fragen zu raid

gerf2008

Lieutenant
Registriert
Jan. 2010
Beiträge
919
moin,

ich wollte mir die tage ein raid aufbauen damit meine daten gesichert sind. nach (kurzer) recherche dachte ich mir ein raid 5 zu wählen (falls was anderes mehr sinn macht bitte vorschlagen). zu den fragen:
- kann ich meine volle 2tb platte in das raid einbinden und die daten werden in das raid einfach miteingebunden oder müßte ich die vorher irgendwo sichern und danach auf die raid-platten aufspielen
- wenn ich weitere platten einbinden möchte, geht das einfach so und die daten werden passend geschrieben?
- ich habdas doch richtig verstanden das bei raid 5 bei ausfall einer platte die daten wiederherstellbar sind, oder?
- ich brauche dafür keinen extra-controller oder? mein p7p55d kann das, oder?
- software-raid oder hardware-raid?
- wird bei raid 5 im win (ich hab win 7 64bit) bei sagen wir 3 x2tb raid 5 nur eine partition mit 4tb angezeigt? so wäre es mir am liebsten!

gruß

gerf2008
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein RAID ist keine Datensicherung - das ist eine Möglichkeit, die Verfügbarkeit zu erhöhen. Dementsprechend ist ein Backup weiterhin pflicht, der Datenbestand auf dem RAID kann ja aus anderen Gründen flöten gehen (Dateisystem zerschossen, Virenbefall, selbst gelöscht,...).

Die meisten Hardware-Controller können Verbünde nach und nach erweitern (also auch von einer Einzelplatte aus), das dauert allerdings verflucht lange, da der gesamte Platteninhalt umgekrempelt wird, egal ob da nun Nutzdaten liegen oder nicht.
Dementsprechend erachte ich es für sinnvoller, das RAID aufzubauen und dann erst Daten draufzuspielen.

Beim Ausfall einer Platte sind die Daten bei einem RAID5 weiterhin verfügbar als wäre nichts passiert - jeder weitere Fehler bringt dann aber besonders interessante Rettungsaktionen mit sich.

RAID5 mit OnBoard-Contis ist so eine Sache, technisch geht's, ja, aber schön ist anders. HW-RAID kostet eben mehr, ist aber auch flotter und etwas weniger zickig.

Das Array wird dem Windows als eine große Festplatte präsentiert, ja.
 
ok, das war ja schonmal recht informatif. das mein mainboard raid-5 mit onboard-controller beherscht habe ich gerade auch schon rausgefunden. worin werde ich den unterschied merken, zwischen der nutzung von meinem onboard-controller und einem dazugekauften? was kostet so ein controller und welcher wäre empfehlenswert (macht nichts wenns günstig ist :-)). wollte wahrscheinlich 5x2tb platten einbinden. sollte ich irgendwann mein system aufrüsten (neues mobo), kann ich das raid dann mitnehmen? oder würde es auf einem anderen mainboard nicht erkannt werden aus irgendwelchen gründen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein vernünftiger Raid-5 Controller kostet ab 200€ aufwärts. Der Unterschied besteht darin, dass ein Onboard Raid-5 im Gegensatz zum Hardware-Raid-5 Arschlahm ist.
 
ich nehme an du meinst mit arschlahm die schreibgeschwindigkeit (kann man grob sagen bei wieviel mb/s die liegen würde?)? oder auch die lesegeschwindigkeit? ich brauche prinzipiell keine höhere raten als sie mit einer platte gegeben sind. sollte das einbinden einer weiteren platte arschlahm sein ist das für mich eher nicht relevant.
 
Ich hatte vor längerer Zeit mal ein RAID5 an einem ICH8R aufgebaut, da hatte ich schreibend so satte 20MB/s. Allerdings ist das ja nun ein paar HW-Generationen älter...
Ein am ICH/PCH erstelltes RAID lässt sich, so du wieder ein Board mit RAID-fähigem Intel-Chipsatz nimmst, zumeist auch problemlos übernehmen, bei HW-Controllern klappt das zumeist auch solange du bei einem Hersteller bleibst.

Gebrauchte Contis findet man auch mal unter 200€, da gibt's jede Menge Zeugs. So ein Standard-Tip sind die Dell Perc 5, die sind zwar technisch steinalt und vielleicht nicht die über-performantesten Teile - aber für den Heimgebrauch ist's ausreichend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben