Frage zu Supervectoring

Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
128
#1
Vor kurzem hat Telekom auf VDSL ausgebaut und es hängen 90- 98% der versprochenen 100 Mbit/s an.
Die Fritzbox 7490 zeigt an, dass das DSLAM eine Broadcom von Huawei ist, die Supervectoring fähig ist.
Aktuell ist bei mir kein Supervectoring verfügbar bzw. Ausbau geplant, aber wird das in Zukunft sicher freigeschaltet?


20180712_083936.jpg
 

atari2k

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.315
#2
Selbst wenn die Vermittlungsstelle SuperVectoring fähig ist......woher soll dir hier einer sagen können, ob die Telekom das freischaltet und wenn ja, wieviel dann bei dir möglich ist?

atari2k
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
773
#3
Meine Glaskugel sagt Nein... Woher sollen das denn hier jemand wissen? Die Frage würde ich dem Provider stellen. Dafür hat die Telekom hier sogar ein eigenes Unterforum.
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
246
#5
Ich hab das Glück das es bei mir geht. Es wird vermutlich auch bei dir kommen aber keiner kann’s dir sagen ob in einer Woche in einem 1/2 Jahr oder vielleicht sogar erst in einem Jahr.
 

Knighty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
405
#7
Diese Seite scheint auch nicht aktuell zu sein. Seit etlichen Wochen steht an der Straßenecke ein Glasfaserumsetzer der Telekom, auf der homepage der Gemeinde sind detallierte Infos zum Ausbau nachzulesen, aber die Telekom weiß von nix.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10.296
#8

Knighty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
405
#9
Naja, als mir im T-Punkt das letzte mal gesagt wurde, es wäre kein Ausbau bei mir geplant, stand quasi schon der Bagger in der Straße. Daher war ich mir auch unsicher, ob überhaupt die Telekom bei mir ausbaut. Mittlerweile weiß ich es mit Sicherheit. Wozu also diese Karte, auf der ich nicht auftauche, laut meiner Gemeinde aber noch dieses Jahr mit "schnellem Internet" versorgt werde und die Umsetzer ja auch schon stehen.
 

Wehrwolf

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
897
#10
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.872
#11
Naja, als mir im T-Punkt das letzte mal gesagt wurde, es wäre kein Ausbau bei mir geplant, stand quasi schon der Bagger in der Straße. Daher war ich mir auch unsicher, ob überhaupt die Telekom bei mir ausbaut.
Der T-Punkt ist da auch die falsche Anlaufstelle. Der kleine Handy Verkäufer hat da null Plan. Die T Kom ist dafür zu groß und unübersichtlich. Am besten mit der Gemeinde sprechen, die wissen über diesen Ausbaustatus oft bescheid, da eine gute Internetanbindung ja auch Werbung ist. bei uns im Dorf baut Deutsche Glasfaser gerade FTTH aus und die Telekom hat Vectoring geschaltet mit 110 MBit.... Luxus also
 

Knighty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
405
#12
Das musste ich wie gesagt leider auch feststellen. T-Punkt weiß nichts, diese Ausbaukarte stimmt nicht, aber wie du sagst scheint die Gemeinde immerhin auf dem Laufenden zu sein. Kann also nicht mehr lange dauern. Bin gespannt, wie ich dann von wem darüber informiert werde.
 

Nero FX

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
899
#13
Wann Supervectoring kommt ist von der Telekom abhängig. Die Firmware der LineCard passt aber das sagt noch nichts aus. Ob die LineCard bautechnisch überhaupt 35Mhz kann ist eine Frage (aktuell wird nur bis 17/17,6Mhz genutzt). Des Weiteren muss die Vectoring-Prozessorkarte auch SuperVectoring beherschen, vorallem leistungstechnisch.

Die Telekom Ausbaukarte hängt je nach Region 1 Wochen bis 6 Monate hinterher was Ausbau und co angeht. Das Kartenmaterial dahinter...wollen wir nicht drüber reden.

Zu den T-Punkten:
Die hat die Telekom schon vor Jahren im großen Stil ausgelagert. Das sind ganz eigene Verkaufsshops/Händler die von der Provision bei Vertragsabschlüssen leben. Wie jeder Vodafone / O2 / MobilCom+Debitel Shop.
 

