News EU-Kommission: Verschärfter Ton gegenüber Facebook, Google und Twitter

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.034
#1

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.243
#2
Wie wärs eigentlich mit einem Zensur-Button, der nur politisch gewollte Beiträge anzeigt? Ich meine das jetzt ehrlich, so können Nicht-EU konforme Beiträge ausgeblendet werden, man hat als User dennoch die Chance mit einem Klick alle Meinungen ansusehen, die die Meinungsfreiheit abdeckt. Ich halte Zensur als absolutes Gift für die Demokratie.
 

surogat

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
644
#3
Warum sollten illegale Inhalte wie links- oder rechtsradikale Propaganda plötzlich legal werden, nur weil du dich auf deine Meinungsfreiheit berufst? Das ergibt keinen Sinn. Wenn das Darstellen des Hakenkreuzes in Deutschland verboten ist, soll ein Button dir die Möglichkeit geben, den verbotenen Inhalt trotzdem anzusehen?
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
190
#4
Wenn das Darstellen des Hakenkreuzes in Deutschland verboten ist, soll ein Button dir die Möglichkeit geben, den verbotenen Inhalt trotzdem anzusehen?
dann muss man das eben legalisieren
ist doch alles nur willkür

so in der art das tut dir nicht gut ich weis es besser, deswegen darfst du das nicht machen
jegliche zensur ist kindergarten
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.931
#5
Wie wärs eigentlich mit einem Zensur-Button, der nur politisch gewollte Beiträge anzeigt? Ich meine das jetzt ehrlich, so können Nicht-EU konforme Beiträge ausgeblendet werden, man hat als User dennoch die Chance mit einem Klick alle Meinungen ansusehen, die die Meinungsfreiheit abdeckt. Ich halte Zensur als absolutes Gift für die Demokratie.
Meinungsfreiheit ist keine Freiheit in dem Sinne, das du alles sagen/schreiben kannst, was du willst. Das steht auch so im Grundgesetz.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
255
#6
Meinungsfreiheit ist keine Freiheit in dem Sinne, das du alles sagen/schreiben kannst, was du willst. Das steht auch so im Grundgesetz.
Absterbende Meinungsfreiheit und Freiheit überhaupt bedeutet aber, wenn man heute schon viel weniger sagen/schreiben darf als sagen wir vor etwa 20 Jahren. Je langsamer der Einschnitt vonstatten geht, desto weniger fällt es offenbar auf.
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.931
#8
Absterbende Meinungsfreiheit und Freiheit überhaupt bedeutet aber, wenn man heute schon viel weniger sagen/schreiben darf als sagen wir vor etwa 20 Jahren. Je langsamer der Einschnitt vonstatten geht, desto weniger fällt es offenbar auf.
Wieso absterbende Meinungsfreiheit? Das Grundgesetz besteht nicht erst seit kurzem. Es gab hier mal Zeiten, da durftest du viel weniger sagen und auch weniger nach deinem Willen handeln. Hier geht es aber nicht um Meinungen, sondern darum, dass diese Netzwerke nicht die EU-Standards für den Verbraucherschutz einhalten. Nichtsdestotrotz haben auf solchen Netzwerken natürlich auch keine Inhalte zu stehen die Radikalismus befürworten - egal ob rechts- oder linksradikal.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.348
#9
Finde ich richtig. Es ist einfach sich hinter der Meinungsfreiheit zu verstecken oder das ganze als Zensur abzutun, aber Fakt bleibt doch, dass Radikalen hier genug Raum gelassen wird (durch die Netzwerke), um teils rechtswidrige Inhalte zu veröffentlichen.

