Fragen zur Zwischenprüfung IT-Systemelektroniker

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

nedim89

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
#1
Guten Tag,

keine Angst, ich brauche keine Zwischen Prüfungen oder sonstiges :D

mich würde es nur interessieren, ob es eine Statistik in Prozent gibt, wieviele der Fragen, von neueren zu älteren Prüfungen (bspw. 2008 zu 2009), die jeweiligen Fragen übernommen wurden.

Und hätte noch irgendjemand Tipps zur Zwischenprüfung IT-SE, die in zwei Wochen fällig ist :D
Vielleicht Lernmethoden, oder ähnliches

mfg
Nedim
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.243
#2
Ist das noch so das beim IT-SE die Zwischenprüfung, quasi nur Just for Fun ist und nicht mit reinzählt?

Zum lernen kann ich nur raten, alte Prüfungen durchzugehen, das hilft am meissten da man sich an den Aufgabenstil erstmal gewöhnen muss...

Ich würde sagen wenn du die Prüfungen der letzten 10 Jahre machst und auch kannst dann hast du schon min 50% der Fragen in deiner Prüfung ;)
 

DJ_We$t

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.936
#3
Würd mich auch mal interessieren so Lernmethoden, hab im 03.03.10 meine Zwischenprüfung als IT Systemkaufmann.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.162
#4
@DJ_We$t
@nedim89

Vorweg: Im Grunde könnt ihr die Prüfung in den Sand setzen. Ob 1 oder 6 macht keinen Unterschied, da die Prüfung nur als eigene Lernkontrolle gedacht ist (bzw. wisst ihr dann wie das in etwa in der AB Prüfung abgeht). Dann weißt du halt was man noch so für die Abschlussprüfung lernen muss.

Zum lernen kann ich nur folgendes raten: Guckt euch alles an was ihr bisher gemacht habt! :D

Müsst ihr in der AB Prüfung sowieso auch.
 

unni

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
566
#5
Tipps...naja nicht verrückt machen...zählen tuts sowieso nicht ;)

Also ich hab auch meine Zwischenprüfung am 3.3 allerdings als FISI und werd die einfach mal auf mich zukommen lassen und schau somit wie viel Stoff mir noch abgeht bzw wie viel ich nicht weiß und ich nachholen muss für die AP ^^

Hab mir heute einige Zwischenprüfungen angeschaut von ITSE und FISI von 2005 und 2006 glaub ich wars und da kam bei beiden was mit RAID Systemen und den ganzen Protokollgeschichten dran...wieß in den neuern aussieht weiß ich leider nicht :)
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
#6
Ist zwar nicht relevant im Allgemeinen, doch ein Übernahmekriterium, bei der Firma, in der ich tätig bin :D
 

unni

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
566
#7
Bei mir zählts zum Glück nur mit 20 % :D
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
#8
Bei einer Aufgabe komme ich nicht weiter

Ermittlung des max. Speicherbedarfs

Geg.:
18x24=432, 12x30=360, 15x30=450; 8 Bit; 300 Pixel

Berechnen Sie unter der Annahme einer durchschnittlichen Datenreduktion (damit ist glaube ich 18x24 cm gemeint) auf 9% der Originalgröße den maximalen Speicherbedarf einer einzigen Röntgenaufnahme in Kilobyte

Das mit dem neun Prozent check ich nicht ganz, wann ich das umzurechnen habe :D
vlt kann mir da jmd weiterhelfen, danke im Voraus
 
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.239
#9
Vorweg: Im Grunde könnt ihr die Prüfung in den Sand setzen. Ob 1 oder 6 macht keinen Unterschied, da die Prüfung nur als eigene Lernkontrolle gedacht ist (bzw. wisst ihr dann wie das in etwa in der AB Prüfung abgeht). Dann weißt du halt was man noch so für die Abschlussprüfung lernen muss.
Bei so einer Aussage krieg ich Zahnweh, der IT-SE kann sich mit einer laschen Zwischenprüfung die Ausbildung verbauen da er dabei die Elektrofachkraft mitmacht. Wenn er die verhaut ist Feierabend mit Ausbildung. Bei FISI, IT-SK und auch dem FIAE ist es egal,m acht aber bei Bewerbungen einen guten Eindruck, vor allem wenn man noch keinen Abschluss hat.


Bei einer Aufgabe komme ich nicht weiter

Ermittlung des max. Speicherbedarfs

Geg.:
18x24=432, 12x30=360, 15x30=450; 8 Bit; 300 Pixel

Berechnen Sie unter der Annahme einer durchschnittlichen Datenreduktion (damit ist glaube ich 18x24 cm gemeint) auf 9% der Originalgröße den maximalen Speicherbedarf einer einzigen Röntgenaufnahme in Kilobyte

Das mit dem neun Prozent check ich nicht ganz, wann ich das umzurechnen habe :D
vlt kann mir da jmd weiterhelfen, danke im Voraus
Mit den 300 Pixeln werd ich nicht einig, meinen die 300 dpi? Dann ist es simpel, die cm in inch umrechnen und dann das Ganze in inch². Dann mal 300 mal 8, dann hast du die Bitzahl. Die Größe rechnest du dann auf 9% runter und errechnest daraus die KB.

Mal sehen, vielleicht kann ich ein kleines Programm dazu schreiben, wäre eine nette Übung:D

( ( (18/2,54) * ( 24/2,54) * 300² *8 )* 0,09 ) / (1024 *8) das sollte die richtige Formel sein. Ich lass die Umrechnung auf Bit mal sein (eingefügt in Rot) da man das rauskürzen kann. Ich hoffe es ist richtig, aus der Aufgabenstellung werde ich irgendwie nicht schlau.
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
#10
Danke für die Antwort, scheint sehr komplex zu sein...

Ich hätte noch 'ne andere Frage und zwar wie man den max. direkt adressierbaren RAM, ausrechnen kann, hatten wir zwar in der Schule, fällt mir jedoch nicht mehr ein...

Geg.: Adressbus von 32-Bit
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
26.171
#11
Setzte für dein Gedächtnis demnächst NVRAM ein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top