Gaming-PC 850-950€

Alexanderxp22

Cadet 1st Year
Registriert
Dez. 2015
Beiträge
8
Guten Tag zusammen, :)

da ich mir demnächst einen PC zulegen wollte hab ich einen Freund gefragt der mir eine Zusammenstellung gemacht hat.
Mein Budget liegt bei max. 950€. Da ich mir gerne noch eine bessere CPU als die unten angegebene von Intel zulegen möchte, würde ich Euch bitten, mir evtl. Vorschläge zu machen, wo sich noch Geld einsparen lässt.

Hier einmal die Komponenten.





----------
HDD: http://geizhals.de/seagate-desktop-hdd-1tb-st1000dm003-a686480.html?hloc=at&hloc=de

----------
SSD: http://geizhals.de/samsung-ssd-850-evo-250gb-mz-75e250b-a1194261.html?hloc=at&hloc=de (Eine mit 120GB würde mir auch noch reichen)

----------
Prozessor: http://geizhals.de/intel-core-i5-6400-bx80662i56400-a1290389.html?hloc=at&hloc=de
(Hätte wie oben schon gesagt lieber etwas schnelleres. Denke da so an i5 6600 vllt. aber auch 6500)

----------
RAM: http://geizhals.de/crucial-dimm-kit-8gb-ct2k4g4dfs8213-a1151336.html?hloc=at&hloc=de
(8GB sollten es schon sein. Da der Arbeitsspeicher hier ähnlich viel kostet wie DDR3 habe ich mich für ihn entschieden)

----------
GraKa: http://geizhals.de/kfa-geforce-gtx-970-gamer-oc-97nph6dt8rvz-a1189757.html?hloc=at&hloc=de
(Der PC sollte grafiktechnisch schon etwas auf dem Niveau der 970 haben. Sonst evtl. R9 390, kostet aber ca. genauso viel. Info: Ich benutze einen Full-HD Monitor von Acer.)

----------
Mainboard: http://geizhals.de/gigabyte-ga-b150-hd3p-a1319239.html?hloc=at&hloc=de
(Hat 1151 Sockel und die Anschlüsse, die ich brauche. Vielleicht kennt ja jemand etwas vergleichbares für den Preis.)

----------
DVD-Laufwerk: http://geizhals.de/lg-electronics-gh24nsc0-schwarz-gh24nsc0-auaa10b-a1162225.html?hloc=at&hloc=de
(Ein DVD-Laufwerk brauche ich schon, gerade für einige ältere Spiele oder Programme.)

----------
CPU Kühler: http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-sella-84000000053-a601154.html?hloc=at&hloc=de
(Hier wäre der Punkt wo ich Euch frage, ob ein alternativer CPU-Kühler wirklich nötig ist. Da ich hauptsächlich mit Headset am PC bin, ist mir die Lautstärke nicht so wichtig. Mir kommt es eher auf eine ausreichende Kühlleistung. P.S.:Ich habe nicht vor, den Prozessor zu übertakten.)

----------
Gehäuse: http://geizhals.de/bitfenix-shinobi-schwarz-bfc-snb-150-kkn1-rp-a736663.html?hloc=at&hloc=de
(Das Gehäuse wurde mir ebenfalls von meinem Freund empfohlen. Sollte groß genug sein und ist auch nicht allzu teuer)

----------
Netzteil: http://geizhals.de/be-quiet-straigh...-e10-400w-bn230-a1165465.html?hloc=at&hloc=de
(Noch ein Punkt, wo ich mir nicht ganz sicher bin. Dieses Netztteil ist zwar qualitativ hochwertig, jedoch hoffe ich, dass jemand mir evtl. etwas günstigeres empfehlen könnte, was von der Qualität in Ordnung ist. Ich weiß, dass man eigentlich nicht zu geizig sein sollte, wenn es um das Netzteil geht.)

------------------------------------
Summe: ca. 935€
------------------------------------



Ich hoffe, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. :D

LG, Alexander :)
 
CPU den i5-6600 und GraKa evtl. eine R9 390. Netzteil auf jeden Fall ein 500W E10. 400W ist etwas knapp.
Sparen kannst nur, wenn du Leistungseinbuße in Kauf nimmst.
 
Danke erstmal für die schnelle Antwort. Ich muss mal schauen, ob ich mein Budget ggf. etwas erweitern kann. Muss das Netzteil unbedingt von bequiet! sein, oder kann es auch etwas preiswerteres von einer anderen Marke sein?

LG, Alexander
 
Naja der 4460 ist halt so die kleinste Intel-Gaming CPU die ich empfehlen würde... Wenn es das Budget zulässt, dann bleib ruhig beim i5-6600, der ist schon nen Zacken schneller!
 
