Festplatte Defekt?

Loqy

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
142
Einen wunderschönen guten Tag allerseits,

auf unerfindlichen Gründen habe ich mich mal wieder bereit erklärt den defekten Laptop eines Bekannten zu operieren.
Jedoch komm ich grad garnicht weiter.

Folgendes ist bissher passiert:

Bekannter war 1 Woche im Urlaub
Kommt nach Hause macht Laptop an. AntiVir macht Update. PC wird normal heruntergefahren

Dann:
PC startet nichtmehr richtig.
Normaler Start: Geht bis zum Vista Logo (Bootscreen Animation, die pausenlos weiterläuft.) + Irgendwann (nach ca 5min) Rebboot.
Abgesicherter Modus: Geht bis zum crcdisk.sys , bleibt da stehen und startet auch nach ca 5min neu.

Laut Google würde es da helfen irgendwelche Dateien zu löschen im System32-Ordner.
Also hab ich mit einer XP-Recovery-CD gebootet und die Eingeabeaufforderung geöffnet. Ergebnis: Keine Festplatten gefunden.
Danach das gleiche mit einer Vista-Recovery-CD. Ergebnis: Startet nicht richtig (mit 2 versch. CD's versucht). Also die CD wird nicht geladen. Der Bildschirm bleibt nach dem "Drücken sie eine Taste blablabla" schwarz.

Nächster Schritt:
Eine Bart's PE-CD (also so ein "live-Windows" welches nur von CD und RAM läuft") versucht. Ergebniss: Läd nur 3-4 Balken am anfang. Dann hängts.

Nächster Schritt:
HDD ausgebaut und in meinen Rechner rein. Ergebnis: Rechner startet nicht. :(

Vorerst letzter Schritt:
Meinen Rechner normal gestartet.
Hot-Plug-Funktion von Sata genutzt und im laufenden Betrieb HDD angeschlossen.
Ergebnis: HDD erkannt. 1 Partition komplett (RecoveryPartition=Sinnlos), andere Partition garnicht.
Diagnosetool von WD gestartet: SMART ist Ok. Kurztest: Error 007 Langtest: Abgebrochen weil ewig gedauert. Dieser Error 007 sagt es gäbe ein SMART Fehler.

Zudem hab ich das Gefühl das mein PC extrem langsam ist mit der defekten Platte dran. (Taskmanager zeigt nichts besonderes an)


-----------------------------------------

So... jetzt bin ich etwas ratlos.
Zum einen scheint die Platte ja zu gehen, da Vista ja zur Hälfte hochfährt.
Auf der anderen Seite scheint die Platte ne "kleine" Macke zu haben.

Habt ihr ein paar gute Tipps wie ich weiter vorgehen könnte?


Edit:
Noch paar Daten:
Es handelt sich um einen Medion WIM 2220 "akoya"
mit Vista Home Premium
Die HDD ist eine WD3200BEVT
Herrstellungsdatum (laut Aufkleber) 26.Juli.2008
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nexus76

Gast
S.M.A.R.T. Fehler zeigen an, daß der Datenträger fehlerhaft ist. Ich würde nicht viel mit der Platte experimentieren, sondern primär alles wegsichern, das besonders wichtig ist.

Datenrettung kann ganz schön teuer werden!
 

CamShaft

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
253
Ich habe in den letzten Wochen komischerweise bei einigen Notebooks von Kollegen besagtes Problem feststellen können - bei 3 von 4 Notebooks waren schon neue HDDs fällig - gleiche Symptome wie bei Dir - BS war komischerweise immer Vista, HDDs 3x Toshiba, 1x WD. Rat: sichere Daten solange es noch geht und dann neue Platte kaufen.
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
http://www.ultimatebootcd.com/ laden und auf CD brennen. Festplatte nochmal an den PC anschließen, von der CD starten und WD-DLG machen. Wenn die Platte nicht zu arg beschädigt ist, kann das Programm mit dem erweiterten Test die Platte reparieren.
 

Loqy

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
142
Hmm....
ja Daten sichern werde ich auf jedenfall, wenn ich soweit komme.

Ich werd mal die UltimateBootCD ausprobieren.



Edit:

Ich befürchte ich hab meine Antwort gefunden. Traurig aber deutlich. Mal schaun was ich noch an Daten retten kann.
 

Anhänge

  • tomany.jpg
    tomany.jpg
    94,1 KB · Aufrufe: 206
Zuletzt bearbeitet:
N

nexus76

Gast
S.M.A.R.T. Detection im BIOS abschalten, dann kannst Du wenigstens die Daten noch rüberziehen ; )
 
Top