News EU fordert täglich 2 Mio. Euro von Microsoft

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.213
Der nunmehr schon mehrere Jahre schwelende Konflikt zwischen Microsoft und der Europäischen Union spitzt sich weiter zu. Nachdem der Softwarehersteller einen Termin hat verstreichen lassen, an dem er Informationen für die Konkurrenten hätte herausgeben sollen, sieht sich die EU zu drastischeren Schritten gezwungen.

Zur News: EU fordert täglich 2 Mio. Euro von Microsoft
 

kalleberlin

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
851
Naja da fällt mir nur ein : Wer nich hören kann, muss fühlen :evillol:
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
täglich? genial. das wird für Microsoft dann vielleicht doch ein Grund sein, die Bedingungen mal zu erfüllen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (paar überflüssige ? entfernt)
M

mat3000

Gast
die könnten ruhig mehr verlangen.
An die 3-5 mio zum Beispiel.

Beim Bußgeld kann die EU bis zu 10% vom Umsatz fordern :fresse:
 

noob@work

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
296
Microsoft muss es aber noch lange nicht bezahlen.

Das ist doch schwachsinn von der EU, das sind die einzigen die was gegen MS ham und es bringt auch nix was die machen. Das Windows ohne MEdiaplayer ist nen Flop und das war klar.

edit:
und zur not kommt der George und regelt alles
 
Zuletzt bearbeitet:

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Zitat von noob@work:
Microsoft muss es aber noch lange nicht bezahlen.
M$ muss! Tun sie es nicht, kommen irgendwann die Pfänder oder noch bösere Sachen (Einfuhrverbot, Strafzölle, etc.)

Ich finds gut, dass es wenigstens eine Organisation den Mut, MS die Stirn zu bieten. Der Konzern ist viel zu mächtig geworden.
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.022
andere regierungen wie japan oder korea haben ebenfalls was gegen das monopol und die firmenpolitik von M$. In korea läuft M$ sogar gefahr komplett durch linux ersetzt zu werden, hat sich doch linspire angeboten für ein paar millionen die kompletten regierungs-pcs umzurüsten. desweiteren fördert die chinesische regierung die entwicklung von red flag linux, haben dort teilweise bis zu 30% der desktop-pcs linux.
http://www.golem.de/0512/42051.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/67341
 
Zuletzt bearbeitet:

Hildebrandt17

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.849
Tja, wie immer heißt es "Micro$oft vd. the Law", aber ich finde es gut von der EU zu zeigen, dass niemand über dem Gesetzt steht, egal wie mächtig er ist!
 

noob@work

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
296
Ich bleib trotzdem dabei das MS am ende nix bezahlen muss.

ist es net unfähr das ein Unternehmen was entwickelt und es dann komplett offen legen muss? Ich finds unfähr sollen die andern doch selber nen OS entwickeln
 

alffrommars

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
15.485
wenn ich der microsoft guru wäre hätte ich schon lange die schnauze voll und würde allen ländern den saft abdrehen. kein support mehr, keine updates einfach nix. sollen sie bleiben wo der pfeffer wächst und auf andere betriebssysteme und office software umstellen. das kostet dann aber richtig asche. wie war das freihe marktwirtschaft oder so. ich werd mal coca cola anklagen das die nich ihr cola rezept verraten die monopolisten schweine.

gibt es keine anderen probleme in der eu bzw. welt?
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.022
Zitat von noob@work:
Ich bleib trotzdem dabei das MS am ende nix bezahlen muss. ist es net unfähr das ein Unternehmen was entwickelt und es dann komplett offen legen muss? Ich finds unfähr sollen die andern doch selber nen OS entwickeln
wer sagt denn das die das komplett offen legen müssen? die sollen jediglich details zu api anbindung von zB smb bieten, mehr nicht.
ich werd mal coca cola anklagen das die nich ihr cola rezept verraten
guck mal auf die rückseite der flasche: da steht was drin ist, so wie bei allen anderen lebensmitteln, chemicalien, medikamenten etc auch..
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Zitat von noob@work:
Microsoft muss es aber noch lange nicht bezahlen.
edit:
und zur not kommt der George und regelt alles
Der wird sich hüten, sich mit der EU anzulegen. 'Old Europe' ist schließlich sein stärkster Verbündeter.

ist es net unfähr das ein Unternehmen was entwickelt und es dann komplett offen legen muss? Ich finds unfähr sollen die andern doch selber nen OS entwickeln
Das Problem ist ja, dass MS quasi eine Monopolstellung hat. Ohne Offenlegung diverser Sachen haben andere Firmen keine Chance da noch mitzumischen.
 

