Gaming PC für 1000€

Festplatte besser 1 TB WD Red
 
Moin,

bitte den angepinnten/gepostet Link zum Leitfaden abarbeiten, dann können wir dir helfen.
 
@Nanoo3134

Den Rechner kann man so bestellen. Ich persönlich würde keine 7200 U/min HDD verbauen(Vibrationen, Lautstärke). Wenn du da deine Spiele installieren möchtest solltest du eine SSHD dazu bestellen. Bei der SSHD weden die häufig benutzten kleinen Datein im SSD teil zwischengespeichert. Das macht sich beim Start schon bemerkbar. Siehe Test bei den Konsolen und Installierte Spiele auf der externen Platten (besonders XBox One). Besser ist natürlich eine größere SSD auf dem auch die Spiele platzhaben und dann nur noch eine Datenplatte.
Bei der Kombination aus Prozessor, Mainboard und Kühler solltest du nicht allzuviel OC einplanen. Da wirst du schnell an deren Grenzen stoßen. In dieser hinsicht wäre ein besseres Board wie das MSI Motar besser. Der Boxkühler soll ohne OC und mit Stromspareinstellung gut sein, aber mit OC schnell laut werden. OHne OC passt auch der RAM dazu. Auch wenn der Ryzen von schnellerem RAM sehr profitiert.

@H3llF15H
Kannst du mal erklären warum das µATX Board nicht mit dem ATX Gehäuse kompatibel ist.
 
Kannst du mal erklären warum das µATX Board nicht mit dem ATX Gehäuse kompatibel ist.

Kann ich: bei Mindfactory stand dort nichts ;-) dafür aber auf der Herstellerseite - und da steht, dass mATX kompatibel ist.

Aber nun erkläre du mal, wie man die Konfig so nehmen kann. Es gibt bessere SSDs zu einem unwesentlich höheren Preis, HDDs gibt es ebenfalls wesentlich bessere und es ist allgemein bekannt das Ryzen sehr stark von hohem RAM-Takt profitiert, auch ohne OC.

Des Weiteren is deine Empfehlung einer SSHD keine gute. Der Vorteil liegt bei gefühlt 0% - und das sagt dir jemand der eine im Einsatz hat :)
 
Die Toshiba HDD würde ich auf jeden Fall durch ein andere ersetzen. Ich hatte diese HDD bis gestern im System und war mit der Lautstärke bzw. Vibration nicht zufrieden. Jetzt habe ich mir eine 2,5" SSHD zugelegt, diese höre ich so gut wie gar nicht. Die reduzierte Geschwindigkeit gegenüber der alten HDD fällt bei mir nicht so ins Gewicht und ist mir gefühlt auch noch nicht aufgefallen. Ist halt ein reines Datengrab, bzw. Zwischenspeicher für Spiele, die ich gerade nicht auf der SSD nutze bzw. spiele. Ob es unbedingt eine SSHD sein muss, muss jeder für sich entscheiden. Eine andere 3,5" oder vielleicht doch eine 2,5" HDD/SSHD ist mit Sicherheit von der Lautstärke/Vibration besser.

PS: Leitfaden ausfüllen wäre eine gute Sache für die anderen Forum-Nutzer hier. So können Sie dir gezielt weiterhelfen. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Natürlich sind Board und Gehäuse kompatibel (steht übrigens auch bein MF).

Als SSD die neue Crucial MX500 250GB, SATA (CT250MX500SSD1) nehmen.

Den RAM solltest du schneller wählen: G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
Noch besser wäre RAM mit den "8 GB Samsung B-Die Chips", zB: G.Skill RipJaws V rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-16GVR); der ist allerdings merklich teurer.

Die HDD kann man ändern, wird aber mMn nicht viel bringen; HDDs sind immer etwas laut.
 
Zurück
Oben