Empfehlung Gehäuse für Wasserkühlung?

16-Bit

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
927
#1
Hi!
Welches Gehäuse empfehlt ihr denn für eine Custom Wasserkühlung?
Ich liebäugle ja mit dem dark base pro 900 rev2. Man liest von rev 1 aber immer wieder vom schlechten Air Flow.

Was wäre denn vergleichbar mit besserem Flow und guter Ausstattung?

Gruß und danke
 

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.305
#2
Das neue PC O11-Dynamic von LianLi muss ziemlich gut sein, ist aber eher ein anderer Zuschnitt als das Dark Base Pro 900.
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.122
#4
Bei Pauls Hardware auf YouTube mal nach Arctic Panther suchen. Ich meine das war auch mit einem R5. Die Defines sind immer einen Blick wert. Auch das R6.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.519
#5
Das Dark Base Pro ist vermutlich auch in Rev. 2 ziemlich ungeeignet für WaKü. Die Klassiker Fractal Design Define R6, Phanteks Enthoo Primo, Thermaltake hat einige Gehäuse, wie das X71, die sehr gut für WaKü geeignet sind, das Gleiche gilt für Corsair. Dann gibt es sehr exklusive Sachen wie z.B. CaseLabs.
Ich würde immer nach der geplanten Radiatorfläche gehen, kann man schön bei Geizhals nach suchen.
420+280 oder 2x360 sollten es für ein potentes System im Minimum sein.
Alternativ, das Gehäuse deiner Wahl + Mora (externer Radiator)
 

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.305
#9
Obwohl das PC-O11 verhältnismäßig klein ist (54l) passen locker zwei dicke 360er rein. Wenn es etwas komplizierter werden darf, sollten auch drei 360er reinpassen, der dritte dürfte dann allerdings nicht breiter als 125mm werden und vermutlich sollte der auch am besten in der zweiten Kammer montiert werden; da sind nur ~5cm Platz, das heißt entweder kommen die Lüfter auf die andere Seite oder der Radiator wird sehr dünn.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.519
#10
Off-Topic:
Also tut mir ja leid, aber das Lian Li halte ich für nicht wirklich WaKü tauglich. Allein schon dass der Boden-Radiator, Mainboardanschlüsse überdeckt finde ich persönlich ein No-Go bei so einem großen Gehäuse. Verbaut man tatsächlich 3x360 wird es verdammt eng und der Luftstrom des Radiators neben dem Mainboardtray wird von den anderen Radiatoren arg beeinträchtigt.
Stelle mit gerade vor wie es mit 2x 60mm Radiatoren aussehen würde, die inkl. normalen 25mm Lüftern dann 8,5cm bzw. zusammen 17cm des Mainboards verdecken, da oben kaum Abstand zum Deckel bzw. am Boden gar kein Luft ist.
Ich halte es auch generell für ungünstig, wenn gar kein weiterer Lüfterplatz mehr vorhanden ist, da schon ein normaler Gehäuselüfter einiges an Frischluft bringen oder locker die warme Luft von mehr als einem Tripleradiator abtransportieren kann.
Nur weil der der8auer daran mitgewirkt hat muss es nicht gut sein.
 

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.305
#11
@raekaos Von Mainboard zu Deckel sind gut 9cm Platz, von oben wird das Mainboard also kein Stück überdeckt. Man kann zwei (1x60mm + 1x45mm) 360 auch rechts und oben mit Frischluft von unten realisieren. Zwischen Mainboard und Bodenradiator sind einige cm in der Tiefe Platz, sodass man die gewöhnlichen Anschlüsse nutzen kann. Besser für drei mal 360 kommt bald auch das PC-O11 Air, das erlaubt zusätzliche 3x120mm in der Front. Ob die überdeckten PCIe-Steckplätze ein Problem sind, kommt darauf an, was der TE verbauen will. Hier gäbe es ein Beispiel, wie drei mal 360 im PC-O11 Dynamic / Air aussehen könnten.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
15.855
#12
Das Problemchen beim PC-O11 kann aber die Breite sein - das muss man vorher überprüfen...
30mm breiter und 50mm höher hätten diesem Gehäuse nicht geschadet.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.519
#13
@Rage Jo hast recht, sah auf den Bildern oben enger aus. Man sieht in dem Video aber schön, dass da zwar Platz zwischen Radiator unf Mainboard ist, aber spätestens mit eingebauter Grafikkarte ist es dann essig mit irgendwas am internen USB-Header anschließen etc.

Mit 3x Lüfterplätzen in der Front kann ich mir das auch besser vorstellen, wobei es in der Front dann schon ziemlich eng wird.
 

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.305
#14
@Robo32 Da hast Du recht, bei den Grafikkarten muss man aufpassen. Bitspower bietet allerdings auch "Port-Adapter" an, mit denen man auch eigentlich zu breite Karten verwenden kann, siehe zum Beispiel das Video in #11. LianLi stellt eine sehr ausführliche Liste zur Verfügung, welche Karten mit welchen Kühlern passen; vertreten sind Barrow, Bitspower und EK-Fullcover Blocks.

