Extreme Lieferengpässe bei DDR4-Speichern?

ultio

Ensign
Registriert
Okt. 2007
Beiträge
177
Ich versuche jetzt seit einer Woche (!!) ein halbwegs ordentliches 16 GB-Quad-Channel-Kit für meinen Haswell-E zu kaufen und es ist einfach nicht möglich. Meine Bestellungen wurden entweder storniert da "der RAM unerwartet nicht vom Großhändler nicht geliefert wurde" oder man mir auf Anfrage kein Lieferdatum nennen konnte, auch wenn im Online-Auftritt so getan wird, als wäre der Arbeitsspeicher bald lieferbar. Die wenigen Shops, bei denen DDR4 kurzfristig als lieferbar angegeben wird, lügen ganz dreist einfach und nach der Bestellung oder auf Anfrage sieht es dann wieder ganz anders aus.

Hier mal meine Suchanfrage:

http://geizhals.de/?cat=ramddr3&xf=2216_DDR4~256_4x~1454_4096~254_2400#xf_top

Wie gesagt, bei den wenigen Shops, die die Speicher als kurzfristig lieferbar angeben (computeruniverse.net, tower-style.de, ...), sind die Artikel definitiv nicht lieferbar. Das einzige was es gibt, sind die super günstigen Module ohne Kühler und mit schlechten CL-Rates / Takt. Auch am anderen Ende des Preisspektrums gibt es ein paar wenige 32 GB-Kits für 500€ oder mehr - was ich definitiv nicht bezahlen würde, einfach weil diese Preise absolut nicht gerechtfertigt sind, selbst für einen Enthusiasten wie mich.

Das ist jetzt schon ein wenig Frust der hier spricht, aber wie kann DDR4 bei solchen Preisen immer noch ausverkauft sein? Gibt es bei der Herstellung solche Probleme oder was? Jetzt habe ich hier einen Haswell-E und eine GTX 980 rumliegen, die ich nicht benutzen kann, bis ich RAM ins Haus krieg. (Ich hatte die Teile ja nur bestellt, weil ich 2666-Ripjaws mit CL15 für 250€ bei hardwareverand.de gekauft hatte, welche dann aber alle nacheinander nicht mehr lieferbar waren und im Preis nach oben gingen, selbiges ist übrigens auch bei der Konkurrenz wie Alternate passiert).

Irgendwelche "Geheimtipps" für Shops - auch gerne international - bei denen ich DDR4-Speicher mit Kühlkörper und mindestens 2400 MHz - besser 2666 MHz - kaufen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
2x 8GB gehen nicht? Zumal es da auch nicht besser aussieht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Guck mal bei JZelectronic http://jzelectronic.de/jz2/index.php und dort unter Shop - Speicher - DDR4 Speicher (Hotlinks sind dort leider nicht gern gesehen!). Der hat einiges an DDR4 - 2400MHz und ein 2666MHz Kit am Lager - zumindest lt. Angabe(n) auf seiner Homepage.
 
DDR4 lohnt sich im Moment eben noch nicht, deswegen ist die Nachfrage auch relativ gering. Gib DDR4 ein bisschen Zeit. Ansonsten gibt's wie gesagt ja nicht nur 4x 4GB... Wer Geld für Hawell E hat sollte auch Geld für DDR4 haben ;)
 
ultio schrieb:
Irgendwelche "Geheimtipps" für Shops - auch gerne international - bei denen ich DDR4-Speicher mit Kühlkörper und mindestens 2400 MHz - besser 2666 MHz - kaufen kann?
Nimm einfach normalen 2133er RAM ohne Kühlkörper. Es ist hinlänglich bekannt, dass die Kühlkörper nichts bringen. Im schlimmsten Fall isolieren die mehr als was anderes.
 
Gibt's irgendwo schon Benchmarks zwischen 2133, 2400, 2666 und 3000'er DDR4?

Würde mich mal interessieren, wie groß da die Performance Unterschiede sind.
 
Folterknecht schrieb:

AdoK schrieb:
Guck mal bei JZelectronic http://jzelectronic.de/jz2/index.php und dort unter Shop - Speicher - DDR4 Speicher (Hotlinks sind dort leider nicht gern gesehen!). Der hat einiges an DDR4 - 2400MHz und ein 2666MHz Kit am Lager - zumindest lt. Angabe(n) auf seiner Homepage.

