Gaming PC brauche Anregungen zu Board CPU und RAM

jones83

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
8
Hallo
ich soll für meine Schwester einen neuen PC zusammenstellen.
Von ihrer alten Kisten kann man rein gar nicht mehr gebrauchen.

Eigentlich wird der PC nur zum Zocken (GTA, Anno … keine Ahnung was sonst noch) verwendet plus ein bisschen Office und Internet.

Also die Anforderung der PC soll quasi unsichtbar sein ist schon mal vom Tisch. 
Als Kompromiss hat sie sich zu einen Nanoxia Deep Silence 4 breitschlagen lasse. Eine Alternative wäre auch noch der AeroCool DS Cube.
Wenn‘s mit einem µATX zu eng wird wäre der Nanoxia Deep Silence 3 die nächste Wahl.

Da meine Zockerjahre nun schon etwas hinter mir liegen bin ich nicht mehr ganz so auf dem letzten Stand.

Erste entscheidende Frage ist wie Wartungs- bzw. Prüfbedürftig ist ein übertakteter i5-6600K.
Ich kann zwar soweit alles einrichten aber ich trau ihr nicht zu das sie die Temperaturen oder sonstige Systemeinstellungen im Blick hat.
Es liegen halt über 600 km zwischen unseren Wohnorten und ich kann nicht immer Support leisten.

Abhängig von euren Empfehlung ob es ratsam ist ihr einen übertakteter i5 hinzustellen wäre ich euch für Vorschläge zum Board, Ram und Kühler dankbar.

Board: Z170 ist klar aber welches (Abhängig vom Gehäuse µATX oder ATX)?
Ram: DDDR4 wie viel Mhz ?
Kühlung: Scythe Mugen 4, EKL Alpenföhn Brocken 2, Noctua NH-D14 ?

Ansonsten hätte ich an einen i5-6500 oder i5-6600 gedacht.
Oder doch lieber Sockel 1150 aber preislich macht das keinen großen Unterschied oder bin ich da auf dem Holzweg?

Anhand der vielen Vorschläge hab ich ansonsten folgende Komponenten geplant:
NT: Cooler Master G550M
SSD: Samsung SSD 850 Evo 500GB oder Crucial MX200 500GB (Sie hat kaum Daten aber 250 GB sind mir dann doch zu knapp und Sicherung auf externer Platte)
GPU: Sapphire Radeon R9 390 Nitro + Backplate, 8GB
LW: LG Electronics BH16NS40 (Wenn Sie kein blu ray benötigt reicht sicher auch sowas LG Electronics GH24NSB0)
WLAN: TP-Link Archer T8E

Was meint ihr passt das so?

Ich weiß es wird sich mit dem übertakten beißen aber „wenn‘s geht soll‘s leise sein“ war ihr Wunsch.
Zu mindestens beim Surfen und Office.

So ich hoffe ich hab nichts weiter vergessen.
Ach so Budget: 1300 €

Vielen Dank schon mal für eure Unterstützung.
 

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.598
Wieso muss der Rechner für eine technisch nicht so versierte Person übertaktbar sein? Würde da eher zu einem 6600 ohne K greifen wenn Skylake.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.546
Ich finde den Build von Gorby ok, würde aber eine Crucial Mx200 SSD nehmen ^^

Der direkt über mir ist super :)

Lg, Franz
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.898
OC bringts heutzutage nicht mehr so richtig. Früher waren +100% drin, heute sinds grob +15%. Daher kannst du die Kohle eigentlich sparen und zum i5-6600 mit B150/H170 Board greifen. Als SSD die 850 Evo wegen 5 Jahren Garantie, Netzteil das Rmx 550W mit 7 Jahren. Bei der Grafikkarte ist die PCS+ im Test besser als die Nitro weg gekommen (und hat auch eine Backplate). Das DS4 ist ok, ATX brauchts eigentlich nur wenn du viele Erweiterungskarte nutzen willst. Als Ram 2133, mehr wird nur von "Z" Boards unterstützt und bringt beim zocken sowieso meist wenig. Als Kühler ists mit dem Ben Nevis ohne übertakten schön leise.
Spart z.B. grob 200€ zur Konfig von Aw Online und ist nicht spürbar langsamer.
 
Zuletzt bearbeitet:

[SET]-=JENNER=-

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.163
OC bringts heutzutage nicht mehr so richtig. Früher waren +100% drin, heute sinds grob +15%. Daher kannst du die Kohle eigentlich sparen und zum i5-6600 mit B150/H170 Board greifen. Als SSD die 850 Evo wegen 5 Jahren Garantie, Netzteil das Rmx 550W mit 7 Jahren. Bei der Grafikkarte ist die PCS+ im Test besser als die Nitro weg gekommen (und hat auch eine Backplate). Das DS4 ist ok, ATX brauchts eigentlich nur wenn du viele Erweiterungskarte nutzen willst. Als Ram 2133, mehr wird nur von "Z" Boards unterstützt und bringt beim zocken sowieso meist wenig. Als Kühler ists mit dem Ben Nevis ohne übertakten schön leise.
Spart z.B. grob 200€ zur Konfig von Aw Online und ist nicht spürbar langsamer.

dazu kann ich nur sagen 1+ setzen :) wobei ich die nitro selber besitze und sie nur jedem empfehlen kann :)
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.908
Alle Builds zielen hier halt auf Skylake, was ich ehrlich gesagt nicht so ganz verstehen kann, wenn man für fast das gleiche Geld einen Haswell Xeon bekommt, der wie ein i7 über mehr Cache und HT/SMT verfügt.

Full Size ATX halte ich ebenfalls für völlig unnötig heutzutage, außer man nutzt immernoch recht viele Erweiterungskarten. Selbst ein nicht weniger potentes ITX-System ist ohne Probleme möglich, wie man an meiner Zusammenstellung oben sieht.

Die Samsung 850 Evo hat 5 Jahre Garantie, die Crucial MX200 hat Power-Loss-Protection. Welche man dann nimmt, muss man selbst entscheiden. (Ich würde die Crucial nehmen, aber wie gesagt, muss jeder selbst wissen).
 
Top