gamerpc, 1000-1200 €

flyingostfriese

Cadet 1st Year
Registriert
Nov. 2009
Beiträge
14
huhu,

wollte mir zu weihnachten einen neuen pc anschaffen, würde dafür so 1000 bis 1200 euro ausgeben wollen.

habe mir die ideale gaming pc zusammenstellung im anderen bereich durchgelesen und würde das so in der art auch kaufen wollen, hab aber um ehrlich zu sein nicht viel plan davon und frag mich z.B. ob man lieber den amd oder den intel prozessor wählt?!

und was der empfohlene artikel ( http://geizhals.at/deutschland/a390427.html ) sein soll frag ich mich auch. ist das eine zweite festplatte?

ist es davon abgesehen möglich das ding irendwo zusammenbauen zu lassen?


gruß und dank
 
In vielen Online-Shops kannst du den PC zusammenbauen lassen. Kostet z.B. bei Hardwareversand.de 20€.

Der verlinkte Artikel ist eine SSD. Die benutzt du als Massenspeicher, warscheinlich als Systemplatte. Hat also die gleiche Funtion wie die Festplatte, nur sind dort keine Plattten drin, die sich drehen, sondern Flash-Speicher. Die SSD hat den Vorteil, dass sie wesentlich bessere Leseraten bietet. D.h. du sparst beim Windows-Start und beim Öffnen von Programmen ca. 2/3 der Zeit.
Ich persönlich würde aber die 80GB Intel Postville nehmen, von der kann noch schneller gelesen werden.

Intel oder AMD, das bleibt am Ende eine Preisfrage.
 
Intel oder AMD, das bleibt am Ende eine Preisfrage.

Da versuche ich mal zu helfen, ohne einen Flamewar auszulösen:

Intel bei:
- starkem Übertakten
- Aufrüsten der CPU in 6 Monaten
- viel Videobearbeitung

AMD bei:
- wenig/kein Übertakten
- Aufrüsten der CPU in 1-2 Jahren
- überwiegend Spiele
 
@Killermuecke: Stimme Dir zu. Zum Spielen ist nen AMD die bessere Wahl und vor allem das bessere P/L Verhältnis.

Das mit dem "CPU aufrüsten in ... Monaten" verstehe ich aber nicht so ganz. Was ist denn da die Begrüdung, bzw. der Unterschied zwischen Intel und AMD??
 
Das mit dem "CPU aufrüsten in ... Monaten" verstehe ich aber nicht so ganz. Was ist denn da die Begrüdung, bzw. der Unterschied zwischen Intel und AMD??

Intel bringt demnächst erste 32nm-CPUs auf den Markt. High-End 4-Kerner habe ich da noch nicht gesehen, die sollten aber in nem halben Jahr auch raus sein. AMD arbeitet daran, die nächste Generation (Bulldozer) auch auf den bisherigen AM3 Boards laufen zu lassen, die kommen Anfang 2011. Garantieren kann man das natürlich noch nicht, aber bisher hat AMD die Sockelkompatibilität immer hinbekommen.
 
Killermuecke schrieb:
Da versuche ich mal zu helfen, ohne einen Flamewar auszulösen:

Intel bei:
- starkem Übertakten
- Aufrüsten der CPU in 6 Monaten
- viel Videobearbeitung

AMD bei:
- wenig/kein Übertakten
- Aufrüsten der CPU in 1-2 Jahren
- überwiegend Spiele


ja soll ja auch hauptsächlich für spiele verwendet werden. also den amd?

wie sieht es mit den restlichen komponenten aus? alle so nehmen wie in der empfehlung?

gruß,

ostfriese
 
Die 1000€-Empfehlung hier ist gemeint nehme ich an:

https://www.computerbase.de/forum/t...g-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/

Bei der Grafikkarte gibt es zur Zeit Lieferengpässe, da muss man möglicherweise etwas Geduld mitbringen. Man kann eh überlegen, ob es nicht auch eine HD5850 tut. Eine HD5870 ist zwar bei dem Budget auch drin, aber der Aufpreis ist doch wesentlich höher als der Leistungszuwachs.
Ein vernünftiger Kühler (Mugen 2 z.B.) ist auch nicht verkehrt.
 
ja ich habe mich auf die 1000€ variante bezogen.

also wäre mir egal wenn es ein bisschen länger dauert bis die sachen ankommen, muss nicht pünktlich zu weihnachten sein ;)

was könnte ich da denn noch abgesehen vom kühler an der zusammenstellung verändern um mein budget auszureizen, bzw. den rechner bisschen besser zu machen?!

grüße
 
flyingostfriese schrieb:
ja soll ja auch hauptsächlich für spiele verwendet werden. also den amd?

