Gaming PC für Anno 1800, 800- 1000 €

fishhh

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
23
Hallo zusammen,
ich habe vor, einen Gaming PC zu kaufen oder zusammen bauen lassen (Hardwarerat, Dubaro), damit ich Anno 1800 auf mittel- hoch spielen kann. Mir ist aber unklar, was für welche Konfiguration ich dafür bräuchte. Ich bedanke mich vorab für jede Hilfe.

1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Anno 1800
  • momentan Full HD, in ca 6 Monaten kommt vielleicht ein neuer WQHD 27“ Monitor
  • mittlere/hohe Grafikeinstellungen
  • 30- 60 FPS

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
nein

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
keine

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
Momentan ein ziemlich alter FHD 24“ Samsung Monitor. in ca 6 Monaten kommt vielleicht ein neuer WQHD 27“ Monitor

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)
nein, leider nicht

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
800- 1000€

Danke und Gruss

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
ein paar Wochen kann ich warten

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
vom Shop (Hardwarerat, Dubaro etc) zusammenbauen lassen
 

PeacemakerAT

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
408
Das Problem wird die Grafikkarte, entweder du hast Riesen Glück ein RX 6700 XT beim AMD Drop (immer Donnerstags) zu erwischen oder du musst dich erstmal mit einer Alten Gebrauchten zufriedenstellen. Wie gut Anno darauf läuft kann ich dir nicht sagen, aber alles jenseits einer GTX 970, RX 570 ist massiv überteuert, auch am Gebraucht Markt.

Edit: was vielleicht noch ginge wäre ein Fertig PC, nur sind die teilweise schon schwer lieferbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

paccoderpster

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
695
Schon mal in den idealen Gaming-PC Thread reingeschaut?

Ich würde momentan vom Grafikkartenkauf abraten. Selbst der 450€-PC kostet über 1000€. Das geht schon seit Monaten so und wird auch noch Monate so weitergehen. Entweder wie PeacemakeAT schon gesagt hat eine gebrauchte (und alte) Grafikkarte nutzen oder sich mit einer iGPU zufrieden geben. Davon würde ich aber abraten.

Der R5 3400G schafft Anno gerade so:
Und wenn du dann irgendwann eine Grafikkarte hast, ärgerst du dich, dass du eine 4 Kern Ryzen CPU gekauft hat. Daher heißt es: Abwarten.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
12.269
Wenn du irgendein Laptop, Smartphone mit Adapter für Bildschirm oder PC hast, würde ich mir Mal GeForce now anschauen. Spiele darüber regelmäßig Anno. Mit Ethernet Kabel geht das auch bei ordentlicher streamingQualität und maximalen Details im Spiel.
 

Northstar2710

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
1.061
Um im 1000€ Segment zu bleiben müsstes du ein paar Einschnitte in der Hardware machen. Du schreibst das du ein paar Wochen warten kannst. Dann mach das auch.

Ansonsten fände ich in der jetzigen Situation diesen pc ganz OK für 899€ Du scheinst ja auch keine großen Ansprüche zu haben.
https://store.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=27Y73EA&opt=ABD&sel=DTP

ist halt oem Produkt, man weiß nie was genau verbaut ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

langah

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
250
Mit dem 3400G hab ich auf 1080p ca. 15FPS bei hohen Details. Und ich hab Spaß dabei. Zumindest bei 50.000 Einwohnern. 15FPS klingt erschreckend wenig, macht aber bei Anno gar nix. Und 50.000 Einwohner sind bei Anno 1800 schon gar nicht so wenig.

Aber selbst der 3400G kostet derzeit mindestens 80€ mehr als ich letztes Jahr bezahlt hab.
 

sTOrM41

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.909
15fps xD

Ich gehe gerne mit das man in Anno nicht zwangsweise 60 braucht, aber 15 sind schon arg wenig^^

Aktuell ist es tatsächlich schwierig einen vernünftigen Gaming PC neu für unter 1000 Euro zu bauen.. die Wahrscheinlichkeit eine Grafikkarte nahe der UVP zu bekommen ist gegen Null.

Ich würde daher wohl erstmal eine gebrauchte GTX 970 oder so kaufen (~150 Euro), damit kannst du Anno 1800 in 1080p gut spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Clark79

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
65
fände ich in der jetzigen Situation diesen pc ganz OK
Für den Prozessor kein schlechter Preis. Viel mehr wirst Du nicht bekommen.

Schau mal den ... 950 Euro
Da weißt Du dann, was drin ist. Auf jeden Fall das bessere NT.
Ergänzung ()

Ansonsten denk wirklich mal über den Vorschlag nach
Ist zur Zeit die Alternative für Budget-Gaming. Just My2C.
 