300_dB

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
532
ich finde diese strafrechtlichen Maßnahmen irgendwie mittlerweile schon ne frechheit.

zuerst musste microsoft 500 Mio. Euro (verdient das mal :D) blechen & ein abgespecktes Windows herausgeben (welches genau NULL, wirklich NULL Sinn hat; sieht man ja an den Absatzzahlen)

und jetz auch noch 2 Mio. Euro pro Tag! Microsoft soll also offenlegen, was sie selbst erfunden haben? Damits andere nachmachen können?

Viele sagen "M$ Monopolstellung blabalblabla..."

Ich nenne sowas Innovation :)
 

Mazze76

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
660
Ständig hört man von neuen Strafen, Summen die Microsoft zahlen muss.
Armer Billy Boy *ggg*
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.022
Zitat von 300_dB:
ich finde diese strafrechtlichen Maßnahmen irgendwie mittlerweile schon ne frechheit.

zuerst musste microsoft 500 Mio. Euro (verdient das mal :D) blechen & ein abgespecktes Windows herausgeben (welches genau NULL, wirklich NULL Sinn hat; sieht man ja an den Absatzzahlen)
entspricht nicht mal einem monatsgewinn
und jetz auch noch 2 Mio. Euro pro Tag! Microsoft soll also offenlegen, was sie selbst erfunden haben? Damits andere nachmachen können?
hätten se 500mio gezahlt und infos zur api rausgegeben bräuchten se auch nich zahlen
und das mit dem "selbst erfunden" sollteste lieber weg lassen, der großteil is von anderen.
Viele sagen "M$ Monopolstellung blabalblabla..."

Ich nenne sowas Innovation :)
was hat M$ denn innovatives gemacht? firmen betrogen, geklaut und das geklaute zusammengewürfelt? sehr innovativ..
weder dos, noch nt noch die grafische oberfläche noch der netzwerkstack sind von ms..
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
@300_db

Stell dir mal vor, hätte MS nicht die WinAPI offengelegt, würde keiner Windows-Programme schreiben können. Die Windows-API (API = Application Programming Interface, engl. für Programmierschnittstelle) bildet die Kernbefehle, die ein Programm zur Interaktion mit dem Rechner unbedingt braucht. Dazu kommt dann noch die DirectX-API, die Windows Sound System-API, die...

Merkst du was ich meine? Ohne die Offenlegung der API, würde kein Nicht-MS-Programm unter Windows laufen können.
 

AppLeYArD

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
958
also ich finde schon dass anderen Unternehmen eine Möglichkeit auf Wettbewerb haben sollen, aber das was die EU in letzter Zeit abgezogen hat find ich quatsch..... aber ansichtssache ;)


@16

und wer hat bitteschön alles selbst erfunden? eigentlich alle großen Firmen haben ihre Sachen von den kleinen "innovativen" Firmen.... Microsoft hat es aber alles am besten kombiniert.....
 

alffrommars

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
15.485
und warum laufen dann alle nicht ms programme und spiele unter windows xp und co.? haben sich das die firmen aus den finger gesaugt oder auch nur die daten für die schnittstellen geklaut?
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
@jackass
Ich nehme an, du meinst mich?

Warum manches nicht läuft, ist einfach zu beantworten. Keiner kann das System mehr überblicken. Die Windows-API alleine hat mehr als 55.000 Befehle (Vista soll angeblich >80.000 Befehle bieten). Die DirectX-API hat auch mehr als 1.000 Befehle. Und das geht immer so weiter. Kein Mensch kann sich das alles merken bzw. immer richtig miteinander kombinieren, so dass es problemlos läuft.

Bei Linux ist es genauso. Ich weiß zwar nicht, wie groß dessen API ist, aber da kommt sicher auch einiges zusammen. Dazu weiß ich, dass Linux-Erfinder Linus Torvalt (richtig geschrieben?) selbst den Kernel zu aufgeblasen und unüberblickbar findet.
 
Top