Gaming System außer Grafikkarte für ~ 650€ Intel / Ryzen

Shinigami505

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
16
#1
Hallo,
ich habe schon eine GTX 1080 brauche aber den Rest komplett neu.
Benutze den PC hauptsächlich für Gaming. (Wenn möglich auch in 1440P).
~650€

Ich überlege ob ich Intel oder Ryzen nehme.
Kurz und knapp: Intel mehr Gaming Leistung. Ryzen besseres P/L Verhältnis.
Ich tendiere zu Intel (i5-8400). Allerdings hab ich das Gefühl das in letzter Zeit eine negative News die andere gejagd hat bei Coffee Lake. Gibt es noch Probleme mit dem Bios / Leistungsverluste o.ä ? Oder kann man Coffee Lake problemlos benutzen/empfehlen ?

Ich hab hier mal zwei Builds bei denen ich um eure Meinungen bitte :)

Intel:
https://geizhals.de/?cat=WL-893499

Ryzen:
https://geizhals.de/?cat=WL-893498
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.622
#3
in beiden fällen solltest du noch knapp 15€ für ne MX500 250GB drauflegen.

was ist denn aktuell vorhanden? wie dringend muss der neue kram her? im april erscheint Ryzen 2000.

der i5 hat jetzt oft etwas mehr leistung, der 1600X dürfte länger "halten" und die plattform ist zukunftssicherer. die auflösung ist sache der graka.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
961
#4
Nimm das Ryzen System. Ich würde allerdings dazu raten als Gehäuse eher ein Pure Base 600 zu nehmen, dann brauchst du auch keinen extra bequet Lüfter zu kaufen. Das Gehäuse hätte welche verbaut. Eine MX500 ist nicht nur die bessere SSD, die 250GB-Variante kostet gerade mal 15€ mehr...

https://geizhals.de/be-quiet-pure-base-600-schwarz-bgw21-a1581334.html
https://geizhals.de/crucial-mx500-250gb-ct250mx500ssd1-a1745265.html

Edit: Hatte selber ein BitFenix-Gehäuse. Das Teil wandert jetzt auf den Schrott und wenn ich jetzt noch mal bei einem Build Geld beim Gehäuse sparen wollen würde, dann würde ich mir eher eines vom Schrott holen, als 30€ in ein super billiges Gehäuse zu investieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.289
#5
Würde auch das Ryzen System nehmen. Allerdings mit ein paar Änderungen.

SSD mindestens 250 GB (Crucial MX500 zum Beispiel)
Kein MSI Board. Wenn ich das in den letzten Wochen richtig mitbekommen habe sind die, was BIOS-Updates angeht, sehr träge.
Bei der CPU kannst du auch den 1600er nehmen und selbst übertakten. Außerdem wäre dann schon ein ganz brauchbarer Kühler dabei :)
 

paccoderpster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
438
#6
Also wenn du auf 144Hz spielst, sind mMn beide Prozessoren zu knapp. Mein 1700@3,9GHz kommt da an seine Grenzen. Aber wenn du "nur" auf 60fps spielst, ist der Ryzen die bessere Wahl. In Hinblick auf Langzeitleistung und sinnvolle Unterstützung eines Unternehmens.

Du musst bei Ryzen (1) nur aufpassen, den richtigen Speicher zu nehmen. Alternativ wartest du auf Ryzen "2"; soweit ich mitbekommen habe, soll sich der Speichercontroller verbessert haben.

Kein MSI Board. Wenn ich das in den letzten Wochen richtig mitbekommen habe sind die, was BIOS-Updates angeht, sehr träge.
Ich fand den Aufbau des UEFI gut, da ist ein X370 Gaming Pro Carbon bei mir geworden. Sah auch noch gut aus und die Leuchten auf dem Board können RGB. Aber das vorletzte BIOS kam im Sep'17, das letzte am 29.01.2018. Ich weiß nicht, wie das bei anderen MB Herstellern ist, aber bei MSI braucht man für jeden Quatsch eine eigenständige Software (Das Geile: Die RGB Leuchten auf dem Board werden nicht mit Mystic Light gesteuert, sondern mit der Gaming App)
 
Zuletzt bearbeitet:

abzjji

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.045
#7
Würde zum R5 1600 bei OC oder zum 1600X ohne OC greifen. Habe mit meinem 1700X@4Ghz keine Probleme meinen 144hz Monitor mit genügend FPS zu füttern. Wenn Intel dann einen 8700K + delid + OC, ansonsten lieber zu Ryzen greifen.
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.413
#8
Rein auf Spiele bezogen ist der i5-8400 aktuell in den meisten Titeln vor dem R5 1600X. Gerade in älteren Titeln liegt er sogar vor dem R7 1800X.