Palatas

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
58
#14
Ich denke wenn bei dir bereits Vectoring/100Mbit verfügbar ist, ist es nur noch eine Frage von überschaubarer Zeit bis auch das Super Vectoring geht. Bei mir im Dorf ist jetzt auch Super Vectoring (250Mbit) verfügbar, wo vor 2 Jahren erst Vectoring (50/100 Mbit) eingeführt wurde. Blöd ist nur das die Telekom die Leitungskapazität erstmal nicht an andere Anbieter freigibt (1und1 sagte mir das ich ca. 3 Monate warten kann, da die Telekom erstmal exklusiv die Ports an Telekomkunden vergebt bevor diese von anderen Anbietern vermarktet werden können - klingt schon Wettbewerbswidrig, war da nicht was mit Netzneutralität?).
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
194
#15
Ich schaue seit Monaten wöchentlich in die Ausbaukarte und überall wird es angezeigt nur bei uns nicht.
Da ist mir gestern aufgefallen das meine FritzBox auch Vectoring anzeigt.
Ich sofort wieder auf die Karte und immer noch nichts. Dann einfach ins Kundencenter und Tarifwechsel beantragt. Dann wurde eine Prüfung eingeleitet und tata, es geht!
Ob es dann wirklich geht werde ich in einer Woche sehen, aber die Fritzbox zeigt ja grün..
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
733
#16
Blöd ist nur das die Telekom die Leitungskapazität erstmal nicht an andere Anbieter freigibt (1und1 sagte mir das ich ca. 3 Monate warten kann, da die Telekom erstmal exklusiv die Ports an Telekomkunden vergebt bevor diese von anderen Anbietern vermarktet werden können - klingt schon Wettbewerbswidrig, war da nicht was mit Netzneutralität?).
1.) Ne glatte Lüge von 1&1. Die Telekom ist verpflichtet ein Vorleistungsprodukt anzubieten wenn sie Vectoring einsetzt. Und zwar sofort. 1&1 braucht nur eine Weile um die Daten nach der Freigabe in ihr System zu übernehmen...

2.) [ ] Ich weiß worum es bei Netzneutralität geht....

MfG Bam
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
918
#17
Vor kurzem hat Telekom auf VDSL ausgebaut und es hängen 90- 98% der versprochenen 100 Mbit/s an.
Masseltov.

Die Fritzbox 7490 zeigt an, dass das DSLAM eine Broadcom von Huawei ist
Ja.

Nein. Ich meine damit nein, das zeigt die Fritzbox 7490 nicht an. Woher glaubst Du zu wissen, dass das Modell "eine Broadcom von Huawei" Supervectoring fähig ist?

Ich selbst hänge auch an einem MSAN von Huawei. Nach meinem Kenntnisstand ist dessen Firmware für Supervectoring noch in der Abnahme, ist Supervectoring dort also noch nicht verfügbar selbst wenn es die Hardware der Karte bereits könnte.

Wer sich an den Witz mit dem angeblich bald freigeschalteten DVB-T-Empfänger des ersten IPVT Receivers von Telekom noch erinnert kann möglicherweise nachvollziehen warum ich keinen müden Cent auf angeblich bereits vorhandene Funktionen setze die nur noch freigeschaltet werden müssen. Ich lasse mich lieber angenehm überraschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCLord

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
128
#18
Bei dem Tarifwechsel im Kundencenter, wird nun Magenta Zuhause XL angeboten, jedoch bis zu 175 Mbit/s im Download und das für den selben Preis von 55 € wie der der mit 250 Mbit/s. Hat das einen Grund, warum "nur" 175 Mbit/s möglich sind? Die Fritzbox 7490 habe ich glücklicherweise auf 7590 gewechselt, weil ich wusste, dass bald Supervectoring verfügbar sein wird.
 

bender_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.736
#19
Da freut sich AVM, dass Du ihnen unnötig Geld in den Rachen geschmissen hast,
da freut sich die Telekom, dass Du ihnen unnötig Geld in den Rachen schmeissen wirst,
nur ob Du dich über 75MBit/s mehr an Download freuen wirst, weil Du einfach zu weit weg vom DSLAM wohnst - das bleibt dir überlassen...
 

PCLord

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
128
#20
Da freut sich AVM, dass Du ihnen unnötig Geld in den Rachen geschmissen hast,
da freut sich die Telekom, dass Du ihnen unnötig Geld in den Rachen schmeissen wirst,
nur ob Du dich über 75MBit/s mehr an Download freuen wirst, weil Du einfach zu weit weg vom DSLAM wohnst - das bleibt dir überlassen...
Nun, ich möchte mal ein Statement zu deinem "unnötig" geben, im Rahmen einer Vertragsverlängerung gabs die Fritzbox für einen erschwinglichen Preis und der Router beherrscht Supervectoring, was mir bis zu 175 Mbit/s ermöglichen kann. In manchem Haushalt sind auch "blos" die 75 Mbit/s Download für 10 € die Aufpreis wert, sei es geschäftlich oder mehrere Poweruser im Haus.
Man muss auch dazu sagen, dass Telekom durch diese Vectoring Sache uns von einer ehemaligen Leitung 16 Mbit/s Leitung eine 100 Mbit/s Leitung ermöglicht hat und die auf Wunsch noch auf 175 Mbit/s ausgeweitet werden kann. Das war das letzte Jahrzehnt garnicht möglich bei uns.
Gut, es stimmt, Telekom, was als gewinnorientierter Konzern gilt, versucht auch den letzten Tropfen aus der Kupfer Dsl Technologie rauszupressen um maximalen Umsatz zu generieren.
Willkommen im Kapitalismus, der Herr.
 
Top