Killermuecke hat es aus seiner Sicht dargelegt was aber einfach so nicht korrekt ist. Von der Leistung bei den Spielen nehmen sich zum Beispiel der i5-750 und der Phenom II relativ wenig trotz der geringeren MHz auf der Seite von Intel (IPC ist höher). Was man aber eventuell noch erwähnen sollte ist das der Verbrauch beim i5-750 besser ist als beim PH II.

Letztendlich ist es aber immer eine Frage des persönlichen Geschmacks.

mfg


PS: Verlasse dich bloß nicht nur auf den CB Test den dieser ist keine Referenz sondern nur einer von vielen.
 
Von der Leistung bei den Spielen nehmen sich zum Beispiel der i5-750 und der Phenom II relativ wenig trotz der geringeren MHz auf der Seite von Intel (IPC ist höher).

Dem werde ich nicht widersprechen. Die beiden CPUs sehe ich auch als gleich schnell, das AMD-System ist (CPU+MB) 60€ billiger. Daher die Empfehlung bei etwa gleicher Leistung.
 
Killermuecke schrieb:
Dem werde ich nicht widersprechen. Die beiden CPUs sehe ich auch als gleich schnell, das AMD-System ist (CPU+MB) 60€ billiger. Daher die Empfehlung bei etwa gleicher Leistung.

Ich gehe davon aus das du von dieser Kombination sprichst. PH II 955 mit einem Gigabyte GA-MA770T-UD3P.
;)
 
Ja. Den Phenom 965 finde ich auch schon einen Tick zu teuer (20€ mehr, den Multi kann man auch selbst eins raufsetzen; das neue Stepping ist im wesentlichen für _Extrem_Übertakter wichtig, denen würde ich sowieso den i5 ans Herz legen).
 
hmm denke ich würde dann den Intel nehmen. Woher aber krieg ich dann die Grafikarte, scheint ja als gäbe es die im Moment echt nicht.

Und wie wird das zusammengebaut, wenn man bei 2 verschiedenen Händlern bestellt (geizhals?

gruß,

ostfriese
 
würde mir jetzt keinen rechner mehr holen! lieber bis nächsten monat warten. da werden die komponenten billiger und die neuen geforce grakas kommen raus!
 
Okay möchte den Thread jetzt gerne wieder aktivieren und möchte nur kurz wissen, ob sich etwas nennenswertes geändert hat, oder ist die Konfiguration nach wie vor zu empfehlen? möchte jetzt nämlich endlich ein neues gerät anschaffen ;)

mfg
 
genau das meinte ich.. und es ist jetzt auch eine radeon 5970 rausgekommen so wie ich das gelesen hab.

und da mein erster post aus der zeit um weihnachten kam. wollte ich einfach nur wissen, ob sich was nennenswertes weiteres geändert hat. ansonsten würde ich das system nämlich gerne endlich kaufen^^

mfg
 
habe kürzlich (heute morgen) hier eine zusammenstellung in der preisklasse gemacht, kannst du dir ja mal anschauen. wenn du gerne noch etwas mehr ausgeben möchtest dann kannst du das gehäuse auch gedämmt kaufen (gibt es bei caseking), dadurch wird das ganze noch etwas leiser oder alternativ die grafikkarte durch eine hd5870 ersetzen für ein paar mehr fps in vielen spielen.
die hd5970 ist eine grafikkarte mit zwei gpu's, also im prinzip ein crossfire system auf einer karte, davon würde ich auf grund der vielen nachteile (siehe faq) eher abraten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben