im Reisebüro, die erheben Daten)? Keine Newsletter? Kein Steam(auch das heilige Steam erhebt Daten)? Du nutzt einen so genialen E-Mailprovider, dass er keine Daten erhebt? Du nutzt keine Kartendienste von Autoherstellern, welche auf Android basieren? Du nutzt kein Payback, PayPal, ebay,...?

Du nutzt übrigens YouTube (siehe deine Signatur)

Shit, jetzt gehen mir gerade Ideen für offensichtliche Datensammler aus.

Zusammengefasst. Ist doch völlig wurscht. Dein gesamtes Leben ist derzeit schon im Internet, egal ob du willst oder nicht. Die kennen deine geheimsten Geheimnisse. Im Grunde ist es völlig egal, was du machst. Selbst deine Passwörter sind in irgendwelchen Datenbanken zu finden (wie die letzten Tage mit über 2,2Mrd Accounts bewiesen). Man kommt einfach nicht drum rum und dann kann man es quasi gleich sein lassen.

Bei meinen Freunden kommt passende Werbung, wenn sie in der Nähe ihres Handys über ein Thema reden, trotz starker Datenschutzeinstellungen.
 

papa_legba

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.186
@Dominicus1165 schwer zu machen. Schon klar. Aber deswegen muss man ja nicht gleich alles voll unterstützen und überall mitmachen. Leute wie du machen es viel zu leicht für die Wirtschaft. Und zahlen auch noch freiwillig Geld dafür das mit ihren Daten Geld gemacht wird.Meh.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
21.065
@Postman: es geht nicht darum immer an einem alten OS festzuhalten, es geht darum, dass nicht jeder mit win10 einverstanden ist und darum kritik durchaus legitim ist.
und wenn leute nicht einverstanden sind kann ich sowohl verstehen als auch unterstützen, dass sie sich einer in ihren augen negativen entwicklung verweigern möchten.

@Dominicus1165: mal abgesehen davon dass das meiste davon bei mir sogar zutrifft: dass man sich nicht gänzlich vor datenfarming schützen kann heist nicht, dass man es dann ohne widerworte unterstützen muss. man bewegt die konzerne nicht dadurch zum umdenken, dass men den hirnlosen konsumzombie gibt. konzerne sind nicht gut oder böse sondern schlicht gewinnorientiert. wenn eine politik nicht lukrativ genug ist, wird sie geändert. leider denken viel zu wenig menschen darüber nach was mit ihnen getrieben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

K7Fan

Gast
Einen alten Gaul braucht man nicht reiten, wenn man schon etwas Besseres im Stall kostenlos hätte haben können.
Stimmt, es gibt so viele bessere und kostenlose Alternativen als ewiggestrige binäre Blackboxen die man sofort haben kann und das sogar ohne dadurch selbst als (Daten)Melkkuh kostenlos in anderer Leute Stall zu stehen.
www.archlinux.org, www.debian.org, www.linuxmint.com,.... dont delay, switch today :D.

Auch bei Linux gibt es für alte Versionen irgendwann keinen Patchsupport mehr.
So lange es einem die Zeit wert ist den Patch zu schreiben, oder das Geld das machen zu lassen, gibts auch Patchsupport.

Dein gesamtes Leben ist derzeit schon im Internet,
Cool, wo kann ich mir meines runterladen? Bräuchte nämlich die Daten die mir bei einem HDD Crash vor einigen Jahren entfleucht sind. (Ich weiss, kein Backup, kein Mitleid).
 
C

CPU-Bastler

Gast
Besser wäre es gewesen wenn Microsoft folgendes mitgeteilt hätte:

"Windows 10 wird eingestellt. Allen Nutzer wird empfohlen auf Linux zu wechseln."

Leider bin ich nach dieser Meldung aufgewacht und darf mich jetzt wieder um dieses Mistding M$ Exchange Server kümmern. :smokin:
 

Pitt_G.

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.276
Wobei ich zugeben muss, der MPEG 2 Codec, den man mit dem Wegfallen des Media Centers quasi verloren hatte, damit MS die Lizenzkosten. In Vista Home Basic, Und Business, bzw der Pro Variante von Windows 7 , bzw komplett Windows 8 drücken kann, ist mittlerweile eigentlich Lizenzfrei .
Bei dem Achse geliebten XP musste der DVD Player aber auch nachgerüstet werden.
Im Zeitaltervon USB flashspeicher , kann der aber durchaus infrage gestellt werden
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.727
Hat den MediaPlayer denn überhaupt jemand wirklich genutzt? Da gibt es mit VLC und Co. doch viel bessere Alternativen, die nicht so viele Zicken machen wie der MS Kram.
HIER, Ich! :-D

Ich nutze jeden Tag das WMC um TV zu schauen. Bislang habe ich wirklich kein Programm gefunden,
wo die Benutzung und Umsetzung so gut sind, wie beim WMC. Das ist auch DER Grund, warum ich noch WIN7 nutze.

Den WMP nutze ich zum DVD schauen. Es läuft schnell, sauber und lässt sich gut benutzen.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.013
Das Microsoft den Support für Windows 7 [ein mehr als 10 Jahre altes OS] einstellen wird, finde ich völlig in Ordnung.

Wenn nichts anderes versprochen wurde, wird der Support bei jeder Soft- und Hardware irgendwann eingestellt, spätestens wenn der Nachfolger etabliert ist, fängt die Uhr an zu ticken.

Aber das Microsoft anfängt Features und Funktionen [genutzt oder nicht] aus einem funktionierenden OS herauszupatchen, finde ich eine Sauerei.

@duskstalker +1
 

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.914
@RYZ3N
Microsoft patcht doch gar nichts aus Windows 7 raus. Die stellen lediglich den Onlinedienst ein, über den der Media Player die Albuminformationen abruft. Mit anderen Worten, ein völlig normaler Vorgang, den mangels ausreichender Nutzung wahrscheinlich die allerwenigsten Nutzer bemerken werden.
 
Top