News Ein Jahr vor dem Aus: Microsoft streicht erste Funktionen aus Windows 7

Zero_Point

Banned
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.123
@RYZ3N
Microsoft patcht doch gar nichts aus Windows 7 raus. Die stellen lediglich den Onlinedienst ein, über den der Media Player die Albuminformationen abruft. Mit anderen Worten, ein völlig normaler Vorgang, den mangels ausreichender Nutzung wahrscheinlich die allerwenigsten Nutzer bemerken werden.
War ja klar, dass du das mal wieder schönredest. Win8-10 bekommen denselben Dienst schließlich weiterhin...
 

SIR_Thomas_TMC

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
957
Das ist eh, was mich an den ganzen Online Themen nervt. 1,2,3 Jahre später sind große Teile der Funktionalität futsch. Wobei ich bei 10 Jahren für ein Randfeature nicht auf die Barrikaden gehe. Bei NBA2k kann ich z. B. nach 2 Jahren mit 90% der Spielmodi nix mehr anfangen, weil die Server (ich red vom Singleplayer) abgeschaltet wurden und so z. B. keine Charakter mehr angelegt werden können und schon angelegte ebenfalls weg sind. Auch nicht mal lokal. Konsequenz, kein weiterer Kauf, obwohl ich das Spiel selbst gut fand.
Bei ner Spanne von 10 Jahren hätte ich es nicht mal gemerkt.
Klar ist das auch ne Masche, Leute zum neuen BS zu pushen, aber wie gesagt, wen das stört der sollte Alternativen nutzen, oder aber hinnehmen, das nach so einer langen Zeit es nicht illegitim ist, ein BS nicht mehr zu unterstützen, auch wenn es technisch leicht möglich wäre.
 

duskstalker

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
5.401
Du hast es erfasst, wechsele und gut ist ... die Zeit spielt generell gegen dich, weshalb der Kampf sinnlos ist.
ich benutze kein win10 so lange ich will (ob mit support oder ohne), und solange auf meinen rechnern kein win10 drauf ist wo kein win10 drauf muss, habe ich gewonnen: weil ich microsoft für deren machenschaften weder geld noch marktanteile für win10 gebe.

der kampf ist dann sinnlos, wenn man alles frisst, was man vorgesetzt bekommt - und an win10 hat man einiges zu schlucken. manchmal frage ich mich, warum einige user so versessen darauf sind, dass jeder auf win10 wechseln soll.

die drei finden win10 auch spitzenklasse:

die-drei-affen.png

und unter anderen voraussetzungen kann ich mir auch einfach nicht vorstellen, dass man win10 "uneingeschränkt empfehlenswert" finden kann.

hier wird man nicht müde gegen die "nicht win10 user" zu wettern, von wegen rückständig, blockierer, ewig-gestrige - und linux bekommt auch regelmäßig das fett weg.

aber wie wärs mal anders herum? würdet ihr win10 user euer konsumverhalten bissl mehr im griff haben, und "kostenlos" nicht alle vernunft ausknipsen, würde microsoft mit solchem geschäftsgebaren nicht durchkommen und müsste tatsächlich ein gutes produkt anbieten, das nicht die hälfte der systemsteuerung vom ach so verhassten, veralteten win7 behinhaltet, weil mans bisher nicht besser hinbekommen hat. ihr belohnt microsoft für win 10, für cortana, für das wiederkehrende candy crush, für den store, für die telemetrie, für die gängelung, für die entmündigung, die halbgare umsetzung, den veralteten scheduler und für die zwangsupdates weil ihr es "umsonst" bekommt. wenn etwas umsonst ist, bist du das produkt. und anstatt sich dafür zu schämen, dass man für jeden anderen für das bisschen konsum die situation schlimmer macht, wird sich zusammengerottet und gegenseitig das händchen gehalten, und die anderen sind dann die deppen - oder nicht? nennt sich in der psychologie dissonanz.

win7 hat nun einfach ein gewisses alter erreicht und wird natürlich nicht mehr weiterentwickelt. aber was ist mit win 8.1? microsoft hat die alternative auch direkt mitgekillt, obwohl win 8.1 eigentlich noch im supportzeitrum war, als bspw. ryzen veröffentlich wurde - trotzdem: win 8.1 "nicht kompatibel" mit einer cpu, die offensichtlich funktioniert. auf win7 lief ryzen anfangs sogar besser als auf win10. spätestens hier müsste klar sein, dass microsoft für die monopolbildung von win10 über sprichwörtliche (software)leichen geht. ihr trickst microsoft nicht mit der "gratisaktivierung" aus - die wissen, dass das geht und die wollen das so - da hat keiner vergessen den hebel umzulegen. die wollen, dass ihr denkt, dass ihr gewonnen habt. aber bei win10 hält microsoft alle fäden in der hand. die wollen die big data, die wollen die marktanteile und das monopol und das ganze als proprietäre black-box. und dafür brauchts offensichtlich weder fortschritt, noch performance, oder sicherheit, datenschutz, respekt vor dem user oder sonstiges, denn:

