Einmal abklären bitte, Mainboard + Ram für Ryzen 2600 und Frage zum Kühler

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.883
#1
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :daumen:]


1. Was ist der Verwendungszweck?
Spielen und ab und an Streamen und Videobearbeitung.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Bin mir relativ sicher, dass mir der Ryzen 2600 reicht, neuer Monitor kommt dieses Jahr nichtmehr:)

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
...die Leistung passt für mich.

Ich habe in die Zusammenstellung gesehen und da wird durchgehend zum G.Skill Aegis 16GB, DDR4-3000 geraten, das finde ich toll und gibt mir ein gutes Gefühl vorallem weil bei mir auch seit 2011 Gskill laufen..ohne Auffälligkeiten auch bei allen denen ich die empfohlen und/oder eingebaut habe.

Meine Erfahrungen bei Mainboards sind durchgehend schlecht, ich habe ein Asrock drin das hat seit Jahren kaputte USB-2 ports..dsa war der Ersatz für mein Gigabyte.
Es steht das ASRock B450 Pro4 als Mainboard drin und für den 2700er das ASRock Z370 Pro4.
Habe gerade nicht die Zeit für weitere Recherche, geben die boards, wenn das jemand zusammenfassen könnte der sich gerade damit beschäftigt hat würde mir das sehr helfen. Kann ich in der Preisklasse(sagen wir bis 120€) ein Board bekommen in das ich eine 2.ältere(also muss kein16xPCIE sein) Grafikarte einbauen könnte um GPU-passthrough zu nutzen? Das hat keine Priorität aber Interesse wäre da.

Gleichzeitig ein 16GB Ram kit dazu was läuft, Bios update kann ich bei Bedarf natürlich machen. Da hätte ich garnix gegen das empfohlene Gskill aber vielleicht wird es ja ein anderes Mainboard.

Kühler, ich habe einen Scythe Mugen Rev3? glaube ich. Kann ich dafür ein Umrüstkit bekommen oder gibts das nur für neuere Revisionen? Ich glaub da steht nix drauf also fehlt mir Gerade das Mittel um das genaue Modell herauszufinden.

Zum Schluss das Gehäuse, wird wohl ein Sharkoon m25 silent werden oder Fractal Design C ... wenn jemandem was dazu einfällt gerne aber werde wohl entscheiden was es vorrätig gibt wenn ich den Rest bestelle oder mein altes A05 einfach weiter benutzen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Beitrag wiederhergestellt)

~purplet~

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.883
#3
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
4.318
#4
Wieso hast du die restlichen 2/3 des Fragebogens ignoriert?
 

~purplet~

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.883
#7
Super Danke da wäre ich reingefallen oder hätte betteln gehen müssen beim IT-Systemhaus.
Asrock ist okay mittlerweile? Ich brauche nicht unbedingt usb c wäre nett wenn es drin gewesen wäre und Erfahrungsgemäß bringt teurer auch Leistung beim Board nur will ich es nicht für PrivatPC unbedingt teuer bezahlen.
 
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
3.101
#8

~purplet~

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.883
#10
Der GSkill Ram läuft in beiden mit 3000? Mir ist bewusst, dass es mit Asrock ein Vorurteil ist aber es hält sich bei mi r:(
Gibt es außer auch was besonders passendes mit dem neuern Chipsatz bis 120oder von mir aus uach 130€?

E:Danke habt mir geholfen mcih zu entscheiden werde einfach n ehmen was in der Empfehlung steht, keine Zeit für ExtraoptimierungXD
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
231
#11
Frage: welcher ram waere bei dieser CPU zu empfehlen wenn die GPU nur eine 1050ti is? Reich ein einzelriegel 8Gb? Oder is da dann trotzdem ein relevanter Verlust wenn man auf Dual verzichtet? Wie gesagt wird nur ne 1050 ti befeuert
 
Zuletzt bearbeitet:
Top