In diesen Netzwerken fällt es mmn. häufig viel leichter diesen Meinungen zu "verfallen", da ihre Argumente - einseitig, wie sie dort dargestellt sind, betrachtet - natürlich irgendwo logisch klingen. Jeder kann sich als Experte ausgeben und andere beeinflussen, die solche Beiträge als Fakt sehen.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.441
#11
Also das Netzdurchsetzungsgesetz schein in Russland als Vorlage zu einem Zensurgesetzt kariere zu machen!
Es ist schon traurig nein heuchlerisch wie die EU-Politiker von Unantastbarkeit der demokratischen Grundrechte sprechen und wir sie in Zeiten des Terrors nicht aufgeben dürfen und verteidigen müssen und hinterrücks möchte man gerne ein Einschränkungen bei der Meinungsfreiheit einführen.
Bei den Laden wundert es mich nicht mehr, dass die Briten raus wollen.
Sorry, dass musste mal raus.
Weitere Punkte sind Rücktrittsrechte bei Online-Einkäufen oder das einseitige Ändern der Nutzungsbedingungen durch die sozialen Netzwerke.Außerdem verlangt die EU-Kommission, dass die Unternehmen verstärkt gegen Betrugsmaschen wie Abo-Fallen vorgehen sollen, die über die sozialen Netzwerke ablaufen.
Bei diesem Punkt kann ich das Vorgehen der EU schon Verstehen, da mehr Rechte besser sind als Einschränkungen.
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.307
#12
Sag mal, könnt ihr den Artikel überhaupt mal lesen bevor ihr kommentiert? Macht doch wenigstens den Versuch ihn zu verstehen.

Hier geht es vorwiegend erstmal um Verbraucherschutz, also das wozu ihr eigentlich einen Staat überhaupt wollt, denn sonst wärt ihr den Unternehmen völlig ausgeliefert.

Aber klar, wenn man AGBs/Nutzungsbedingungen eh nie liest weis man auch gar nicht was man da so abnickt.

@Zensur
Viele scheinen nicht zu begreifen dass es auch Demokratie sein kann wenn sich die Gesellschaft mehrheitlich darauf einigt z.b. Symbole zu verbieten (Stichwort Hakenkreuz). Ich bin persönlich zwar auch eher für Aufklärung/Transparenz als direkte Zensur (=Verbot), aber da muss man eben abwägen, Verbote können kurzfristig eine größere Wirkung entfalten, man sollte sie aber mit der Zeit durch Aufklärung ersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

csch92

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.019
#14
Wie wärs eigentlich mit einem Zensur-Button, der nur politisch gewollte Beiträge anzeigt? Ich meine das jetzt ehrlich, so können Nicht-EU konforme Beiträge ausgeblendet werden, man hat als User dennoch die Chance mit einem Klick alle Meinungen ansusehen, die die Meinungsfreiheit abdeckt. Ich halte Zensur als absolutes Gift für die Demokratie.
wen du das willst, dann fahr nach nordkorea. da wird die vorgeschrieben was du sagen darfst und was nicht.
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.168
#16
Die EU hat immer noch nicht begriffen dass auf freiwilliger Basis garnichts passiert!
Siehe Diesel Skandal.
Wer beschneidet schon freiwillig seine eigenen Möglichkeiten?

Amerikanische Konzerne machen illegal Kohle mit Europäischen Kunden und versuchen dann auch noch die Europäer um die zu zahlenden Steuern zu betrügen?

Ich finde das es längst überfällig ist härtere Gangart zu gehen.
 

Paddy90

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
299
#17
Wieso absterbende Meinungsfreiheit? Das Grundgesetz besteht nicht erst seit kurzem. Es gab hier mal Zeiten, da durftest du viel weniger sagen und auch weniger nach deinem Willen handeln. Hier geht es aber nicht um Meinungen, sondern darum, dass diese Netzwerke nicht die EU-Standards für den Verbraucherschutz einhalten. Nichtsdestotrotz haben auf solchen Netzwerken natürlich auch keine Inhalte zu stehen die Radikalismus befürworten - egal ob rechts- oder linksradikal.
Da werden aber komischerweise nur die Sachen gelöscht, die Rechts sind.
Die Sachen von der Linken Seite kaum bis gar nicht.
 

Paddy90

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
299
#19
Alles was gegen die Flüchtlinge spricht.
Jetzt kein Hass, sondern leider die traurige Wahrheit, das die nur wegen dem Geld herkommen.

Was aber bei den linken auch schon als Hass gilt.

PS. Wer bestimmt, was als Hass bewertet wird.
 
Top