Empfehlungen fürs Upgraden meines 2 Jahre alten Gaming-PC

Ceretic

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
92
Hallo zusammen,

nachdem ich einerseits einige Probleme mit dem PC habe (siehe meine letzten Threads hier im Forum) und mir andererseits ein kleines Upgrade des PCs zu Weihnachten gönnen möchte, wollte ich mal nachfragen, was aus meinem Setup denn am ehesten austauschwürdig ist, bzw. wo eventuell Bottlenecks entstehen könnten.


1. Was ist der Verwendungszweck?
In erster Linie Gaming, ansonsten viel Browsen und Filme schauen.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Vor allem Counter Strike:GO (aber meist in 4:3), aber auch Destiny 2 oder CIV 6, alles in möglichst hoher Qualität und 60 fps, bzw in CS so viel fps wie geht ;)

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Keine besonderen Wünsche

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
2 Monitore, jew. 4k Auflösung mit 60 Hz, 27 und und 28 Zoll:
  • Samsung U28E590D
  • LG 27UK650-W

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): AMD Ryzen 5 1600X 6x3.60 GHz
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16GB G-Skill Aegis DDR4 3000 DIMM CL16
  • Mainboard: ASUS PRIME B350-Plus
  • Netzteil: 500 Watt be quiet! Straight Power 10 CM Modular 80+ Gold
  • Gehäuse: be quiet! Pure Base 600 gedämmt Midi Tower
  • Grafikkarte: 8GB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Aktiv
  • HDD / SSD:
    • HDD: 1000GB Seagate BarraCuda ST1000DM010
    • SSD: Crucial MX300 525GB

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Nochmal in Betonung darauf, dass ich nur ein eher kleines Upgrade machen möchte würde ich 300- 450€ anpeilen, kommt natürlich darauf an was alles optimalerweise ausgetauscht werden würde.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Es wäre schön wenn ich wieder so ca. 2-3 Jahre daran hätte :)

5. Wann soll gekauft werden?
Gegen Weihnachten, eventuell gibt es da ja noch entsprechende Aktionen o.ä.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Ich würde die Teile entweder allein oder zusammen mit einem Freund einbauen.

Im Voraus möchte ich mich schon einmal bei allen Bedanken, die mir mit Ratschlägen zur Seite stehen :)

Ceretic
 

seyfhor

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.438
Langweiligster "Leserartikel" ever...

Ryzen 3600 vielleicht?
 

Ceretic

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
92
Sorry ich dachte man muss ein Präfix auswählen ...
 

Markchen

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.357
UEFI Update und 3600er rein.
 

iamcriso

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
697
Jup, folgendes möchte ich vorschlagen.
3600
https://geizhals.de/amd-ryzen-5-3600-100-100000031box-a2064574.html 200€
32GB RAM
https://geizhals.de/crucial-ballist...s2c16g4d32aesb-bls2k16g4d32aesb-a1971756.html 150€
1TB SSD
https://geizhals.de/crucial-mx500-1tb-ct1000mx500ssd1-a1745357.html 100€

Da wären wir dann bei genau 450€ in etwa. Prozessor ist klar, BIOS Updaten und dann wirst du einen guten Leistungsschub haben.
32gb optional, wenn allerdings Budget da ist, ein sinnvolles Upgrade im Jahr 2019 mMn.
Die HDD könntest du auch allmählich in den Ruhestand schicken. Spiele auf jeden Fall alle darauf verlagern.

Deine Graka ist noch voll ok.
MFG
 

cool and silent

Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.496
Ich würde einen der beiden Monitore ersetzen, damit das gleiche Modell 2x auf dem Schreibtisch steht.
Sonst nichts. Budget zurückstellen für später.
 

Ceretic

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
92
@iamcriso Ich denke mal 32GB RAM wären ein bisschen Overkill oder?

@cool and silent Klar zwei vom gleichen wäre schön aber da ist das volle Budget auch gleich schon aufgebraucht :D Habe sowieso ein VESA Mount, da merkt man die zwei verschiedenen Bildschirme eh nicht mehr so krass.


Wäre statt der 32GB RAM vielleicht auch ein neues Mainboard nötig für die neue CPU?
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.134

schmedd9r

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
1.114
Würde auch die Monitore ersetzen. CSGO mit 60 HZ in Verbindung mit der alten Engine ist wirklich nicht auszuhalten. Alleine 144 hz werden dir schon einen riesigen Vorteil einbringen. Und 4k Auflösung zum zocken mit schnellen Shootern ist absolut ungeeignet....
 

Ceretic

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
92
@schmedd9r Der Langzeitplan ist durchaus irgendwann auf 144 Hz umzusteigen, aber dann müsste ich ja sofort beide Bildschirme austauschen, wobei ich mir nicht sicher bin wie viel Geld ich für die noch bekomme. Außerdem spiele ich CS auch nicht in 4k, sondern in 1920x1440 und komme aktuell noch ganz gut ohne 144 Hz aus. Aber wie gesagt, mir ist klar, dass das Setup für die Zwecke nicht optimal ist.

