Erfahrungen 9900k auf Asus Prime Z370 A ?

Nick Riviera

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
218
Hi, ich schiele ein wenig auf einen 9900K.
Hat jemand bereits eine Erfahrung mit dieser CPU in Verbindung mit dem älteren Prime Z370 A gemacht?
Ich würde versuchen wollen, den Prozessor wie den jetzigen 8700k ganz leicht auf 4,7 allCore zu „übertakten“.
Der Hemmer: Das System ist mein Office-PC, mein Remote zum Firmennetzwerk.
Lange herumfudeln kann ich nicht am System, muss also stabil laufen.
Frage: Hat jemand diese Combo am Laufen; ist dieses Mainboard von der Spannungsseite her dafür ausgelegt?

Früher hätte ich sowas einfach ausprobiert, aber mit zwei kleinen Raketen, die abends mit Papa spielen wollen, ist Zeit sehr kostbar geworden.
 

Butz

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.812
Lohnt nicht der Kauf, wieso auch geht ja um einen Office-PC, da reichen die 6 Kerne mehr als aus vom 8700K.
 

Nick Riviera

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
218
Es geht nicht darum, ob es sich lohnt. :rolleyes:
 

Butz

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.812
Damit wird dein Office auch nicht schneller, das wollte ich damit sagen. Muss auch gesagt werden, nicht nur ob es passt. Für den 9900K würde ich ein Z390 empfehlen.
 

Nick Riviera

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
218
Was interessiert das Officeprogramm? Es geht um das Thema, ob dieses MB stabil die Leistung für den Prozessor bereithalten kann, beim einfachen 4,7 allCore.
Und da frage ich einfach, ob ein Recke bereits eine Erfahrung gemacht hatte.
 

Mojo1987

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.489
Du willst nicht herumfuddeln und was noch eins weil der Rechner wichtig ist aber gleichzeitig willst du genau das tun mit der Übertakterei. @Butz hat Recht, für das was du damit willst und dir davon erhoffst lohnt es sich nach deiner Aussage schlichtweg nicht, da Bastelei anzufangen.

Fakt ist: Stock wird das Board die CPU betreiben können, ist schließlich freigegeben. Alles weitere ist Bonus, kann funktionieren, muss nicht. Selbst wenn dir nun hier einer schreibt "joa das geht bei mir", heißt das nicht das es bei dir genauso toll funktioniert.
 

Hombre

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
12
Die Frage ist doch eher:
Macht ein 9900K Sinn, ohne 64GB PC4000 RAM und einer 2080 Ti? :rolleyes:
 

Nick Riviera

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
218
Also lieber ein Z390 kaufen. Edit 060119: Unsinn.
Ergänzung ()

Freunde, bitte lasst den Sinn aus dem Thema. Es gibt auch Leute, die einfach aus Bock einen 9900k haben wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.896
Kenne "dein Leid" nur all zu gut. In der Regel wird man hier des Öfteren "angemacht", weil man Kohle ausgeben will und muss sich über Sinn und Unsinn rechtfertigen.
 

Nick Riviera

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
218
Ja, ich bin echt geschockt, dass man nicht auf den Kern meiner Frage eingeht.
Habe ich mein Anliegen falsch geschildert?
 

Butz

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.812
Das hat mit Leid nichts zu tun. Es geht um mehr Power für den Office PC und ob es passt. Mehr mehr Leistung wird es nicht geben mit dem Upgrade. Kostet nur viel Geld und erbringt keine spürbare Mehrleistung. Nicht mal im Gaming Bereich würde eine Änderung von 6 auf 8 Kernen direkt was erbringen. Die Spiele dafür gibt es noch nicht nicht wirklich.
 

Hombre

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
12
Ich würde das Board behalten -> Kauf dir ne vorgetestete u. geköpfte CPU bei C*seking.
Dann sind die Temps einigermaßen ok und die 4,7GHz all Core sollten machbar sein.

Was setzt du für ein Kühler ein?
 

Butz

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.812
@Nick Riviera, ja du kannst den 9900K nutzen mit dem aktuellsten Bios, aber du wirst keinen Erfolg spüren. Das sagen wir dir hier alle. Also warum?
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.896
@.Butz... Das ist schon richtig. Nur ich merke das selber auch immer wieder, dass man schief angeguckt wird, wenn man sich eine Kiste um sagen wir mal gut 2500/3000€ zusammen bauen will. Wen geht das was an ob es Sinn macht oder nicht? In erster Linie ist doch Beratung angesagt ob die Hardware XY zusammen läuft. Ob es überteuert ist und so weiter spielt doch keine Rolle. Damit muss der Fragesteller klar kommen. Und es ist sein Geld und nicht das Geld derer die unbedingt einen preislich besseren PC anbieten wollen.