@raekaos Das sind jetzt zwar schon Kopfstände, aber es gibt zum Beispiel von Cablemod rechtwinklige Verlängerungen für USB 3, USB 3.1-Kabel sind idR schon gewinkelt. USB 2 könnte schwierig werden, ist halt die Frage obs relevant ist -- ggf kann man von den oft doppelt ausgeführten USB3 einen per Adapter auf USB2 bereit stellen wenn nötig. Insgesamt natürlich nicht die beste Situation, da hast Du schon recht. Nicht richtig gelesen. Ja, mit eingebauter Hardware wirds natürlich dann schwierig :)

Genau, mit noch 3 120ern in der Front könnte man zum Beispiel alle drei Radiatoren einblasend verbauen und die drei Lüfter in der Front ausblasen lassen. Das PC-O11 Dynamic ist aber trotzdem finde ich schon ein ziemlich guter Kompromiss aus Optik und Funktionalität.

Bevor ich hier falsch verstanden werde, das hier soll kein Werbetext sein. Es geht mir nur darum, dass manche der genannten Kritikpunkte nicht wirklich schwer wiegen und man für vergleichbar viel Radiatorfläche zu richtig großen Gehäusen greifen muss. Ich finde die Größe des PC-O11 Dynamic noch vertretbar für die Schreibtischoberfläche, wo so ein Showcase eigentlich hingehört meiner Meinung nach. Leider ist das Gehäuse erst 1-2 Wochen nachdem ich mein Alpha gekauft habe vorgestellt worden, sonst hätte ich mir ziemlich sicher das direkt gekauft, so zieh ich nächsten Monat um.


Wie auch immer, es kommt jetzt darauf an, was @16-Bit genau für ein System verbauen möchte! :)
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.519
#15
...Wie auch immer, es kommt jetzt darauf an, was @16-Bit genau für ein System verbauen möchte! :)
Jo und ohne weitere Infos von selbigen, können wir hier stundenlang über Gehäuse diskutieren und uns die Finger wundschreiben.

Rage, ein Argument für das PC-O11 Dynamic hast du vergessen, es ist für das gebotene recht preisgünstig, bei Lian Li + der8auer hätte ich auf 200+ € getippt.
 

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.305
#16
Ich denke die üblichen Kandidaten, die in Frage kommen, wurden auch schon alle genannt.

Ja, das stimmt, der Preis ist ordentlich / vertretbar. Es ist aber auch nicht wie für LianLi eigentlich üblich aus Aluminium gebaut, sondern aus Stahl (was erstmal nur schwerer, nicht minderwertiger ist). Außerdem ist der Preis denke ich erst an zweiter Stelle interessant, erstmal ist es wichtig was überhaupt sinnvoll wäre, oder? Eine Wasserkühlung ist ja nun auch kein günstiges Vergnügen.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.526
#17
Eine Option für Wasserkühlung und guten Airflow sind auf jeden Fall auch die Corsair Gehäuse eine Empfehlung wert. Ein Corsair Obsidian 750D oder - je, nach Platzbedarf - das Corsair 900D bzw. 1000D. Alternativ auch die Airbide-Serie.

Ich habe selbst das Corsair Obsidian 750D, würde jedoch bei einem Neukauf auch ein Thermaltake in Betracht ziehen, insbesondere das Core X9. Ist zwar weniger ein klassisches Gehäuse, sondern mehr ein Würfel, aber dafür kann man wunderbar die Komponenten überblicken, insbesondere ist das Wasser im GPU-Kühlkörper sichtbar (da die Karte(n) senkrecht stehen).
 

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
649
#18
Das Dark Base Pro 900 kann gut sein, dafür muss man aber selber Hand anlegen und die Schallbrecher entfernen oder z.B. bei gosumodz Front/Top zurecht fräsen lassen (insg. 90€).
 

16-Bit

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
927
#19
Also mein Ziel ist, ein Custom WaKü System zu bauen, welches von den Gehäuse-Dimensionen nicht zu sehr ausartet (vielleicht etwas mehr als Midi-Tower, aber nicht big Tower), aber möglichst viel Radiator Fläche zulässt.

Eine hochwertige Verarbeitung ist mir wichtig und ich bin auch bereit etwas mehr Geld dafür auszugeben. Die Gehäuse von CaseLabs sind mit aber zu teuer..
Das Darkbase Pro scheint ja ein sehr gutes Gesamtpaket zu haben. Nur eben nicht WaKü geeignet. ich fände auch USB-C Anschlüsse gut. Da sollte die Technik schon irgendwie auf dem neuesten Stand sein finde ich.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
65.874
#20
Warum baust Du nicht extern, anstatt Dich an ein Gehäuse zu klammern?
Hat den Vorteil dass Du kaum Wasser im Gehäuse hast, was dem Umbau für neue Hardware erleichert und dass es im Gehäuse nicht so eng zugeht.
Nebenbei kann man dann das Gehäuse einfach mal wechseln, während die Wakü extern über Jahrzehnte erhalten bleibt und in ihrer Dimension nicht beschränkt ist.

Sowas z.b.
http://www.hitzestau.com/modularer-ausgleichsbehaelter-von-watercool-heatkiller-tube/
hitzestau-heatkillertube-mora.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top