Gaming-PC für ca. 700€ (u.a. Fragen zur Empfehlung in den FAQ)

ma_f

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Hallo, :)

nachdem ich nun schon seit einigen Jahren einen Laptop nutze, ist es langsam an der Zeit für etwas mehr PC-Power.

Als Budget habe ich mir etwa 700€ gesetzt. Tendenziell wäre mir etwas weniger lieber, aber beim Zusammenstellen der Komponenten für ein System, das auch ein paar Jahre halten sollte und auf dem aktuelle Spiele ordentlich laufen sollten, kam ich etwa in diesem Preisbereich raus und wäre damit auch zufrieden. Da ich momentan nur ein Laptop besitze, habe ich keinerlei Komponenten (abgesehen vom Betriebssystem, das bekomme ich von der Uni) vorrätig. Das Budget bezieht sich aber nur auf den PC direkt, also nicht auf Monitor und Eingabegeräte.

Ich habe mir bereits einige Komponenten ausgesucht und diese auch mit den [FAQ] Der ideale Gaming-PC verglichen, wobei einige Fragen aufkamen. Folgend sind die Teile, die ich mir ausgesucht habe, mit den entsprechenden Fragen dazu:

8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM

1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003

LG Electronics GH24NSC0 DVD-RW SATA intern

250GB Samsung 850 Evo 2.5" (6.4cm) SATA
Hier meine erste Frage: In den FAQ ist als Alternative eine Crucial für etwa 12€ mehr angegeben. Merkt man hier einen Unterschied oder kann man bei den SSDs komplett nach dem Preis gehen?

4096MB HIS Radeon R9 380 IceQ X2 Aktiv PCIe
In den FAQ wird die gleiche Karte von Sapphire empfohlen, welche allerdings etwas mehr kostet. Hat die von mir ausgewählte Karte irgendwelche Schwächen gegenüber der Sapphire?

Intel Core i5 4460 4x 3.20GHz So.1150 BOX
In den FAQ wird ein Prozessor der neueren Generation empfohlen, der zwar ähnlich viel kostet, aber eine deutlich geringere Taktfrequenz hat (2,7 GHz zu 3,2 GHz). In den meisten Threads, die meinem Budget etwa entsprechen, wurde meist auch ein Prozessor der älteren Generation empfohlen. Was ist für mein System hier passender?

ASRock H97 Anniversary Intel H97 So.1150
Hängt natürlich von der Prozessorfrage ab. Mich würde allerdings allgemein eure Meinung zu diesem Mainboard interessieren.

430 Watt Corsair CX Series Non-Modular 80+ oder 550 Watt Corsair VS Series Non-Modular 80+
Sind beide günstiger, als die in den FAQ und sollten doch prinzipiell auch gut sein. Oder nicht? Allgemein hab ich keine Ahnung, wie viel Leistung das Netzteil für meine Zusammenstellung bringen muss. Hier bräuchte ich also unbedingt einen Tipp.

BitFenix Nova mit Sichtfenster Midi Tower ohne
Gefällt mir einfach optisch sehr gut. Kann es bei dem Gehäuse irgendwelche Probleme geben?

So, das waren jetzt erstmal alle Komponenten. Super wäre es natürlich, wenn ihr mir noch Zubehör empfehlen könnten (z.B. Kühler und Kabel).

Ansonsten sag ich schonmal vielen Dank und hoffe auf Antworten.

