News Fairphone 3: Modulare Nachhaltigkeit in dritter Generation

BlackBetty466

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
288
450€ für ein gutes Gewissen? Ne danke, für das gleiche Geld bekomm ich […]
Tolle Einstellung. Klingt nach "Irgendwer muss mal ganz dringend was für die Umwelt tun. Ich mache auch ganz viel, aber nicht wenn es Geld kostet oder sonstwie mit Aufwand verbunden ist".

Genau an solchen Punkten ist jeder einzelne von uns gefragt. Ein faires Phone kaufen, teures Obst aus der Region kaufen, weniger (am besten gar kein) Fleisch essen. Wenn JEDER mitzieht, wird sich etwas ändern.
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.566
Toll und erwähnenswert finde ich auch, dass man sein altes Smartphone bei Fairphone zum Recycling einschicken kann und dafür 20€ Rabatt bekommt :) Bzw sogar 40€ für ein FP1/2
Das hatte ich während meiner Recherche auch gelesen und am Ende doch noch vergessen mit aufzunehmen. Ich werde das sofort nachreichen.

Mobilcom-Debitel wird auch mit aufgenommen.

Danke für den Hinweis.
 

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.218
lieber ein xiaomi fürs gleiche oder weniger Geld.
Auch wenn es "geil billig" ist, nachhaltig ist es definitiv nicht.
Bio-Nahrungsmittel kosten auch deutlich mehr als herkömmliche. Und Demeter ist nochmals deutlich teuer. Das Fairphone kann man etwa mit den Rapunzel-Produkten aus dem Bio-Laden vergleichen, was die Fairness angeht.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.161
Das wirkt ja wie aus der Zeit gefallen.

Ist ja schön und gut aber wenn nachhaltig immer so aussehen muss...Uff.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.427
[..] Es geht hier einerseits um Nachhaltigkeit, aber auch das "fair" in Fairphone, da die besonderen Rohstoffe für viele elektronische Geräte unter schlimmsten Bedingungen und teilweise mit Kinderarbeit gewonnen werden.
Aber Kinderarbeit ist doch ein Qualitätsmerkmal !!!1! Welcher Erwachsene könnte denn diese vielen kleinen Schrauben sinnvoll verbauen? \s


Mal im Ernst, das Fairphone 3 liest sich wirklich gut und kann sicher für einige eine Alternative sein. Schade, dass mein Telefon von 2019 ist.
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.515

dakR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
413
Verstehe nicht so ganz ab welchem Punkt der faire Prozess anfängt. Man wird wohl kaum Einfluss auf die Fertigung und Arbeitsbedingungen bei qualcomm und co. nehmen können. Wenn sich das rein auf die Endmontage und das kunstoffgehäuse bezieht, ist das ganze doch witzlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

ger.ruler

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
150
Tolle Einstellung. Klingt nach "Irgendwer muss mal ganz dringend was für die Umwelt tun. Ich mache auch ganz viel, aber nicht wenn es Geld kostet oder sonstwie mit Aufwand verbunden ist".

Genau an solchen Punkten ist jeder einzelne von uns gefragt. Ein faires Phone kaufen, teures Obst aus der Region kaufen, weniger (am besten gar kein) Fleisch essen. Wenn JEDER mitzieht, wird sich etwas ändern.
genau das ist das Problem in unserer Gesellschaft..... viele schreiben und finden alles ganz toll, aber sobald man dafür aktiv werden muss oder x% mehr Geld ausgeben muss, hat keiner mehr Interesse...... da ist sich dann jeder selbst der nächste....

BTT:
guter Ansatz, ausbaufähig, wünschenswert jetzt noch OS-Auswahl und "Upgrade-Bausteine".... dann könnte man gleich sein Smartphone aufwerten statt neu kaufen.....
 

VirusA87

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
202
Ist auf jedenfall ein möglicher Kandidat um mein Lumia 950 zu ersetzen. Wen die 5 Jahre Updates stimmen, von dem andere Nachrichtenseiten berichten . Auf der Fairphone Website hab ich bisher nichts dazu gefunden.
 

