Freundin braucht neuen Rechner

LucasR

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
35
1. Was ist der Verwendungszweck?
Hauptsächlich für das Zocken und Surfen, später kommt auch etwas Bildbearbeitung hinzu.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
In (sehr) hoher Qualität und in 1080p (full-hd) sollten das System mindestens 40 FPS aufrecht halten.
  • The Beast Inside ( noch nicht veröffentlicht, deswegen kenne ich keine Systemanforderungen)
  • Outlast
  • The Evil Within
  • Daylight ....

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Meine Freundin würde gern hobbymäßig mit Bildbearbeitung anfangen, sie macht momentan eine Ausbildung zur Mediengestalterin, daraus könnte sich also auch etwas Professionelles entwickeln, das aber eher in Zukunft und nicht für das aktuelle System relevant.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Der Rechner sollte möglichst schnell hochfahren.
Der Rechner soll kaum hörbar sein.
Da wir beide keine Ahnung von Overclocking haben, muss das System dies auch nicht unterstützen.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Fernseher: Grundig 49 GUB 8960
In Zukunft soll ein Monitor mit Full-HD angeschlossen werde, da Sie wahrscheinlich eher nicht auf die 144 FPS kommen wird, reicht eher ein Monitor mit 60 Hz aus.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): AMD fx 4100
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB
  • Mainboard: (weiß ich nicht)
  • Netzteil: LC6550 v2.2 (550 Watt)
  • Gehäuse: (weiß nicht genau - sieht halt kacke aus :D)
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 1050 Ti
  • HDD / SSD: 1TB HDD Speicherplatz (auf 2 Festplatten verteilt, weiß grad nicht genau was für welche das sind)

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Sie hat sich vorgenommen nicht mehr als 500€ auszugeben.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Das System sollte schon seine 3-4 Jahre halten sollen.

5. Wann soll gekauft werden?
Sie möchte den Rechner in spätestens 2 Wochen kaufen.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Sie möchte ihn selbst zusammen bauen.

Ich habe auch mal andere Beiträge, unter anderem meinem eigenen vor gut einem Jahr durchgelesen und diese Komponenten raus entnommen:
Die Komponenten würden zusammengerechnet ca. 450€ kosten, habt ihr Ideen wo man noch 50€ rein stecken könnte?
Würde der Aufpreis von 80€ einen Ryzen 5 3600 (https://kurzelinks.de/pur4) rechtfertigen? (besonders auf den Gesichtspunkt der möglichen Bildbearbeitung)
Oder sollte man anstelle eines Ryzen 5 3600 eher ein Mainboard mit PCIe 4.0 anvisieren?

Was haltet ihr von diesen Vorschlägen?

Für Hilfe wäre sie euch sehr dankbar.

Grüße, Lucas
 

nicK--

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.733

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.988
Das Netzteil ist eben ein Chinaböller und das kann man ggf. wörtlich nehmen. Wenn beim Netzteil was schief geht ist teilweise eben der ganze PC hinüber. Klar kannst du das vorerst weiter verwenden, aber schätzungsweise ist es ja so alt wie die Restlichen Komponenten und sollte, sobald wieder budget dafür da ist, ausgetauscht werden.
 

sloven

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.595
1. Spare Dir die weiteren Zusatzlüfter. Der eine, der im Gehäuse schon eingebaut ist, ist natuürlich nicht die Wucht, er reicht aber. Es wird dank der sehr sparsamen Graka und den sparsamen Prozessors eh kaum benötigt.
2. Spare Dir die knapp 50€ für den Prozessorkühler.
3. Nimm stattdessen den AMD 3600 Prozessor. Der ist im Vergleich zum 2600 deutlich schneller, wird mit einem akzeptablen Boxed-Kühler geliefert (der ok ist, unter Last lauter als normale, aber dafür hat man ja Kopfhörer auf oder Musikboxen an).
4. Die 50 € solltest Du dringend (!!! und noch so ein par mehr) in ein anständiges 500 Watt Netzteil investieren. Na gut, lieber noch 10 € drauf und dann ein z.B.:

https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-500w-atx-2-4-bn293-a1910215.html?hloc=de

Da gibt es aber auch einen Ratgeber hier.