damit scheint für die meisten alles gesagt zu sein.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.591
ihr belohnt microsoft für win 10, für cortana, für das wiederkehrende candy crush, für den store, für die telemetrie, für die gängelung, für die entmündigung, die halbgare umsetzung, den veralteten scheduler und für die zwangsupdates weil ihr es "umsonst" bekommt. wenn etwas umsonst ist, bist du das produkt.
- Windows 10 finde ich bisher das beste Windows, ist einfach so
- Cortana nutze ich nicht, stört mich deshlab auch nicht und wird ja jetzt sogar getrennt
- Candy Crush (oder besser gesagt den Installer, das Spiel selber müsste eh erst noch geladen werden) hab ich ein mal deinstalliert und weg ist es
- der Store ist doch ganz praktisch? Endlich ne zentrale Anlaufstelle ffür Software, wollte die Leute (vor allem die Linuxer) doch schon lange...
- die Telemetrie hab ich seit Vista aktiv damit MS Feedback zu Fehlern bekommt
- welche Gängelung? Welche Entmündigung?
- es mag tatsächlich nicht alles perfekt umgesetzt sein und wie lange sie brauchen um die Einstellungen mal fertig zu bekommen... keine Worte.
- Scheduler könnte tatsächlich besser sein, vor allem wenn man mit Linux vergleicht, taugt aber im 7er noch weniger
- bei Windows bekomm ich wenigstens Updates im Gegensatz zu Android...
- und Windows 10 ist nicht kostenlos, nur das Upgrade von einer früheren Version kostet nichts

Sieh es ein das nicht jeder so einen abgrundtiefen Hass auf MS entwickelt hat und die Dinge evtl. etwas anders sieht.
 

SIR_Thomas_TMC

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
957
hier wird man nicht müde gegen die "nicht win10 user" zu wettern, von wegen rückständig, blockierer, ewig-gestrige - und linux bekommt auch regelmäßig das fett weg.
OK, kannst du das bitte belegen? Vielleicht haben manche ne andere Meinung, aber drängen zu Win 10 zu wechseln ist das jedenfalls wie ich es verstehe nicht.
Und Linux wird bestimmt genauso oft kritisiert wie Windows, ja auch mit Totalverweigerung (in beiden "Lagern"), im großen und ganzen hab ich aber da überhaupt nicht den Eindruck wie du.
Und in den Abschnitten danach gehen ein wenig die Pferde mit dir durch.

Eventuell findet man dort den alten Gaul der vorhin gesucht wurde?
 

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
6.015
War ja klar, dass du das mal wieder schönredest. Win8-10 bekommen denselben Dienst schließlich weiterhin...
Von mir wird da rein gar nichts schön geredet! Ich pflege bloss nicht die Verschwörungstherien, die von euch aufgebracht werden und hier aus der Einstellung eines Onlineservices ein rauspatchen und umbauen konstruieren. Mit anderen Worten, ich bin halt nicht so entrückt jeglicher Realität, wie es eine bestimmte Klientel ist, die in jedem Thread dieser Art ihre Märchenstunde veranstalten muss.
 

Sebbi

Vice Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
6.161
also für mich ist das eine absichtliche Produktverschlechterung eines gekauften Produktes um den Verkauf eines anderen Produktes zu verbessern -> illegal und vor Gericht anfechtbar
 

arktom

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.252
also für mich ist das eine absichtliche Produktverschlechterung eines gekauften Produktes um den Verkauf eines anderen Produktes zu verbessern -> illegal und vor Gericht anfechtbar
Dass das Unsinn ist, wirst du wohl selbst wissen. Das Abstellen von Onlinediensten wirst du gerne mal anzufechten versuchen können. Leider wirst du dann auf den Kosten sitzen bleiben.
 

Zero_Point

Banned
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.123
- der Store ist doch ganz praktisch? Endlich ne zentrale Anlaufstelle ffür Software, wollte die Leute (vor allem die Linuxer) doch schon lange...
Ist man bei Linux auch von einem einzigen Anbieter abhängig und hat man dort danach auch keine Kontrolle mehr über die Programme und ihre Dateien?

- die Telemetrie hab ich seit Vista aktiv damit MS Feedback zu Fehlern bekommt
Abschaltbar.