Zuletzt bearbeitet:

Clark79

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
65
Zuletzt bearbeitet:

Bitcatcher

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.009

Ratlos83

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
954
Zum MM-Rechner von oben hier das Datenblatt, scheinen tatsächlich 16GB zu sein. Mit der CPU und v.a. GPU ist es schwer, davon abzuraten, denn eine ähnlich leistungsstarke Alternative wird man in der aktuellen Situation kaum finden. Trotzdem muss man klar sagen, dass da außerhalb der leistungstragenden Komponenten sicher nur minderwertiges verbaut ist. Zum Netzteil bspw. hier ein Test, sowas kann man nicht mit gutem Gewissen empfehlen und dass bei den MM-Bewertungen dann auch gleich einer schreibt, der PC ginge dauernd einfach aus, ist wenig verwunderlich.

Edit: Der Dubaro-Rechner ist da qualitativ schon eine Nummer besser, aber eben weniger leistungsstark. So richtig empfehlen kann man den auch nicht.

Den Vorschlag mit der gebrauchten GTX970 und einem Komplettsystem ohne Graka (gibt wohl Anbieter, die dann z.B. für die Win-Installation eine Graka einbauen und vor Versand wieder entfernen), scheint mir am sinnvollsten.
 

Clark79

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
65

sTOrM41

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.909
Zum MM-Rechner von oben hier das Datenblatt, scheinen tatsächlich 16GB zu sein. Mit der CPU und v.a. GPU ist es schwer, davon abzuraten, denn eine ähnlich leistungsstarke Alternative wird man in der aktuellen Situation kaum finden. Trotzdem muss man klar sagen, dass da außerhalb der leistungstragenden Komponenten sicher nur minderwertiges verbaut ist. Zum Netzteil bspw. hier ein Test, sowas kann man nicht mit gutem Gewissen empfehlen und dass bei den MM-Bewertungen dann auch gleich einer schreibt, der PC ginge dauernd einfach aus, ist wenig verwunderlich.
Ist natürlich alles richtig was du schreibst.

Man kann aber auch davon ausgehen dass das Netzteil >prinzipiell< so gewählt ist das es für den PC ausreicht (die haben ja auch nichts davon wenn jeder Käufer die Kiste dann wieder zurück schickt).
 

fishhh

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
23
Danke für eure Antworten.
Wenn du irgendein Laptop, Smartphone mit Adapter für Bildschirm oder PC hast, würde ich mir Mal GeForce now anschauen. Spiele darüber regelmäßig Anno. Mit Ethernet Kabel geht das auch bei ordentlicher streamingQualität und maximalen Details im Spiel.
Klingt interessant, mache mich schlau

Edit: Der Dubaro-Rechner ist da qualitativ schon eine Nummer besser, aber eben weniger leistungsstark. So richtig empfehlen kann man den auch nicht.
was für welche Leistungsschwäche sind das? RAM?
 

Ratlos83

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
954

Ratlos83

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
954
Prinzipiell würde ich auch sagen, dass der Dubaro-Rechner von der Leistungsfähigkeit das Maximum ist, was man für das Geld aktuell erwarten kann, wenn man nicht auf eine "Wundertüte mit möglicherweise negativer Überrraschung" Fertig-PC setzen will. Vielleicht haben andere Anbieter noch was sinnvolleres, sicher wäre ich mir da nicht.
Ergänzung ()

Eine vernünftige Konfig fände ich bei Dubaro diese (ID: 1178701 ; muss man rechts am Rand eingeben), aber das sind dann auch schon wieder 1100€.
 

fishhh

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
23
Nö, auf solche Überraschungen stehe ich nicht :)
 

Mork-von-Ork

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.944
Moin,

ich würde mich dem Vorschlag von @Ratlos83 aus #18 anschließen, die 1100€ sind so ziemlich das Minimum für einen Gamig PC vom Shop wenn keine minderwertigen Komponenten verbaut werden sollen.

Den Media Markt PC würde ich höchsten kaufen, um die Grafikkarte auszubauen und den Rest weiterzuverkaufen, lohnt sich aber nur wenn du mindestens 500-600€ dafür bekommst + die Arbeit die du damit hast.

Man kann aber auch davon ausgehen dass das Netzteil >prinzipiell< so gewählt ist das es für den PC ausreicht
Der PC wurde vermutlich nicht von MM selbst Designt und 350W von einem Billignetzteil ist für die Hardware je nach Einstellungen schon knapp.
 
Top