@KarlsruheArgus Auch an dich nochmal die Frage, bäte sich nicht statt neuem RAM auch ein neues Mainboard an?
Ergänzung ()

Ach ja, noch etwas:

Wieso genau wird hier ausschließlich der Ryzen 3600 vorgeschlagen, ist der preisleistungstechnisch der beste oder verspricht der einen so großen Sprung was Leistung angeht? Ich frage nur, weil das Budget ja theoretisch etwas Platz nach oben bietet ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.134
Du brauchst kein neues Board solange du nicht übertaktest, was bei den 3000er Ryzen sowieso nur schwer machbar ist. Einfach vorher das BIOS Update machen und gut is.
Außerdem hat die neue CPU eine TDP von 65W, im echten Betrieb so um die 88W bis 90W. Dein Alter 95W TDP.

Der RAM ist bei den neuen Ryzen sehr wichtig ! 16GB oder 32GB 3200cl16 bestehend aus zwei Riegeln ist sehr empfehlenswert.

Der Ryzen 5 3600 hat zurzeit die beste P/L
und aufgrund der höheren IPC, im gegensatz zum 2600, kann er singelcorelastige Spiele bestens bewältigen.
Der 3600x lohnt sich wiederum nicht.

CPU Kühler nicht vergessen.
 

schmedd9r

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
1.114
@Ceretic 144 HZ machen bei CS wirklich eine Menge aus, ist wie ein neues Spiel.

Bei der alten Engine macht es wirklich einen riesen Unterschied ob man mit 60 hz um eine Ecke strafed oder mit 144hz.
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.134

Ceretic

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
92
@schmedd9r Hauptproblem mit den 144 Hz ist, dass ich nicht nur einen Monitor austauschen kann (was budgettechnisch aber nur drin ist), und müsste übergangsweise dann einen 4k/60 Hz zusammen mit einem 2k/144 Hz betreiben müsste, was soviel ich weiß allein schon beim Unterschied mit den Auflösungen mindestens nervig wird. Trotzdem behalte ich den Tipp auf jeden Fall im Hinterkopf!

@KarlsruheArgus Das klingt doch super, und knapp 200€ sind echt nicht viel Geld für eine gute CPU :) Ich habe auch einen Kühler für meinen aktuellen Ryzen, den könnte ich ja auch übernehmen?
 

cool and silent

Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.496
Optimal ist das sicher nicht. Der CPU Lüfter sollte die Luft "nach Links" transportieren, also Lüfter umdrehen oder gleich auf die andere Seite des Kühlers, dann allerdings darauf achten, dass die Kabel nicht den Lüfterrotor berühren.
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.134

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.639
Hallo,

wichtigstes Update für mich an der Kiste wäre: HDD raus und dicke SSD rein.

Der 3600er ist knapp 30 % schneller bei Spielen und knapp 40 % schneller bei Anwendungen. Mit gutem RAM kann man da noch etwas mehr rausholen.
 

LencoX2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
479
Ich hab bisher nicht keine schlagenden Vorschläge gesehen. Hier meine:

Bei 2xUHD Monitoren hat man der GPU den stärksten Hebel fürs Geld.
Option 1: Steck alles in ne 2080 super duper, 5700XT oder Radeon VII (16gb)
Option 2: Ryzen 3700x. Finger weg vom Sidegrade auf 6 Kerner.
beides geht leider nicht bei den Budget, also GPU.

RAM, SSD: nicht anrühren, passt so!
Ergänzung ()

Hallo,

wichtigstes Update für mich an der Kiste wäre: HDD raus und dicke SSD rein.

Der 3600er ist knapp 30 % schneller bei Spielen und knapp 40 % schneller bei Anwendungen. Mit gutem RAM kann man da noch etwas mehr rausholen.
Er hat schon eine SSD steht da.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.639
@LencoX2 - Deswegen schrieb ich ja auch "HDD raus"! 1 TB HDD braucht kein Mensch mehr wo es SSDs in der Größe für unter 100 € gibt.
 

Ceretic

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
92
Tag zusammen, sorry dass ich mich so lange nicht gemeldet hab. Ich habe mal Black Friday/Cyber Monday abgewartet, ob mich irgendein Angebot noch inspirieren könnte, bin aber leider erstmal nicht fündig geworden.

Aktueller Stand ist, dass ich mir auf jeden Fall den Ryzen 3600 holen werde, der kostet in jedem Fall circa 200€.

Da sind dann aber noch 200-300€ Platz für weitere Upgrades. Deshalb wäre meine Frage, was sich am ehesten lohnen würde, für den größten Leistungsboost? Ich denke von Grafikkarten können wir in jedem Fall eher Abstand nehmen und meine Festplatten werde ich eigenständig erweitern, wenn ich glaube dass es Sinn macht.

Im Endeffekt wäre dann eigentlich nur noch die Frage ob RAM oder Board und wenn ja wie und welches?

Danke schonmal, falls noch jemand antwortet!

Viele Grüße,
Ceretic
 
Top