Gaming PC - mit aktuellen Komponenten aufrüsten

Der_Nightbot

Newbie
Registriert
Nov. 2019
Beiträge
7
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :daumen:]


1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming, streaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Dead by Daylight, mittlere Auflösung, mind. 60 FPS

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nicht notwendig

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Nein

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Nur 1 Monitor

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): AMD FX 6300 six core 3,5 GHz
  • Arbeitsspeicher (RAM): crucial 8gb ddr3l-1600 udimm
  • Mainboard: Asus M5A78L-M LX3
  • Netzteil: LC Power LC500-12 V2.31
  • Gehäuse: INTER-TECH Q2 Illuminator
  • Grafikkarte: GeForce GTX 1050 Ti
  • HDD / SSD: nur eine HDD 1 TB

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
500-600€ (ohne Grafikkarte) Die Karte würde ich erst nächstes Jahr gesondert auswechseln.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
3-4 Jahren

5. Wann soll gekauft werden?
In den nächsten 1-2 Monaten

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selbst, wäre mein erstes Mal :)

Meine Frage wäre letzteindlich ob ich peu à peu die Komponenten aufrüsten kann. z.B. ich würde mal jetzt zusätzlich eine SSD einbauen und den Prozessor wechseln z.B. die Ryzen 5 2600 oder 3600. Wäre das möglich? Oder müsste ich alle Komponenten auf einmal wechseln.

Es ist mein erster Gaming-PC den habe ich so gekauft. Die Komponenten würde ich selber wechseln. Ich hoffe ich schaffe das ;)

Bitte um eure Unterstützung.

Besten Dank im Voraus!

Glg
Mekx
 
Zuletzt bearbeitet:
Der_Nightbot schrieb:
Meine Frage wäre letzteindlich ob ich peu à peu die Komponenten aufrüsten kann.
RAM, Board und CPU müssen zwingend zusammen ausgetauscht werden. Alles andere kannst du Stück für Stück machen, ich seh allerdings den Sinn dahinter nicht.

Denn grundsätzlich brauchst du alles neu, bis auf das Case. Die HDD kannst du als Datengrab auch behalten wenn du willst, aber eine SSD ist ein Muss.
 
Du könntest mal mit einer SSD anfangen und einer Grafikkarte, beides kannst du dann weiterverwenden, wenn du an den Kauf eines neuen Mainboards + neuer CPU + neuem RAM gehst. Der Piledriver FX 6300 müsste Dead by Daylight ja eigentlich noch packen.
 
Okay, danke für den Hinweis.

Ich hätte folgende Komponenten ins Auge geworfen...

-Amd Ryzen 5 2600
-Msi b450 tomahawk Max
-Corsair Vengeance LPX oder G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB
-SSD Crucial MX500 1TB
- bein Netzteil bin ich mir nicht ganz sicher,
Vlt. Könnt ihr mir was empfehlen.

Lg
 
Wenn du aus Budget Gründen sowieso nur einen 2600 willst, könntest du auch ein anderes Board nehmen. Das Tomahawk Max ist super, keine Frage, ich will das nur so in den Raum werfen.

Noch besser wäre allerdings, abzuwarten, ob du evtl. am Black Friday einen 3600 im Angebot findest und diesen mit dem Tomahawk paarst.

Ram würde ich eher zu diesem raten, wenn die 15€ Differenz nicht weh tun.

Netzteil wär das PP11 eine Option für dich.
 
Sieht doch gut aus, deckt sich schon fast mit der Empfehlung.
Ein 500W Bequiet Pure Power 11 habe ich schon mehrfach verbaut dieses Jahr und konnte nie meckern.

Ich würde nicht zuerst die Grafikkarte aufrüsten weil dann die CPU sowieso limitiert. Lieber nächstes Jahr eine Custom RX5500 oder 1660Super.
 
Aspethic schrieb:
Es muss nicht, es sollte
Ergänzung ()

Mit dem hier holt man das Geld rein, mit dem man dann den guten Crucial Ballistix kaufen kann...
Okay passt
Ergänzung ()

Captain Mumpitz schrieb:
Wenn du aus Budget Gründen sowieso nur einen 2600 willst, könntest du auch ein anderes Board nehmen. Das Tomahawk Max ist super, keine Frage, ich will das nur so in den Raum werfen.

Noch besser wäre allerdings, abzuwarten, ob du evtl. am Black Friday einen 3600 im Angebot findest und diesen mit dem Tomahawk paarst.

Ram würde ich eher zu diesem raten, wenn die 15€ Differenz nicht weh tun.

