Festplatte formatiert - unwiderruflich?

dpante1s

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
50
Hallo zusammen,

ich habe aus Versehen anstatt eines USB-Stick meine komplette Datenfestplatte formatiert mit dem DOS-Befehl "format fs:ntfs" oder so ähnlich...

Die Festplatte hatte vorher 4-5 NTFS Partitionen und war nicht die primäre Systemfestplatte...

Ich habe schon einmal "GetDataBack for NTFS" drüber laufen lassen, aber dort wurden nur 90MB von 320GB gefunden und die Ergebnisse sahen sehr kryptisch aus...

Mit Testdisk weiß ich die Vorgehensweise nicht.. Kann mir jemand für das spezifisch genannte Problem vielleicht mal die sinnvolle Vorgehensweise mit testdisk skizzieren?

Vielen Dank im voraus.
 

Fragesteller

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.400
Versuche O&O DiskRecovery. Je nach Größe und vorhandenen Daten kann das einige Stunden oder auch länger dauern. Von einer vielbenutzten 750GB HD hat das Programm 1,2TB wiederhergestellt. Allerdings dauerte das fast 36 Stunden. Auf alle Fälle solltest Du eine weitere HD haben auf welcher das Programm die wieder gefundenen Daten speichern kann.
 

Genoo

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.298

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.034
testdisk kann das locker, folge Fionas Anweisung oder poste hier nochmal. Aber laß bitte alles andere sein, sonst machst du dir mehr kaputt als du noch retten kannst! Geduld ist hier sehr entscheidend!
 

cuco

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
563
nimm testdisk und versuch erstmal die partitionstabelle wiederherzustellen.
ich hab vor knapp zwei monaten beim boten mal ausversehen meine automatisierte WHS installationsdvd drin gehabt. die Formatiert alle HDDs ohne zu fragen und ich konnte alle 5 HDDs ohne probs wiederherstellen ;)
eine anleitung findest du hier auf CB
 

dpante1s

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
50
Versuche O&O DiskRecovery. Je nach Größe und vorhandenen Daten kann das einige Stunden oder auch länger dauern. Von einer vielbenutzten 750GB HD hat das Programm 1,2TB wiederhergestellt. Allerdings dauerte das fast 36 Stunden. Auf alle Fälle solltest Du eine weitere HD haben auf welcher das Programm die wieder gefundenen Daten speichern kann.
Welche Option hast du da verwendet? Ich habe "Format Recovery" oder so gewählt und der lief nur ca. 50 Min. bei 320GB und hat leider auch nicht viel gefunden (14 Ordner mit 25 Dateien)... Außerdem hat es sich zum Schluss aufgehängt, da stand dann 10 Minuten lang noch 25 Sekunden und kein Fortschritt mehr bei Prozenten
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Notwendig wäre mal ein Screenshot der Datenträgerverwaltung bzw die Info, ob über den gesamten Bereich eine Partition gelegt wurde oder nicht.
Unter welchem System wurde formatiert (DOS gibts nicht mehr, cmdline unter XP oder Vista/7, full oder quick)?
Getdataback kann nur dann sinnvolle Ergebnisse liefern, wenn du nicht die Partition, sondern die ganze physische Platte selektierst - dann müssten die 4 ehemaligen Partitions gefunden werden, wenn nicht alles gelöscht wurde.
Abspeichern des Scanlaufes und Screenshot vom Step3 Ergebnis zeigt vielleicht mehr als Du denkst
 
Zuletzt bearbeitet:

dpante1s

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
50
Es wurde die komplette Festplatte formatiert und darüber eine neue Partition gelegt unter cmdline Win 7... Ich denke mal Full, da der Befehl format fs:ntfs hieß oder so ähnlich...

Werde das mit Getdataback noch einmal versuchen...
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Bei einem full Format unter Vista/7 werden alle Sektoren gelöscht. Dann wird Dir Getdataback auch nur im Step 3 eine einzige mögliche Partition in dieser max. Größe und Beginnsektor 2048 anzeigen, welche nur (frisch formatiert) 14 Metadatenfiles des NTFS-Systemes mit ein paar MB anzeigt und sonst nix. Vielleicht aus früherer Verwendung unter XP noch alten Mist ab Sektor 63, der ist aber zum Vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top