Raptor85

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
659
Ich war Besitzer des FP 2, habe mich aber wegen zahlreicher und z. T. schwerwiegender Bugs davon getrennt. Meine Hoffnung - vor über 2 Jahren - war es ja, dass Android 7 da Abhilfe schafft. Habe dann das Thema nicht mehr weiter verfolgt nach dem Verkauf und eben gelesen, wann das Update wohl letztendlich raus kam... 🤨 Zudem war die Hardware vom FP 2 selbst zu Release (ich hatte es auch brav vorbestellt) schon so veraltet, dass es ggf. von daher schon mit Software-Updates über einen langen Zeitraum schwer werden würde. Vielleicht kam deswegen Nougat auch so spät..? Im Übrigen hatte ich auch das FP 1, welches ich verkauft habe, als das FP 2 rausgekommen ist. Beim FP 1 funktionierte das GPS nur bedingt. Die USB-Buchse hat zum Glück gut durchgehalten. Sonst hätte ich das Phone wohl kaum verkaufen können.

Ich bin also durchaus gewillt (gewesen), Fairphone zu unterstützen. Die Idee ist immer noch gut. Wobei für mich eher der Fairness-Gedanke im Fokus steht und weniger die Raparierbarkeit/Austauschbarkeit der Komponenten. Es sei denn, FP bringt neue Teile (wie damals die neue Kamera für das FP 2) raus. Da lohnt es sich. Natürlich ist ein austauschbarer Akku immer super. Aber kaputtgehen tun mir meine Smartphones nie. :D

Das FP 3 gefällt allerdings sehr gut, so vom ersten Eindruck. Wenn die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholt werden - und ich mit meinem jetzigen Telefon nicht noch zufrieden wäre, könnte ich u. U. doch schwach werden und Fairphone eine 3. Chance geben.

EDIT: Die Größe des Displays ist beim FP 3 GERADE noch so verschmerzbar für mich. ;)
 

Poati

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.166
Sehe es ähnlich wie @dakR, auf die ganzen Zulieferer hat Fairphone auch keinen Einfluss. Da wäre es schon ein einfacher Ansatz sein Gerät etwas länger zu nutzen. Bei Android scheitert es für mich aber oft an der Software. Es sollten alle Geräte mindestens 3 Jahre Sicherheitsupdates bekommen!
 

WhyNotZoidberg?

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.162
idee gut, umsetzung sosolala.
modulare-bauweise: sehr gut
hardware: naja
preis: geht noch
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.515
@Revan1710
SHIFT5me: weniger RAM (3 statt 4 GB), MediaTek SoC (sogar GPU-Leistung ist ähnlich zum SDM632), Android 8 statt 9. 32GB statt 64 GB interner Speicher vom Fairphone 3.
Kleinerer Akku (2450 statt 3060 mAh)
Von Gerätepfand halte ich nicht viel. Entsorgung kann auch anderweitig umweltschonend sein. Und wenn der Hersteller insolvent ist, wird man die 22 € nicht zurückbekommen.

Rein von den Specs her würde ich das FP3 klar vorziehen, allein wegen dem internen Speicher und dem aktuelleren Android.
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.566
Artikel-Update: Bis zu 40 Euro Recycling-Rabatt und weitere Vertriebspartner
Fairphone möchte sein nachhaltiges Smartphone auch abseits des eigenen Shops vertreiben, so wird das Fairphone 3 zusätzlich über Mobilcom-Debitel in Deutschland, Digitec in der Schweiz und Magenta Telekom in Österreich erhältlich sein. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Kunden einen Recycling-Rabatt von bis zu 40 Euro beim Kauf eines Fairphone 3 an.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „DrPepperIV“ für seinen Hinweis zu diesem Update.
 

Colindo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
943
Ich habe seit Februar ein Fairphone 2, damals mit Rabatt für 400€ bekommen, und bin sehr damit zufrieden. Da ich WLAN und Apps nur selten nutze, komme ich auf vier Tage Akkulaufzeit, was von den vorigen 14 Tagen mit meinem Nicht-smarten Phone nicht ein ganz so heftiger Rückschritt ist.

Außerdem habe ich das Betriebssystem direkt auf ein Google-freies Android umflashen können (nach etwas frickeln), was für mich Voraussetzung für den Erwerb eines Smartphones war. Einziger Bug, den ich habe, ist dass die Kamera manchmal ausfällt. Könnte ich einschicken und reparieren lassen, aber so dringend brauche ich es nicht.

Für mich kommt es leider nicht in Frage da kein iOS :(
Es gibt doch für Android verschiedene Mods, die iOS simulieren. Schonmal angesehen?
Super intelligentes Design wenn der am meisten beanspruchte Connector des ganzen Gerätes direkt auf der Hauptplatine sitzt und das Gerät somit nur noch entsorgt werden kann
Beim FP2 ist die Hauptplatine auch nachrüstbar gewesen.
 
Top