Dein aktuelles Netzteil würde ich lieber heute Abend als morgen früh austauschen. Solche Billigneutzteile liefern in der Regel nach kurzer Zeit nicht mehr stabil die Spannung, weil die Innereien zu schnell altern (aufgrund von Wärme und Überbelastung) und halten oft/meistens das nicht ein, was vorne drauf steht. Desweiteren fehlen Schutzschalter, welche bei Netzteilausfällen die Hardware von Strom trennen. Du kannst also mit so einem Billignetzteil auch neue Hardware abschießen....
 

thunderclap

Banned
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
74
Hättet ihr damals nicht Ultra-Low-Budget gekauft, hätte der PC immer noch locker gereicht.
Die CPU war schon damals mega Budget...
Von daher macht das neue System Sinn, auch wenn es ein saurer Apfel ist.
Würde noch ein neues NT rein basteln und nicht höher als Ryzen 5 für die vorhandene Grafikkarte, dann passt das schon.
 

LucasR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
35
Wow, vielen dank für die schnelle antworten!

@ghecko genau, habe die Bildbearbeitungsprogramme vergessen zu erwähnen, dies wären: Adobe Photoshop, Illustrater und Indesign

@nicK-- wie ich oben schon beschrieben habe, kennen wir beide uns überhaupt nicht mit Overclocking von weder CPU, RAM oder GPU aus (Gott weiß was man noch alles Overclocken kann)... ebenso weiß ich auch nichts mit den Spannungen anzufagen die man dann einstellen müsste, aber danke für die Info.

@Pyrukar danke dass du meine Meinung bestätigt hast. Ich habe ihr das auch schon gesagt, doch wollte sie auf mich nicht hören ^^ durch deine und die von sloven aber ist sie zu vernunft gekommen :D

@sloven 1. Sie hat es halt unglaublich auf diesen RGB faktor abgesehen, weswegen ich ihr die zusätzlichen Lüfter raus gesucht habe, außerdem habe ich dabei auch extra schon auf die Lautstärke der Lüfter geachtet, da dieser sehr leise bis kaum hörbar laufen soll.
2. Wie auch in 1. beschrieben soll der Rechner sehr leise laufen, weswegen ich um einen neuen Kühler kaum rum komme, außerdem habe ich schlechte Erfahrungen mit meinem alten Kühler und einem Zimmer im Sommer bei ca 40°C gemacht, wo mein Rechner alle 20 min abgeschmiert ist :p
3. Okay, das mit dem 3600er lassen wir uns nochmal durch den Kopf gehen, mal schauen was man eventuell noch zu hören bekommt oder anpassen kann.
4. wie oben beschrieben danke das ihr meine Freundin zu vernunft gebracht habt :D

Grüße Lucas
 

gimmix

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
583
Mein Vorschlag:
Board: MSI B450-A Pro Max (wurde schon genannt)
RAM: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15 (wurde schon genannt)
Netzteil: Seasonic Core GC 500W ATX 2.4 (Netzteile sind wichtig!)
SSD: Crucial MX500 500GB, M.2 (mehr Speicherplatz, mehr Freude)
CPU: R5 2600 oder 3600, ja nachdem, wieviel Geld der von euch gewünschte RGB-Klimbim verschlingt.
Erstmal kein extra Kühler.
Gute Lüfter leuchten nicht und sind von Arctic oder Noctua.
 

LucasR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
35
@gimmix ich schaue mir nachher mal das MB und die RAM an.
Kannst du die Lüfter von BeQuite nicht empfehlen? ich dachte immer die wären super.
Hast du vielleicht eine Idee wie man sonst noch etwas Glitzer und Geleuchte in das Gehäuse bekommt? :)
 

gimmix

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
583
Die BeQuiet sind preislich nahe bei den Noctua, haben aber bei vergleichbaren Umdrehungen weniger Luftdurchsatz. Wenn ich schon 20 € und mehr für einen Lüfter ausgebe, dann greif ich gleich zu den besten.
Wenn ich kompromissbereit bin und ein Sparfuchs (und minimal höhere Lautstärke im Bereich ab 800 UPM in Kauf nehme), dann greif ich zu den unschlagbar günstigen Arctic F12 oder P12.
Bequiet sind weder die besten noch die mit dem besten P/L-Verhältnis, also: nein.

Glitzer kriegst auch mit billigen LED-Streifen hin.
 

LucasR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
35
Hallo Leute,

hab nochmal eine Frage wegen einem Netzteil, reicht eine 80+ Gold (oder besser) Zertifizierung aus um zu sagen dass das Netzteil im gesamten gut ist?

