News El Capitan: 1,5 ExaFLOPS Rechenleistung für US-Atomwaffenprogramm

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5.471
"Wuhu, Feuerwerk!"(LOTW Zitat, führe es nach belieben fort.)

Dass hier einige dem ganzen auch noch beiläufig applaudieren lässt mich an deren Zurechnungsfähigkeit zweifeln.

Atomwaffentests sind zu verurteilen, in ALLEN Variationen.
Vertraglich hat man sich dazu ja schon verpflichtet. Aber was sind schon Verträge außer ein Hindernis...
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.123
[...]Sehe es generell als Anmerkung daran dass Mittel in Projekte fließen die anderer Stelle nachhaltiger investiert wären.[...]
Ist halt die Frage, was nachhaltiger ist.

Jetzt Geld für Hilfsprojekte und/oder Infrastruktur in Afrika zu investieren ist sicherlich nicht falsch, aber auf lange Sicht, kann Forschung hier in Dtl/Europa oder Amerika auch in Afrika zu mehr Hilfe führen, weil neue Medizin oder beständigeres Saatgut entwickelt wurde.

Klar, in dem hier besprochenen konkreten Fall wird das wohl ehr nicht eintreten, aber ich hoffe, es wird klar, worauf ich hinaus will.

PS.: Die aktuell laufenden chinesischen Investitionen in Afrika darf man aus europäischer Sicht mMn auch durchaus kritisch hinterfragen, denn China tut gerade ein Menge, um Afrika wirtschaftlich langfristig an sich zu binden.

"Wuhu, Feuerwerk!"(LOTW Zitat, führe es nach belieben fort.)
"Arsc**ecken, Feuerwerk. Ich hab nur nicht getroffen."
 

yummycandy

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.932
Aber mich würde mal interessieren, wie die die Intel Karten programmieren wollen. CUDA oder ROCm equivalentes gibts ja für Xe noch nicht und OpenCL ist ja nicht so auf dem aufstrebenden Ast. Wobei wenns das Ding nur einen Einsatzzweck hat....
Möglicherweise über die ONE API. https://newsroom.intel.com/news/intels-one-api-project-delivers-unified-programming-model-across-diverse-architectures/#gs.w670tp
Ergänzung ()

Oh gerade gesehen. Cray bringt passend für Shasta eine Software heraus. Die wird allerdings eher zum Management des Systems benutzt werden. https://www.planet3dnow.de/cms/49893-cray-announces-shasta-software-to-power-the-exascale-era/
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobi4s

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.706
Bin ich der einzige, den es erstaunt, dass die Rechenpower des aktuellen Spitzenreiters mal eben verzehnfacht werden soll?
Ja das bist du, denn offensichtlich ist das CB-Forum schon lange nicht mehr an Technik interessiert, wie man an den an Lächerlichkeit grenzenden Kommentaren hier und in ach so vielen anderen News immer wieder merkt.

Deshalb wundert sich niemand, dass z.B. Shasta-Architektur auf keine Quelle verweist, die das (sehr Interessante) Konzept erklärt.

Deshalb wurde auch noch keine Frage zur Kühlung dieser Monstrositäten gestellt. Oder ob es in solch sicherheitskritischen Bereichen nicht sinnvoll wäre mit der Investition Risc-V voran zu treiben und schließlich auf diese Architektur zu setzen.

Deshalb wird hier bei Kosten von ~600.000.000$ für ein ausgesprochen wichtiges Rüstungsprojekt auch auf Afrika verwiesen, während der Flugunfähige Eurohawk alleine über das Dreifache gekostet hat (was immernoch nur 1/4 oder 1/8, je nach Rechnungsgrundlage, der Entwicklungshilfe von Deutschland alleine war).
Eine einzige Tomahawk kostet btw. bereits 1/300 dieses Rechners, der Einsatz dieser in Syrien hat also bereits 1/5 der Kosten dieses Projektes verschlungen.

Und deshalb versteht @UrlaubMitStalin auch den Witz von @usb2_2 nicht.
 

PintSoLdiEr

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
69
Mit dieser Rechenpower holen sie bei endlich mit ihrem Nukleararsenal zu ihrem bereits sehr fortschrittlichen konventionellen Arsenal auf.
Das bedeutet nämlich nichts weniger, als dass die Menschen in Zukunft im nuklearen Feuer einer US Atombombe mit einem strahlenden Lächeln auf dem Gesicht verbrennen - ganz im Gegensatz zu den bösen Bomben der Russen oder Chinesen.
Im konventionellen Bereich ist das ja bereits der Fall. Eine Umfrage unter hunderttausenden Bombentoten hat eindeutig ergeben, dass die Toten der letzten 50 Jahre durch US Bomben zu über 86% glücklich gestorben sind, während die Opfer der russischen Bomben nur zu 12% ausgesagt haben dass sie mit einem Lächeln von uns gegangen sind.

Gut dass die Amerikaner auch auf atomarer Ebene endlich ihrer Vorbildrolle gerecht werden wollen!
 

Duke711

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
644
@ghecko

Soviel zu den ganzen Experten aus dem Titan / Frontier Thread...... Gab es so gar eine scheinheilige Verwarnung gegen mich.
Außerdem reale Atombombentest werden auf keine Fälle mit einer Simulation ersetzt, diese werden in einem kleinen Maßstab untertage weiterhin durchgeführt und durch die Simulation entsprechend auf die gewünschte Größe skaliert.
 

wasi1306

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.425

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.529
@Tobi4s

RISC-V wäre zwar schön und das hab ich ja auch schon im Zusammenhang mit der eigenen EU Architektur/CPU genannt aber bis man da so weit ist wird das wohl noch 10 oder 15 Jahre dauern. Du siehst ja, wie lange ARM gebraucht hat um es in Server zu schaffen und wie schwer die Architektur das noch immer hat, obwohl damit fast alle unserer Mobilgeräte laufen.

Das Problem ist auch nicht, dass die Leute hier nicht mehr technikinteressiert sind, das Problem ist, dass es zu wenige Informationen gibt um sich wirklich zu fragen, wie das Teil aufgebaut wird.

Die Frage nach der Kühlung Bring dir nichts, wenn du nicht weißt was in welcher Anzahl verbaut wird. Entweder Luft oder Wasser halt.

Und das @UrlaubMitStalin nicht weiß, dass MacOS X El Capitan existiert hat auch nicht viel mit PC Hardware und Technik zu tun.

PS: Rackmount Mac Pro ist ja quasi ein MacOS Server, den Apple anbieten will.
 

Che-Tah

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
875
Was für ein Glück für AMD das TSMC in FAB 16 (China) keine 7nm Fertigt :p
...wobei Taiwan für China (und auch für die USA) eh China ist.
 

Tobi4s

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.706
bis man da so weit ist wird das wohl noch 10 oder 15 Jahre dauern. Du siehst ja, wie lange ARM gebraucht hat um es in Server zu schaffen und wie schwer die Architektur das noch immer hat, obwohl damit fast alle unserer Mobilgeräte laufen.
Klar ist Risc-V noch weit weg, ich wundere mich auch keinesfalls dass man sich nicht für Risc-V entschieden hat.
Mich wundert dass hier wieder mit einer Selbstverständlichkeit die politischen Grabenkämpfe ausgetragen werden,
abgesehen von @Ned Flanders ist dein "Shitpost" noch der mit am meisten Bezug auf "Computer(-base)".

Die Frage nach der Kühlung Bring dir nichts, wenn du nicht weißt was in welcher Anzahl verbaut wird. Entweder Luft oder Wasser halt.
Die Kühlung ist eigentlich ein recht interessantes Thema, das man immer wieder so verniedlicht. Aber auch da ging es mir mehr um siehe oben.

Und das @UrlaubMitStalin nicht weiß, dass MacOS X El Capitan existiert hat auch nicht viel mit PC Hardware und Technik zu tun.
Natürlich hat das nichts mit Hardware zu tun, aber wer sich in seiner Freizeit gerne mit IT abseits von Benchmarks abgibt sollte mal von El Capitan schon mal gehört haben.
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.450

yummycandy

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.932
Die Kühlung ist eigentlich ein recht interessantes Thema, das man immer wieder so verniedlicht. Aber auch da ging es mir mehr um siehe oben.
Viel gibts da leider tatsächlich nicht drüber. Aber wenigstens hab ich ne Grafik gefunden.
810634

https://www.tomshardware.com/news/el-capitan-supercomputer-cray-shasta-intel-amd-nvidia,40142.html

Noch was anderes.
Cray hat tatsächlich noch 2 Aufträge frür 3 kleinere Systeme bekommen. ($25Mio und 46Mio)
Es ist auch ein Shasta darunter, jedoch leider noch ohne Spezifikationen.
https://www.nextplatform.com/2019/08/12/us-military-buys-three-cray-supercomputers/