Die Website scheint ja selbst noch auf einem Server mit SDRAM zu laufen - aber nun gut, dafür ist dort der Speicher den ich wollte zu einem noch annehmbaren Preis verfügbar. Da das ja anscheinend ein kleiner Laden ist, ruf ich morgen früh einfach mal an und frag nochmal nach wie es mit der Verfügbarkeit aussieht, da ich auf noch eine Rückbuchung / Stornierung keine Lust habe. Danke für den Vorschlag.

fliger5 schrieb:
DDR4 lohnt sich im Moment eben noch nicht, deswegen ist die Nachfrage auch relativ gering. Gib DDR4 ein bisschen Zeit. Ansonsten gibt's wie gesagt ja nicht nur 4x 4GB... Wer Geld für Hawell E hat sollte auch Geld für DDR4 haben ;)

Ich kauf es ja nicht hauptssächlich wegen dem DDR4-Speicher, sondern wegen Haswell-E. Ich arbeite von zu Hause und entwickle Server-Applikationen, da kommen 12 Threads gerade gelegen. Und nur weil man theoretisch das Geld hat, um sich 500€ DDR4-Speicher zu kaufen, heißt das nicht, dass das irgendwie sinnvoll ist. Eigentlich sind 250€ schon zu teuer für so wenig RAM, aber da kneife ich schon ein Auge zu und freu mich einfach, mal was Neues zu haben.

Cr4y schrieb:
Nimm einfach normalen 2133er RAM ohne Kühlkörper. Es ist hinlänglich bekannt, dass die Kühlkörper nichts bringen. Im schlimmsten Fall isolieren die mehr als was anderes.

Wenn ich schon so viel Geld ausgebe, dann soll der PC wenigstens gut von innen aussehen. Ich bin sonst nicht der Mensch, der Geld aus dem Fenster wirft, aber beim eigenen Haupt-PC soll alles stimmig sein.

Geicher schrieb:
Gibt's irgendwo schon Benchmarks zwischen 2133, 2400, 2666 und 3000'er DDR4?

Würde mich mal interessieren, wie groß da die Performance Unterschiede sind.

Naja, kannst ja den hier so prominenten Thread zu DDR3 dazuziehen, ich h atte nur mal einen Test gesehen, dass DDR3-2400 ca. gleichauf mit DDR4-2400 ist, von daher steigt die Performance mit der Taktrate teilweise schon merkbar, sogar bei Spielen:

https://www.computerbase.de/forum/t...schneller-ram-was-bei-spielen-bringt.1282176/
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

ist ja wohl klar dass DDR4 momentan schwer zu bekommen sind: die sind noch ganz "frisch" auf dem Markt! Entweder zahlst Du mehr, oder Du nimmst günstigere Ware. Bis DDR4 sich als Massenprodukt durchsetzt wird es noch dauern. Ich würde nichts vor April 2015 kaufen (meine Meinung).
 
@TE:

JZ hat in der Vergangenheit unter anderem am Bugfixing der GB-Motherboards mitgearbeitet, ist oder war zumindest Mod/Admin im dt. GB-Forum und hat nen super Service für seine Kunden. Man zahlt zwar etwas mehr bei ihm, dafür stimmt der Service und die Qualität. Viele Produkte werden bei ihm nur pretested an den Kunden geliefert und MBs bekommen immer das letzte stabile BIOS.
 
Hatte mich schon hier etwas umgeschaut, scheint ein freundlicher und kompetenter Mensch zu sein, etwas mehr zu bezahlen macht mir nichts aus, beim genauen Hinblick hat die Website ja schon fast etwas charmantes :D.

Mein einziges Bedenken ist der tatsächliche Lagerbestand des Arbeitsspeichers, einfach nur wegen meiner extrem schlechten Erfahrung der letzten Woche. Darum werde ich morgen kurz anrufen, einfach um sicher zu gehen, dass der RAM meiner Wahl wirklich verfügbar ist, mit etwas Glück kann ich dann den PC dieses Wochenende noch aufsetzen.
 
