Festplatte "löschen"

Mc Lovin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
392
Hallo Leute,

ich wollte mal fragen wie das ist, wenn ich meine Festplatte mit einem Programm wie z.b Eraser quasi lösche. Ich habe mir ne neue Platte gekauft die ich jetz aber nicht mehr brauche und wollte sie verkaufen doch vorher will ich sie so formatieren dass neimand mehr die Daten sieht und die Platte wieder komplet frei ist. Kann man die Platte nochmal benutzen wenn man so ein Tool drüber laufen gelassen hat? Wenn ja könnt ihr mir ein tolles Tool empfehlen welches ich auf CD brenne und dann über diese boote und die Platte so "löschen" kann.

auch würde ich gern wissen wie diese Programme heißen wo man dann so ein grünes Bild sieht wenn die Platte frei und in ordnung ist.


MFg Timo
 

GrandTheft

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.238
Hallo,

Diagnose kann man schnell mit HDTune unter Windows machen.

Um die Platte komplett zu löschen, ziehst Du Deine anderen Festplatten, die Du nicht löschen willst, am besten vom Mainboard ab, bootest dann von einer Linux-CD (z.B. Knoppix).

Dann öffnest Du eine Konsole und gibst als super user (sudo su) "dd if=/dev/zero of=/dev/sda1 bs=4M" ein (ohne Anführungszeichen). Statt sda1 musst Du den device name von Deiner Festplatte eingeben, den findest Du mit "fdisk -l" raus.

Wenn das Programm durchgelaufen ist (kann bis zu ein paar Stunden dauern), ist die Festplatte komplett mit Nullen vollgeschrieben und die Daten sind nicht wiederherstellbar.

Langsamer und overkill, dafür aber einfach ist Darik's Boot and Nuke (DBAN).

Gruß
GT

Edit: Der Thread oben drüber ist in der Tat ausreichend als Antwort auf die Frage. Jetzt hab ich den Kram umsonst geschrieben. Im Thread den funcoder gepostet hat, gibts im Prinzip die gleichen Infos: http://www.saschaseidel.de/board/index.php?action=show_thread&thread=013.1169392655.dat&file=013
 
Top