Danke für eure Ratschläge. Ich werde vermutlich wie DerBaya schon sagt, beim i5 6600 bleiben, da ich den für zukunftssicherer halte als den 4460. Außerdem weiß ich nicht ob ich noch zu einem Mainboard mit B85 Chipsatz greifen sollte.
LG, Alexander:)
 
Naja, ob Haswell oder Skylake spielt so gut wie keine Rolle da sie sich leistungstechnisch nicht groß unterscheiden, das Selbe gilt für DDR3 im Vergleich zu DDR4.

Ein B85 kannst du für eine Skylake CPU nicht nutzen, da diese ja einen neuen Sockel haben und somit nicht passen würden.
 
Wenn ich die 970 von Asus nehme, die du mir vorgeschlagen hast, dann könnte ich mit der Cashback-Aktion auch einen i5 4690 als CPU reinpacken oder nicht? Die käme nämlich näher an den i5 6600 heran. Oder bräuchte ich noch nen zusätzlichen CPU-Kühler?
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
Naja, ich bin kein Freund vom boxed Kühler, da er unter Last eben recht laut wird. Ein etwas größerer Kühler sorgt eben für niedrigere Temperaturen bei leiserem Betrieb.
 
Wäre durchaus möglich aber
- Dir fehlt ein Gehäuse
- mir wären jedoch Skylake die 30 Euro Aufpreis wert, oder beim 4460 bleiben
- Bei der SSD bekommst du für 15Euro mehr die doppelte Kapazität
- Ich würde die 390 der 970 vorziehen
 
Also bei der SSD lohnt sich die 120er überhaupt nicht, da die 250er nicht wirklich viel mehr kostet.

Ich würde dennoch zum 4460 greifen und dafür 16 GB RAM nehmen, denn was der 4460er nicht mehr schafft, schafft auch der 4690 nicht wirklich.
 
Oder mach Nägel mit Köpfen und hol dir den Xeon 1231v3. Dann musst du dich um die CPU die nächsten Jahre keine Sorgen mehr machen.
 
Guten Abend zusammen,

(ich hab dem TO das ursprünglichen System vorgeschlagen. Bin seit einigen Jahren aus der Materie raus, hatte mich allerdings grob wieder eingelesen.)

Als CPU würde ich dann den aktuellen i5-6600 oder direkt den genannten Xeon empfehlen. So oder so sollte man meiner Meinung nach in einen alternativen CPU-Kühler investieren, aber das ist ja bekanntlich ne Glaubensfrage.

Beim Netzteil hatte ich eins mit 400W empfohlen, da ich an die Effizienz im Idle gedacht hatte. Das System mit der GTX 970 wird laut CB-Tests unter 300W bleiben.

(https://www.computerbase.de/2014-10/nvidia-geforce-gtx-970-test-roundup-vergleich/5/
https://www.computerbase.de/2015-05/grafikkarten-testverfahren-testsystem/)

LG,
 
Zuletzt bearbeitet:
@mash und wenn er in 2 Jahren aufrüsted muss er dann ein neues Netzteil kaufen wenn er eine High End Karte kauft (Glaskugel)

abgesehen davon: Im Idle ist der Verbrauch sowieso so gering, dass sich die paar Prozent ja um soweniger auswirken.
 
Guten Tag zusammen,
Im Folgenden liste ich die Komponenten auf, die ich mir höchstwahrscheinlich in nächster Zeit bestellen werde. Ich würde euch bitten, mir ein kurzes Feedback zu geben, bzw. zu sagen, ob die Teile so zusammen passen.


Gehäuse: http://geizhals.de/bitfenix-shinobi-...loc=at&hloc=de

Prozessor: http://geizhals.de/intel-core-i5-660...-a1290381.html

Mainboard: http://geizhals.de/asus-tuf-trooper-...-a1318986.html

RAM: http://geizhals.de/crucial-ballistix...0-a723497.html

HDD: http://geizhals.de/western-digital-w...x-a795106.html

SSD: http://geizhals.de/samsung-ssd-850-e...-a1194259.html

DVD-Laufwerk: http://geizhals.de/samsung-sh-224db-...loc=at&hloc=de

GraKa: http://geizhals.de/asus-strix-gtx970...-a1167954.html

Netzteil: http://geizhals.de/be-quiet-system-p...3-a871343.html

Vielen Dank schon mal im Voraus.
LG Alexander
 
Leg 15€ drauf und nimm die 250er SSD.
​Zudem würde ich eher die R9 390 wählen und ein Coolermaster G550M Netzteil.
 
Danke erstmal,
würden die Komponenten denn dann (inkl. der von dir genannten Änderungsvorschlägen) zusammen funktionieren?
LG
 
Zurück
Oben