Gaming Notebook 17 Zoll

Thomeek

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
39
Hallo,
Meine Freundin möchte ein Notebook auf dem man auch ein paar Spiele wie z.b. Far Cry 4 spielen kann.
das wünscht sie sich:
17 Zoll
Windows 8
gute Graka (Far Cry 4 sollte nicht nur auf Low laufen)
sollte schnell hochfahren (SSD oder SSHD. Kenn mich da nicht so gut aus)
Festplatte ab 256GB
max 1000€

ich suche da schon aber ich kenn mich in sachen Grakas und Prozessoren fürn Notebook nicht aus.
Könnt ihr mir helfen?
 

Knetinator

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
283
Mhh also ich hätte hier was für circa 1300 . Für 1000 max. kriegst du da mit deinen Anforderungen glaube ich nichts
 

Thomeek

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
39
auf den Acer Aspire VN7-791G-51V3 Nitro Black Edition bin ich auch schon gestoßen.
Ist der Prozessor gut für Spiele geeignet?

wäre die GTX 860M mit 4 GB auch geeignet?
auf der seite game-debate kann man Grakas vergleichen und dort steht dass die 960m zu der 860m 4Gb nicht so viel besser ist
 
Zuletzt bearbeitet:

Yann1ck

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.816
Ich würde für Notebooks www.notebookcheck.com empfehlen, die haben auch eine sehr ausführliche Übersicht zu verschiedenen GPUs.

Die GTX960M setzt auf meistens auf den selben Maxwell-Chip wie die GTX860M, nur mit etwas mehr Takt. Warum meistens? Nvidia hat leider auch ein Modell auf den Markt gebracht, dass noch auf die alte Kepler Architektur setzt und knapp 10% langsamer ist. Mit etwas Hintergrundwissen kann aber sehr gut unterscheiden in welchem Laptop der langsamere Kepler-Chip verbaut ist, außerdem ist er nur noch selten zu finden.

Ob 2GB oder 4GB ist bei der GTX860M egal, bevor du da in VRAM Limit kommst fehlt es an Leistung.

Bei deinem Budget sollte es eine QuadCore CPU sein, also ein i7 der 47xxMQ oder 47xxHQ Serien.
 

LoopNBj

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.991
Mir ist nicht bekannt, dass die GTX 960M auch als alte Kepler-Variante erhältlich ist.

Es gab da eine Faustregel, wie man eine Kepler GTX 860M erkennen konnte:
- ist die GTX 860M gesteckt (MXM Modul) oder fest verlötet
> Ist die Grafikkarte gesteckt, ist es eine Kepler Version (verlötet: Kann sein, muss aber nicht, siehe jetzt unten)

- ist das selbe Notebook auch noch mit einer anderen Grafikkarte der 800er Serie erhältich (870M oder 880M)?
> dann ist es ein Kepler-Chip, denn das Mainboard ist auf "Kepler" ausgelegt (Beispielsweise die ältere Gigabyte P35 Serie; mittlerweile gibts davon schon Nachfolger)

- ist das Notebook nur mit GTX860M oder GTX850M verfügbar --> Maxwell

Wie aber Yann1ck anregte, Du solltest dennoch natürlich einen Test konsultieren. Mir sind aber keine Notebookmodelle bekannt, die von der Faustregel abweichen.
 

Thomeek

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
39
Mittlerweile würde ein 15 Zoll Notebook auch noch gehen ;)
 

Yann1ck

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.816
@Loob: Mir ist noch keine GTX960M mit Kepler untergekommen, ich dachte Nvidia hat gelernt. Werde mich mal schlau machen.
Die Faustregel ist so richtig und es gibt meines Wissens kein einziges Modell das davon abweicht, habe mich nach Erscheinen des GTX860M mal ausführlich dazu informiert.

@Thomeek: Wie bereits erwähnt kommt bei deinem Budget nur die GTX960M bzw. die GTX860M in Frage, erstere ist neu auf dem Markt und erst in wenigen Modellen verfügbar und vergleichsweise teuer.

Wenn 15" in Ordnung sind würde ich einen von diesen beiden empfehlen:
http://geizhals.de/msi-ge60-2pei781fd-0016gf-sku52-a1230695.html?hloc=de
http://geizhals.de/lenovo-ideapad-y50-70-59424710-a1124206.html?hloc=de
http://www.notebooksbilliger.de/len...5-9cae-f0e2de612126?nbb=pn.computerbase#Q4C10 (mit GTX960M, ansonsten baugleich)

Das Y50 hat leider kein besonderes tolles Display, dafür ist es vergleichsweise dünn. Das GE60 wird etwas heißer, hat aber den Vorteil, dass du einfach eine mSATA SSD nachrüsten kannst. Die Wartbarkeit ist bei beiden sehr gut, so dass du den Laptop einfach reinigen kannst und auch die Verarbeitung ist ähnlich gut, wobei ich hier einen kleinen Vorteil beim Lenovo sehe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top