Edit: Das eine System wird mit AMD CPUs betrieben:
The new HPC11 machine will be comprised of eight Shasta cabinets and will be powered exclusively by AMD Rome processors. It is to be hosted by Oak Ridge National Laboratory , which will supply the machine as a supercomputing service to the Air Force 557th Weather Wing. The contract value for the system and its support is valued at $25 million. It is slated for delivery in the fourth quarter of 2019, with acceptance sometime in early 2020.
The ARL system will be comprised of 102,400 Epyc Rome compute cores plus 292 Nvidia Volta V100 GPUs. Storage will be supplied by 350 TB of NVM-Express flash, backed by 11 PB of disk storage. The ERDC machine is computationally less intense, with 80,320 Epyc cores and just 16 V100 GPUs. Storage is distributed a little differently as well, with 30 TB of NVM-Express flash and 15 PB of disk capacity. Together, the two CS500 systems provide 10.6 petaflops of peak performance, which will bump the aggregate capacity of the HPCMP supercomputing to 57 petaflops.
 
Zuletzt bearbeitet:

C4rp3di3m

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.172
Kein einziger Epyc in den Top 10 hmm? Baut Deutschland nicht auch gerade ein Riese nur mit AMD CPU´s war mir so das es da mal eine Meldung zu gab hier vor einer Weile.

mfg
 

MK one

Commodore
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.746
Du meinst vielleicht diesen mit 24 Petaflops
https://www.heise.de/newsticker/meldung/AMD-freut-sich-ueber-Epyc-Supercomputer-4220278.html

von einem Exaflop ist das allerdings noch weit entfernt , soweit ich weiß sind das 1000 Petaflops , 1,5 Exaflops sind somit ungefähr das 60 - 61 fache davon ...
Die 24 Pflops reichen da zu Platz 54 unter den Top 500

Zum Vergleich welche Größenordnung der " Frontier " mit EPYC Milan haben wird ( 1,5 Exa Flops ) muß man sich klar machen das die Gesamtsumme aller Top 500 Systeme im Juni 2018 grade mal 1 Exa Flop war ....
 
Zuletzt bearbeitet:

kryzs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
412
600 Millionen um herauszufinden wie man effektiv Menschen tötet, hätte man sich auch besser anlegen können, schade ums Geld.
 

LazyGarfield

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
818
Jaaaa! Gute Idee. Investiert doch noch mehr unnötiges Geld in Atomwaffen, die ihr niemals benutzt! Währenddessen in der USA: Zeltstädte, marode Straßen, Wasser- und Stromleitungen.

Deren Wahnsinn muss vom Irrsinn befallen sein! Wer das "sinnvoll" nennt, dem ist nicht zu helfen :p

Hoffentlich bluten sie bald aus, bei den Schulden die sie haben würde das keinen wundern.

Das soll eine wichtige Neuigkeit auf CB sein aber dass macOS nicht sicherer als Windows ist das wird nirgends erwähnt: https://winfuture.de/news,110589.html
 
Zuletzt bearbeitet:

xexex

Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
8.713
Nicht immer gleich die schlechteste aller Möglichkeiten sehen. Aber mich würde mal interessieren, wie die die Intel Karten programmieren wollen.
Ist ja nicht so als hätte Intel keine Erfahrungen sowohl was die Compiler als auch diverse Softwareentwicklungstools angeht. Die bisherigen CPUs und Phi Karten hat man ja auch programmieren können und irgendwo da werden die Xe Produkte auch landen.
https://software.intel.com/en-us/articles/programming-for-multicore-and-many-core-products
https://software.intel.com/en-us/rendering-framework
 
Zuletzt bearbeitet:

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.043
Komisch, dass bei all dem Geld welches für das Militär ausgegeben wird kaum noch brauchbare Forschungsergebnisse für zivile Nutzung abfallen.

Flugzeuge, Atomreaktoren, Internet, Raketen, GPS. Das sind Dinge die mir spontan als Technik die vom Militär entwickelt wurden einfallen aber seitdem?
 

Reddogg

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
54
Vielleicht errechnet ja der "Knirps" doch noch das man einen Atomkrieg gewinnen kann. Nur ob das noch unter Trumpiboy passiert. Er wäre wohl einer der wenigen der zumindest mal testen würde, was der rote Knopf so machen könnte....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top