Oder sollte ich auch auf bestimmte Hersteller achten, wenn welche Hersteller sind gut im Bereich Netzteile?
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.844
Da sollte auch auf die Hersteller geachtet werden; gut sind mMn BQT, Corsair, Seasonic, Superflower, BitFenix EVGA. Zu beachten sei aber, dass nicht alle PSUs dieser Hersteller empfehlenswert sind.
Die in Beitrag #5 erwähnte BQT Pure Power 11 500W ATX 2.4 wäre eine empfehlenswerte PSU.
 

LucasR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
35
Ich habe jetzt gerade mal nachgeschaut, der Ryzen 7 2700X wird auch direkt mit einem RGB Lüfter geliefert: AMD Wraith Prism.
Damit hätte ich das Problem zu wenig Lichter vorerst beseitigt und der 2700X ist bei 5€ unterschied nur 7% schwächer als der 3600er.

Das wäre doch eine gute alternative, da sie sich keinen weiteren RGB CPU-Kühler holen müsste, außerdem ist der Wraith Prism vom 2700X leiser als der Wraith Stealth vom 2600er und 3600er.

Ich habe jetzt letztens etwas davon gelesen das bei manchen Prozessoren zuerst ein BIOS update gemacht werden muss, damit diese Kompatibel sind. Um allerding dieses Update zu machen, benötigt man zuerst eine CPU die mit der alten BIOS Version kompatibel ist. Haben die 2600, 3600 und 2700X ein solches Problem mit dem MSI B450-A Pro Max? (Da das Mainboard nur wenige € mehr kostet, dafür aber mehr Kompatibilität mit verschiedenen RAM aufweist, haben wir uns dafür entschieden)
 

gimmix

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
583
Die Max-Boards von MSI kommen mit einem BIOS, auf dem die 3000er und die 2000er-Ryzen out of the box laufen.
Aber willst du ernsthaft einen Prozessor der Vorgängergeneration kaufen, bloß weil der nen Blingblinglüfter dabei hat?
 

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.134
Für das Gehäuse mit zusätzlichen Lüftern kommst du insgesamt schon auf gerundet 60€.
Für ca 10€ mehr kann deine Freundin ein Pure Steel RGB mit Glasfenster und inklusive 4 Shark Blade Lüftern erhalten.
Bei Wunsch nach RGB wäre vielleicht noch das Asrock Steel Legend ein Thema.
Wegen Preis-Gegenwert ist der Hops auf 500GB SSD noch eine Überlegung wert.
Könnte dann vielleicht so aussehen: https://geizhals.de/?cat=WL-1330862
 
Zuletzt bearbeitet:

LucasR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
35
@gimmix erst mal danke für die Info über die Boards. Ja, ich würde ihr den 2700X empfehlen, da er Preis Leistungs-technisch mit Inbezugnahme des RGB Lüfters (sie möchte sehr gerne RGB haben) den sie sonst kaufen müsste auf dem selben Niveau ist wie der 3600er. Außerdem müsste der 2700X doch in der Bildbearbeitung besser abschneiden, da dieser mehr Kerne hat, oder? Kannst du mir einen Grund dafür geben nicht einen etwas älteren Prozessor zu nehmen, obwohl dieser gleich stark ist wie der neuere? :)
(Prozessorvergleich: http://likn.de/Szh)

@Joc danke für deine Bemühungen, doch liegt ihr Preismaximum bei 500€, damit wäre dein Konzept etwas zu teuer :/
Abgesehen davon bräuchte sie vorerst nur eine kleine SSD um dort das Betriebssystem drauf zu laden, wie ich oben beschrieben habe möchte sie einen schnell bootenden und sehr leisen PC haben.
Ich schaue mir aber mal die Gehäuse an die du da vorgeschlagen hast und bespreche diese mit ihr 👍

Sie hat es sich noch überlegt und würde gerne eine Kingston 240 GB M.2 SSD (http://likn.de/Szg) anstelle der von mir zuerst raus gesuchten 256 GB SSD. Begründung: die SSD müsste doch, da sie nicht über ein Kabel sondern direkt mit dem Mainboard verbunden ist schneller sein.
Eine größere SSD kann man ja noch nachkaufen oder sich schenken lassen 😉
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.844

LucasR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
35
Hast recht, hab selbst übersehen das sie die selbe Lese-/Schreibgeschwindigkeit hat wie die die ich raus gesucht hatte :) Dann würde ich jetzt doch wieder diese (http://likn.de/Szi) nehmen. Ist ja sowieso nur für das Betriebssystem, wobei mehr Lesegeschwindigkeit dem booten nicht weh tun dürfte....
🤨

EDIT: Kann ja schauen, wenn Geld über bleibt, dass da eine schnellere rein kommt
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.844
Top