Jepp... auf meinem GN-Board von 2007 läuft auch gerade ein BIOS, welches ich aus einem JZ-Forum geladen habe.
TOP!
Ohne JZ's Beta-BIOSe würde das Board heute vermtlich nicht so geschmeidig mit Quadcore und 8GB-DDR3-Ram laufen!
DANKE!
 
DDR4 Chips werden momentan halt lieber auf RDIMMs oder LRDIMMs gelötet statt auf UDIMMs für über zu hohe Preise jammernde Endkunden. Und die Händler wollen sich das Zeug auch nicht auf Lager legen, da die Preise garantiert nicht steigen werden.
Im Serverbereich wird damit gut Geld gemacht und die Nachfrage ist da.

Kauf halt "normale" und übertakte sie selber. Macht doch eh mehr Spaß die Module selbst übers Limit zu pushen und schauen was geht statt den Hersteller dafür zu bezahlen.
 
Habe jetzt bei JZ bestellt, am Telefon sagte man mir, dass die Nachfrage nach DDR4-Speicher heute extrem hoch war und man sich schon gewundert hatte. Sieht wohl so aus, als würden hier noch einige mit dem selben Problem mitlesen ;).
 
was die Verfügbarkeit angeht hat Anandtech was interessantes geschrieben

...
The DDR4 Conundrum

As we will explain in our DDR4 coverage, this new platform is a boon for DRAM manufacturers and resellers. Each new computer needs a new memory kit and cannot simply recycle the old DDR3 into a new build.

Almost all motherboards will support either one or two DIMMs per channel, giving a maximum of 64GB of DRAM using 8 GB modules – this does not change anything from X79 then, except the DDR4 itself being lower voltage and different sub-timings. X99 also puts in extra provisions for internal testing – on the first POST with new memory detected, or a change in the DRAM speed, the system will spend a few seconds stress testing the memory in order to find if the settings are out of step. The only potential spanner in the works regarding compatibility is the timing of the launch.

The original date for the release of Haswell-E and X99 was during IDF, on the 9-11th of September. Everyone had their schedules locked in for those dates, but when Intel bought the release date to two weeks earlier than expected, panic (almost) ensued. The motherboard manufacturers were there or there about with their products, as typically the last few weeks are dedicated to compatibility testing with memory. However the memory manufacturers were still organizing their product lines and module categories.

As a result, the motherboard manufacturers were not as prepared as usual to qualify all the memory ready to go on sale (this has been fixed now with the latest BIOS updates) and memory manufacturers are still putting kits together. Combined with the high price of DDR4 and the initial limited quantity, prices for DDR4 were particularly high: $250 for 16GB as we noted at Haswell-E launch.

Memory manufacturers are still preparing kits, and motherboard manufacturers are continuously updating their qualified lists. With all the memory kits I have in to test, I have not had a motherboard not POST because of it, however in order to get the best performance out of that new high end memory kit (2666 MHz+), BIOS updates should be the number one priority. ...

http://www.anandtech.com/show/8557/...rock-x99-ws-msi-x99s-sli-plus-intel-haswell-e
 
Kleines Update zu meinem RAM:
https://geizhals.de/crucial-dimm-kit-8gb-ct2k4g4dfs8213-a1151336.html

Ich habe diesen RAM problemlos auf 2400 MHz takten können, ohne die Timings/Spannungen erhöhen zu müssen!

Memtest lief jetzt knapp über 1 1/2 Stunden ohne Error! (Ich werde morgen nochmal länger testen, sieht aber soweit sehr gut aus.)
 

Anhänge

  • ram.png
    ram.png
    15,3 KB · Aufrufe: 158
Habe meinen RAM jetzt auch erhalten. Die 2666er RipJaws laufen jetzt im Quad-Channel bei 2700 MHz bei mir, mein Haswell-E taktet bei 3,8 GHz bei 1,05V VCore. Da ist bestimmt noch Luft nach oben, aber ich bin derzeit mit der Leistung, der Lautstärke und den Temperaturen voll zufrieden, auch nach einem Prime-Test und in Spielen, weswegen ich es erstmal so belasse.
 
Zurück
Oben