Von mir wird da rein gar nichts schön geredet! Ich pflege bloss nicht die Verschwörungstherien, die von euch aufgebracht werden und hier aus der Einstellung eines Onlineservices ein rauspatchen und umbauen konstruieren. Mit anderen Worten, ich bin halt nicht so entrückt jeglicher Realität, wie es eine bestimmte Klientel ist, die in jedem Thread dieser Art ihre Märchenstunde veranstalten muss.
Die Verschwörungstheorie ist doch die, dass MS gar nichts rauspatcht oder umbaut. Fakt ist, dass eine Funktion in Win7 nicht mehr enthalten ist, in 8/10 ist exakt dieselbe Funktion aber weiterhin vorhanden. Nenne es wie du willst, aber das ist Absicht von MS um Win7 zu schaden. Sonst hätten sie es aus 8/10 auch entfernt.
 

XShocker22

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.888
Also uch nutze den Media-Player bis heute auch noch unter Windows 10. Funktioniert einwandfrei für meine Sammlung.

XShocker22
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.591
@Zero_Point : auch bei Windows bist du nicht von einem Anbieter abhängig und selbst universal Apps lassen sich problemlos auch ohne den Store installieren. Und bei der Telemetrie (eigentlich ist das ja nur die Fehlerberichterstattung die Helfen soll Fehler in Windows zu beheben) gings mir vor allem darum das ich die nicht so schlimm finde als das ich die abschalten würde (hab sie unter Windows 10 aber auch nur auf einfach stehen)
 

Ceberus

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
790
@RYZ3N
Microsoft patcht doch gar nichts aus Windows 7 raus. Die stellen lediglich den Onlinedienst ein, über den der Media Player die Albuminformationen abruft. Mit anderen Worten, ein völlig normaler Vorgang, den mangels ausreichender Nutzung wahrscheinlich die allerwenigsten Nutzer bemerken werden.
naa wenn nicht viele es nutzen, verbraucht es auch nicht viele Ressourcen. Wieso dann abschalten für win 7 wenn das gleiche für win 8/10 weiterläuft.

Oder das mit dem selbstständigen updaten auf Windows 10 oder die CPUs von Ryzen und Intel 7-9k unbenutzbar machen bei Windows 7 extra per Patch.

Sag mir bitte mit welchen recht macht Microsoft das?

Microsoft hätte Windows 7 nur bis 2020 weiterlaufen lassen können und dann hätte man sich deswegen auch nicht aufgeregt.
 
K

K7Fan

Gast
Dann machst du dich aber umgekehrt bei einer Linux-Distri ebenfalls von einem Anbieter abhängig...
Man kann beliebige Repos hinzufügen, sogar ein selbst eines betriebenes.

- der Store ist doch ganz praktisch? Endlich ne zentrale Anlaufstelle ffür Software, wollte die Leute (vor allem die Linuxer) doch schon lange...
Wenn der Store zusätzlich zu freier Anbieterwahl ein Äquivalent zu apt-get source hat dann würde ich ihn tatsächlich praktisch finden.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.591
Für Firmen gibt's glaub ich Lösungen um einen eigenen Store zu betreiben, kenn mich da aber nicht genauer aus.

Aber die eigenen Sourcen bei Linux haben auch ihre Nachteile... merk ich immer bei nem Distri-Upgarde von meinem Ubuntu. Die werden da immer erst mal deaktiviert und der allgemeine Tipp ist ja sogar alle Software die man daraus bezogen hat vor einem Upgrade zu deinstallieren. (Windows macht das bei einem Upgrade selber und nur wenn Inkompatibilitäten bekannt sind)
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.022
Und bei der Telemetrie (eigentlich ist das ja nur die Fehlerberichterstattung die Helfen soll Fehler in Windows zu beheben) gings mir vor allem darum das ich die nicht so schlimm finde als das ich die abschalten würde (hab sie unter Windows 10 aber auch nur auf einfach stehen)
Soso. Laut BSI sind es alleine in der Enterprise LTSB 414 Punkte die da quasi alle paar Minuten zum Muterschiff gebeamt werden. Da geht über Sprache, Texte, Passwörter, Webseiten, deine gesamte Nutzung von A bis O durch.
Fehlerberichterstattung -> Bericht wird gesendet wenn ein Fehler auftritt und der Nutzer dies wünscht.
Spyware -> Alle Daten verlassen ohne offizielle Möglichkeit der Abschaltung deinen Rechner nach Gutdünken eines Dritten und werden noch an Vierte verkauft.

Der Vergleich zwischen Store und Paketmanager ist dann nur noch absurd.
 
Top