6/8 Kerner nun ja.... Die Hersteller würden schon am Zahnfleisch gehen, wenn jeder so vernünftig wäre und sich einen CPU kaufen würde der ausreicht. Die Wirtschaft lebt eben AUCH davon das Leute eben das Mehr ausgeben als nötig ist.
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.488
Ich habe zumindest auch ein Z370 Board und es gibt rein gar keine Probleme. Ich gehe also stark davon aus, dass der 9900K problemlos mit diesem läuft.

Ich hatte zuvor übrigens auch einen 8700K @ 5Ghz und jetzt den 9900K @ 5Ghz Allcore und der 9900K ist spürbar schneller, vor allem bei Spielen wie BF5.

Wenn Du virtualisierst, Remote Verbindungen herstellst, dann wird auch hier der 9900K deutlich besser performen.
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.359
Das z370-A von Asus sollte die Anforderungen erfüllen, also 4,7 Allcore wird laufen. Nur die VRMs sind zwar in der Lage kurzfristig die Spannung für 5 Ghz zu liefern, aber selbst auf Stock werden sie je nach Kühlung zu heiss.

Ich habe das Board nicht, aber ein schneller Blick mit Google verrät die groben Eckdaten. Solange das aktuelle Bios aufgespielt wurde, solange wird der 9900k laufen. Eventuell stellt das Bios zunächst die TDP Grenze auf 95 Watt. Bei 95 Watt würde es mit 4700mhz Allcore aber nicht funktionieren. Beim Austesten mit 5 Ghz sind mehr als 200 Watt notwendig. Das z370-A könnte mit einem Lüfter über den VRM das Austesten bestehen. Hat man dann die richtige Spannung, dann kann man den Lüfter weglassen. Praktisch braucht der 9900k bei hoher Last selten mehr als 170 Watt. Bei Spielen und normaler Last liegt er irgendwo zwischen 90 und 120 Watt.

Das ist alles nur grobe Angaben, denn jede CPU verhält sich etwas anders.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.876
Die anderen Z370 oder Z390 Boards in dem Preisbereich sind auch nicht viel besser mit VRM ausgestattet als deines, wenn du massiv übertakten willst (was 4,7Ghz Allcore definitiv nicht ist) würde ich auch eines der entsprechenden Enthusiastenboards holen, sprich Maximus XI, Godlike, Taichi Ultimate oder dergleichen.
In meinen Augen aber zu teuer für das Gebotene.

Kann man bei deinem Board die Temperatur der VRM auslesen?
Wenn ja, würde ich die aktuelle CPU mal mit einer Runde Prime95 stressen und schauen, wie heiß die Teile mit dem 6-Kerner werden, wenn die dann bereits auf die hundert zugehen, würde ich mir OC mit einem 9900K eher schenken.
Spätestens wenn unter Last der Takt abfällt oder nicht mehr der maximale OC Takt gehalten wird, würde ich vermuten, das die VRM zu heiß werden.

Mein altes X79 Board hatte da einen schönen integrierten Sensor, mein aktuelles X470 leider nicht mehr, da nutze ich einen externen Sensor meiner aquaero.
 

Nick Riviera

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
218
Ich brauche dieses Jahr noch eine Rechnung, nach Verkauf des 8700k, und Ansetzung als Arbeitsmittel kostet der Neuner doch kaum noch was.

Eine andere Baustelle wäre die Grafikkarte. Da war ich auch schon mal weiter, aber die Meldungen über die ausfallenden neuen Nvidias haben mich diesbezüglich bis auf Weiteres gestoppt.
Und da wäre dann auch ein neuer Monitor fällig, und da hört es dann für mich zeitlich ganz auf.

Geld ist immer ein schönes Thema.
Aber wenn man kühl rechnet, ist man mit Durchtausch der Komponenten immer besser unterwegs, als die Hardware veralten zu lassen.
Und wer was anderes meint, der soll so tun, wie er meint.

Aber nicht solch einen Käse erzählen, das was nicht lohnen würde.
Sorry, aber nicht jeder hier im Forum ist ein Jungfuchs.
Und wenn man mal dabei ist:
Nichts lohnt im Leben!
Ergänzung ()

Da waren zwischenzeitlich gute Beiträge bei.
Danke, das schaue ich mir mal an.
Ergänzung ()

Das hat mit Leid nichts zu tun. Es geht um mehr Power für den Office PC und ob es passt. Mehr mehr Leistung wird es nicht geben mit dem Upgrade. Kostet nur viel Geld und erbringt keine spürbare Mehrleistung. Nicht mal im Gaming Bereich würde eine Änderung von 6 auf 8 Kernen direkt was erbringen. Die Spiele dafür gibt es noch nicht nicht wirklich.
Nein geht es nicht, lesen und verstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top