News Frontier: AMD liefert Chips für den 1,5-ExaFLOPS-Supercomputer

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.362
Bis spätestens Anfang 2022 soll der Supercomputer Aurora mit mindestens einem ExaFLOPS (1.000 PetaFLOPS) Leistung ans Netz gehen. Die CPUs und GPUs liefert Intel. Das Energieministerium der Vereinigten Staaten (DOE) plant mit Frontier aber noch einen weiteren Exascale-Supercomputer. Dessen Hardware kommt von AMD.

Zur News: Frontier: AMD liefert Chips für den 1,5-ExaFLOPS-Supercomputer
 

GERmaximus

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.854
Immer wenn ich Supercomputer höre, frage ich mich: was rechnen die damit eigentlich?
Und als nächstes frage ich mich:
Wie kann man so viele einzelne Module zum gemeinsamen rechnen überzeugen, aber im Consumer Markt können nicht mal 2 GPU s sinnvoll miteinander umgehen
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.038
Find ich gut. AMDs Konzept scheint auch hier voll aufzugehen. Wäre ihnen zu vergönnen, auch bei den Prestigeträchtigen Supercomputern wiedermal Fuß zu fassen.
 

Khaotik

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.116
Basketballfelder? Sind Maßangaben in Fußballfelder jetzt out? Was kommt als nächstes? Golfplätze? Quadratkilometergallonen?
 

OneShot

Ensign
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
226
Immer wenn ich Supercomputer höre, frage ich mich: was rechnen die damit eigentlich?
Und als nächstes frage ich mich:
Wie kann man so viele einzelne Module zum gemeinsamen rechnen überzeugen, aber im Consumer Markt können nicht mal 2 GPU s sinnvoll miteinander umgehen
Das würde mich auch mal interessieren, was wird damit berechnet und was wird damit verwaltet?
Welche Datenbanken werden dahinter geschaltet?
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.508

Balikon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
719
Oh, ein Supercomputer mit AMD-Beteiligung. Sehr schön, bringt Prestige.
 

Demolition-Man

Commodore
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
4.812
Die üblichen Sprüche abhaken, Moment:
But can it run Crysis?
Und he, der erste PC für Star Citizen Final 1.0. ;)

Korrekt, wenn Oakridge National Laboratory draufsteht, kann man davon ausgehen, dass es sich, unter anderem, um Atombomben-Simulationen handelt.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.921
Freut mich für AMD so ein Prestige-Objekt für sich gewinnen zu können - das spricht auch für deren anpassbare Lösungen, die sie anbieten. Rein architektonisch ist das gesamte layout ja viel einfacher, wenn es nur einen Interposer gibt, der die Leistung von 1xCPU und 4xGPU liefert. Alleine die Kühlmöglichkeiten sind so viel einfach. Pro Interposer einen Wasserkühlkörper und fertig.
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.508
Das Wetter wird nicht mit staatlichen Großrechnern berechnet

Damit werden Atombombenexplosionen simuliert. Deswegen gibt es heute keine physischen Tests mehr

Und he, der erste PC für Star Citizen Final 1.0. ;)
Ich denke eher das sie in "Frontier" das Bewusstsein von Chris Roberts transferieren, damit er es wirklich mal fertigstellen kann :D
 
Zuletzt bearbeitet:

PatienTT

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
905

Raucherdackel!

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.228

ovi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
990
"Hey Leute, zur nächsten LAN braucht ihr nur eure Peripherie mitbringen - ich hab meinen Auroa dabei" :D
 
Top