Netzteil wär das PP11 eine Option für dich.
Das mit dem Black Friday ist ein guter Tipp, thx
 
Zuletzt bearbeitet:
x570 gigabyte aktuell 60€ cashback
https://www.mindfactory.de/product_...AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1317438.html (140€)

amd 3600 solltest mindestens nehmen, deutlich besser für Gaming als 2600

2*8gb oder 2*16gb ddr4 3200

netzteil solltest dir ein Neues holen, z.B. bequiet pure power 11 500w holen

m.2 dazu, z.b. corsair mp510 480gb oder samsung pm981 512gb (günstig und sehr schnell)


Müsste alles grob in deinem Budget drin sein.
Ergänzung ()

Aspethic schrieb:
Das Tomahawk Max brauchst du schonmal nicht... da reicht das normale...
...

Das "normale", bei dem nur der bios chip anders ist, ist teurer... .____.
 
Also ich würde grad bei einem Neukauf was aktuelles nehmen. Der Ryzen 2600 ist gut, keine Frage. Aber beim Ryzen 3600 hat sich einfach zu viel getan was Leistung angeht, dass sich das lohnt meiner Meinung nach.
Und wenn später eine ordentliche GPU dazukommt, dann hast mit dem neuen Ryzen definitiv einen top Unterbau.
Das Geld ist ja dafür da. Und wegen 50€ würde ich die 20% Mehrleistung schon mitnehmen.

Aus dem Grund würde ich auch ein Tomahawk MAX Board nehmen, damit läuft ein Ryzen 3600 ohne BIOS Update.
Beim non-Max brauchst n Biosupdate wenn du auf nen 3600er gehen willst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Suno
danyundsahne schrieb:
Also ich würde grad bei einem Neukauf was Aktuelles nehmen
Ich tendiere dazu er sollte ein wenig mit der Zeit gehen Ryzen 3600, wenn nächstes Jahr die 4000er Ryzen rauskommen und die legen 10-15% zu, hat man irgendwie das Gefühl eine alte Cpu (2600) zu besitzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: danyundsahne
Captain Mumpitz schrieb:
Denn grundsätzlich brauchst du alles neu
Also grad bei DbD dürfte es die 1050ti doch noch gut tun bei den Anforderungen. Es ist doch recht sicher FullHD mit mittleren Einstellungen gemeint ;)

Persönlich würde ich einen 3600 nehmen und nicht mehr den 2600. Ein X570 Mainboard muss es auch nicht sein. Eine SSD ist allerdings Pflicht und hier würde ich definitiv mindestens 500GB nehmen. Kostet ja quasi "nichts mehr"^^ Beim Pure Power würde ich auf CableManagement verzichten, die 15€ mehr kann man sich getrost sparen.
Die Frage wäre: Was hast du für ein Gehäuse aktuell?
 
Vielleicht kann jemand ein günstiges Gehäuse empfehlen und dann eine 1Tb Ssd nehmen.
 
Mein derzeitiger Budget Build sähe so aus:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart

Das Mainboard sollte out of the box Ryzen 3xxx ready sein (zumindest war es das zuletzt von MF gelieferte)

Kühler erst mal den boxed.

Das Gehäuse kann natürlich nicht mit BeQuiet oder Fractal Design mithalten, aber es ist für den Preis wirklich OK, gerade erst verbaut. Vielleicht noch 2 Artic 120mm PWM Lüfter dazu, es ist nur ein Lüfter vorinstalliert.

Das System Power 9 ist nochmal fast 10€ günstiger als das PurePower.

Damit liegst du bei ~480€ und hast eine relativ gute Basis.

Verbesserungspotential ist natürlich an fast allen Ecken und Kanten vorhanden und wirklich leise wird das auch nicht sein.

Edit:

Bei der SSD lassen sich nochmal ein paar Euro sparen -> WD Blue 3D

Edit2:

Apropos SSD -> Mit dem B450 Board ist StoreMI möglich, wäre eine Option, um die HDD mit einer SSD zusammen zu fassen und so zu beschleunigen
 
Zuletzt bearbeitet:
Cardhu schrieb:
Also grad bei DbD dürfte es die 1050ti doch noch gut tun bei den Anforderungen. Es ist doch recht sicher FullHD mit mittleren Einstellungen gemeint ;)

Persönlich würde ich einen 3600 nehmen und nicht mehr den 2600. Ein X570 Mainboard muss es auch nicht sein. Eine SSD ist allerdings Pflicht und hier würde ich definitiv mindestens 500GB nehmen. Kostet ja quasi "nichts mehr"^^ Beim Pure Power würde ich auf CableManagement verzichten, die 15€ mehr kann man sich getrost sparen.
Die Frage wäre: Was hast du für ein Gehäuse aktuell?

Ich habe folgendes Gehäuse:

INTER-TECH Q2 Illuminator
 
Zurück
Oben