Liebe Grüße,
Marc
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.915
Bei den üblichen SSDs (BX100, MX200, 850 Evo) merkt man keinen Unterschied was die Geschwindigkeit betrifft. Wegen der Garantiedauer favorisiere ich die Evo.
Aktuell würde ich die Asus kaufen, da gibts aktuell ne Cashback Aktion: https://www.asus-insider.de/aktionen/xmas-deals/#nav
Sehr guter und leiser Kühler, Lüfter schalten sich erst ab 65°C an und es gibt 20€ retour: http://geizhals.de/asus-strix-r9380-dc2oc-4gd5-gaming-90yv08d2-m0na00-a1304445.html
Ob Haswell oder Skylake ist Geschmackssache, bei den aktuellen Preisen würde ich zum 4460 greifen, spürbare Geschwindigkeitsunterschiede hats keine.
Board wegen Cashback wieder von Asus: http://geizhals.de/asus-b85m-gamer-90mb0lj0-m0eay0-a1225676.html
Falls dir bei dem irgend n Anschluss fehlt das http://geizhals.de/asus-b85-pro-gamer-90mb0ik0-m0eay0-a1087607.html
Mit dem von dir genannten Board ist der Rechner auch nicht schneller oder langsamer, lediglich der Sound ist bei den Asus Boards deutlich besser. Ansonsten muss ein Board halt die Anschlüsse haben die du brauchst und gut ists.
Beim Netzteil würde ich zum sehr leisen http://geizhals.de/cooler-master-g550m-550w-atx-2-31-rs-550-amaab1-a1010360.html greifen. Ein PC mit i5, 380 und Co braucht beim zocken grob 300W, aber ein dickeres Netzteil lässt dir bei späteren Upgrades mehr Handlungsspielraum.
Das Nova ist ein sehr ordentliches, preiswertes Gehäuse. Falls mal mehr Lüfter gebraucht werden kann man die nachrüsten. Falls es bissl teurer sein darf und leiser sein soll kannst du dir auch noch das http://geizhals.de/nanoxia-deep-silence-3-schwarz-nxds3b-a1146008.html anschauen.
 

ma_f

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Vielen Dank für die schnelle und gute Antwort.
Grafikkarte (R9 380 von Asus), SSD (Samsung) und Prozessor (i5 4460) stehen jetzt also auch soweit fest. :)

Beim Mainboard bin ich mir allerdings noch nicht ganz sicher. Ich würde sehr gerne das von dir empfohlene http://geizhals.de/asus-b85m-gamer-90mb0lj0-m0eay0-a1225676.html nehmen, da es mit Cashback sogar noch günstiger als das ASRock wäre. Prinzipiell sind dort alle Anschlüsse vorhanden, die ich brauche - Bedenken habe ich nur bei den USB-Anschlüssen. Ich besitze ein Logitch G35-Headset, welches über USB angeschlossen wird. Mit Maus und Tastatur wären damit schon 3 der vier Plätze belegt und ich müsste eines der Geräte am USB 3.0 anschließen. Nach ein bisschen Suchen hab ich auf anderen Plattformen Beitrage gelesen, in denen es Probleme gab, wenn Maus oder Tastatur am USB 3.0 angeschlossen wurden und auch einige Beiträge, in denen davon abgeraten wird, diese an einem USB-Hub anzuschließen (selbst bei zusätzlicher Stromversorgung des Hubs). Die meisten dieser Beiträge sind allerdings schon etwas älter und ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass einigermaßen aktuelle Mäuse und Tastaturen Probleme damit haben, da bei einigen Mainboards nur noch USB 3.0 vorhanden ist. Also zur Frage: Laufen aktuelle Mäuse, Tastaturen und USB-Headsets über USB 3.0 und kann ich die 3 Komponenten an einem relativ günstigen USB-Hub laufen lassen?
 

ma_f

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Super, da hab ich garnicht dran gedacht. Dann passt das natürlich gut, 6 Anschlüsse sollten mir reichen.
Woran sehe ich denn, wieviele USB-Anschlüsse ich am Mainboard anschließen kann? Ist der erste PC, den ich zusammenstelle und ich ging jetzt davon aus, dass am Mainboard auch nur Anschlussmöglichkeiten für die Anzahl an USB-Anschlüssen vorhanden sind, die eben auch in der Artikelbeschreibung bei der Anzahl der USB-Anschlüsse stehen.
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.915
2x Usb2 hinten, 2x Usb3 hinten, zusätzlich intern die Möglichkeit weitere 4 Usb2 und 2 Usb3 anzuschließen. Siehst du immer bei den Details: http://geizhals.de/asus-b85m-gamer-90mb0lj0-m0eay0-a1225676.html
Anschlüsse extern: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0
Anschlüsse intern: 2x USB 3.0, 4x USB 2.0
Beim Nova hats halt nur 1x Usb2 und 1x Usb3. Zum Beispiel beim http://geizhals.de/anid-es-ai6b-black-ai-06b-a700468.html könntest du alle internen anschließen. ;)
 
Top