Sobald eine Software mehr als 6 Threads auslasten kann ist der R5 1600X schneller.
Das ist ein bisschen eine Wette auf die Zukunft (wie viele Spiele werden in naher Zukunft so viele Threads auslasten können) und hängt auch davon ab, ob du aktuell noch Software nutzt die mit mehr Threads umgehen kann. z.B. Streamen, Videos rendern usw.

Wenn du jetzt die maximale Spieleleistung willst nehm den i5.
Beide CPU`s geben sich aber nicht viel.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
9.819
#9
Das Ryzen System, SSD auf 250GB Klasse (MX300 oder MX500), RAM evtl. 2666er Dual Rank Crucial statt 3000er Single Rank.
https://geizhals.de/crucial-mx500-250gb-ct250mx500ssd1-a1745265.html?hloc=de
https://geizhals.de/crucial-ballist...it-16gb-bls4c4g4d26bfsb-a1573637.html?hloc=de

Rein auf Spiele bezogen ist der i5-8400 aktuell in den meisten Titeln vor dem R5 1600X
Beim 1600X kann man aber noch ein bisschen nachhelfen sodass der Unterschied fast gegen Null geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
961
#10
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.622
#11
@ h00bi: warum denn bitte ein 16GB-quadkit?

edit @ Aphelon:
richtig, Ryzen profitiert von schnellem RAM, aber dualrank ist bei gleichem takt schneller als singlerank.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinigami505

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
16
#12
Danke bisher.
Also 250GB SSD Oki doki. Da ich nichts mit overclocking gemacht habe bis jetzt für mich eher der 1600X.
144HZ auf 1440P is wohl bei den meisten Spielen nicht drin damit muss ich leben bei dem Budget.

Ich hab aktuell auch ein Bitfenix Gehäuse allerdings ein anderes. Mit dem habe / hatte ich allerdings keine Probleme, bin da aber auch nicht sonderlich anspruchsvoll.

RAM und Mainboard, NT sind Ok beim Intel Link ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
961
#13

Piak

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
865
#14
Gerade dort wo Intel bisher überlegen war, büßt es dank Meltdown und Spectre ein......Insofern Ryzen. Fast alle Benchmark sind auf grund dieser Problematik, derzeit noch zu gunsten von Intel, aber falsch
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
23.471
#15
Rein auf Spiele bezogen ist der i5-8400 aktuell in den meisten Titeln vor dem R5 1600X. Gerade in älteren Titeln liegt er sogar vor dem R7 1800X.
Inwieweit und ob das stimmt, sei mal vernachlässigt. Die Frage ist eher, welche älteren Spiele auf einem i5 8400 laufen, die auf einem R5 1600x dann nicht laufen würden.

Die Zukunftswette gewinnt der R5 ohnehin, weil er mehr Threads abarbeiten kann (und übertaktbar ist, was aber nicht so ins Gewicht fällt).
 

Shinigami505

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
16
#16
Gerade dort wo Intel bisher überlegen war, büßt es dank Meltdown und Spectre ein......Insofern Ryzen. Fast alle Benchmark sind auf grund dieser Problematik, derzeit noch zu gunsten von Intel, aber falsch
aha :(
Ergänzung ()

Würde auch das Ryzen System nehmen. Allerdings mit ein paar Änderungen.

SSD mindestens 250 GB (Crucial MX500 zum Beispiel)
Kein MSI Board. Wenn ich das in den letzten Wochen richtig mitbekommen habe sind die, was BIOS-Updates angeht, sehr träge.
Bei der CPU kannst du auch den 1600er nehmen und selbst übertakten. Außerdem wäre dann schon ein ganz brauchbarer Kühler dabei :)
Kann das jemand mit den MSI Boards bestätigen ?
Hab jetzt folgende Zusammentellung:
https://www.mindfactory.de/shopping...2216c0891392c1c195611df05585626593e733f02a09d

Ansonsten werd ich nachher bestellen :D
 
Top