Gefahr durch BIOS-Update?

DerGilb

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
117
Hallo!

Ich überlege schon seit längerem mal ein BIOS-Update zu machen, da für mein Mainboard schon das eine oder andere Verfügbar (und empfohlen) ist. Allerdings mache ich mir Sorgen, weil mir jemand erzählt hat, dass es dazu kommen kann das der Computer während des Updates stehenbleibt und man dann das Mainboard auf den Müll werfen kann. Kann man sich gegen sowas nicht irgendwie schützen? Oder sind die Bedenken unberechtigt?
Ich hätte wenig Lust darauf mir nochmal ein Sockel 754 Mainboard zu kaufen nur weil meines bei einem BIOS-Update draufgeht.

Mein Mainboard ist ein K8T Neo-FSR von MSI
 

Breakout_Basti

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.136
also wenn du das mit einer win98 start disc machst, bist du unter dos, da passiert das recht selten das sich dein system aufhängt. was du beachten solltest das du auf jeden fall die richtige revision für dein board findest und das richtige flashtool. wenn es möglich ist mach das unter dos, windows würde ich nicht trauen, soll aber auch gut gehen. wenn du ganz viel pech hast und es einen stromausfall gibt, dann ist dein board kaputt.
ich arbeite seit jahren in einem computerladen und das letzte kaputte board was wir gehabt haben wegen so was ist schon lange her.
also dann viel glück
 
H

h3@d1355_h0r53

Gast
never touch a running system.

solange du mit deinem pc, so wie er ist, zufrieden bist solltest du am allerbesten garnichts machen. das bios update bringt evtl minimal mehr leistung. bei meinem neo2 pfisr hatte ich auch ein cpu microcode update, aber das hatte lediglich den effekt dass die cpu ca. 12° wärmer lief. nicht dass die temeperaturanzeigen so oder so nie genau funktionieren, so war der prozzi schon ab und zu an den 70° und auch gefühlt viel zu heiß...

9800se unterstützung is praktisch wenn due ne 9800se hast :D

zum übertakten vielleicht noch praktisch das update um den dram auf 1t's zu stellen..
 

Tea&Fruit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
Dein Freund hat schon irgendwie Recht... Wenn der Rechner beim Flashen abstürzen sollte, sieht's übel aus, dann muss man sich evtl. den Chip in einem PC-Laden flashen lassen oder ein neues MoBo kaufen. Aber das ist ungefähr so wahrscheinlich wie plötzlicher Schneefall in deinem Case. ;)

Wenn die neueren BIOS-Versionen kritische Fehlerquellen beseitigen oder deutlich die Performance steigern, würde ich das BIOS auf jeden Fall ziehen und flashen. Die Wahrscheinlichkeit, dass dein rechner sich ausgerechnet beim BIOS-Flash aufhängt, ist viel zu gering und somit ist es sinnvoll, ein neueres BIOS zu flashen.

Außerdem: NO RISK, NO FUN!
 

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.591
also wenn der flashvorgang in die hose geht, dann ist doch nicht gleich das board kaputt, das ist doch totaler blödsinn.
du kannst dir dann einen neuen bios chip einbauen, die dinger sind auswechselbar und kosten normal um die 5 euro. ist mir mal bei einem msi board passiert und ich konnte direkt über msi einen neuen bestellen, hat reibungslos geklappt.
mfg
IRID1UM
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
1. BIOS-Settings auf default
2. Diskette erstellen, auf die genau passende Version achten (Boardtyp, Revision)
3. Für Beginner: Anleitung ausdrucken.
4. Vom Floppy booten, nach Anleitung flashen
5. Fertich!

Habe schon div. BOards mit unterschioedlichen BIOSen geflasht, gab nie Probleme. Falls alles schief geht, kannst du bei den meisten Boards den BIOS-Chip gegen einen neuen tauschen.
 

DerGilb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
117
Wow, danke für die vielen Antworten, jetzt bin ich allerdings noch verunsicherter. Wenn es nur ein paar Prozent mehr Leistung bringt lohnt es sich vielleicht garnicht, andererseits:
Wenn ich bei MSI notfalls einen neuen BIOS-Chip bestellen kann ist es das Risiko vielleicht wert... ich glaube, dass ich mir das nochmal überlegen muss...

EDIT: Auf Diskette? Ich habe ja nichtmal ein Diskettenlaufwerk! :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
?

"?"

Gast
Zitat von h3@d1355_h0r53:
Dann wären wir noch in der Steinzeit!
Zitat von Tea&Fruit:
Genau Was wäre das Leben ohne Überraschungen.

Sofern du das K8T (nicht N) hast kannst du das selbe BIOS Update nehmen wie ich (FiS2R hab ich) Das bekommst du hier:
http://www.msi-computer.de/produkte/main_idx_view.php?Prod_id=317&Seite=BIOS

Was das Risiko betrifft: Ich bin mit der selben Angst an dieses Thema ran. Ein Stromausfall könnte Probleme bereiten. Und wenn das passiert hilft dir bestimmt MSI weiter. Die werden das mal fix reparieren und wieder zuschicken. Wärend der Garantie kostenlos danach auf Kulanz vielleicht auch. (Habe ich noch nicht durch aber MSI ist eine große Firma, denke schon das die Service haben)

Und wenn du das selbe BIOS hast AMI. Wird dir beim booten bestimmt die option BIOS Update AMI Flash oder so angeboten.


EDIT weil langsamSCHREIBER: Deine Idee mit austauschen des BIOS CHIP: SCHAU NACH!!! Meiner ist verlötet.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Green Mamba

Gast
Gibts von MSI kein Windows-Tool fürs BIOS-Update? Damit braucht man dann auch kein Diskettenlaufwerk. Bei meinem Asus-Boards mach ich das schon lange so, noch nie was passiert. :)
Ich hab schon dutzende Updates gemacht, unter DOS wie unter Windows, nie is was schief gegangen. Der häufigste Fehler ist, denke ich, dass das falsche BIOS-File benutzt wird.
Übrigens gibts auch Methoden wie man das Mainboard nach einem Crash wiederbeleben kann. Wie das geht steht im Handbuch.

@Herrmann
Die Garantie erlischt wenn was bei einem BIOS-Update daneben geht. Also nix mit kostenlosem Austausch. Vielleicht hat man allerdings Glück und die machen das auf Kulanz.
 

DeathMonkey

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.879
Also ich hatte auch noch nie Probleme beim Bios-Flashen! Weder bei MSI, noch bei Gigabyte Mainboards oder jetzt bei meinem Notebook! Ich nehm immer WinFlash! Besser und einfacher gehts nicht! Bios-Update saugen, mit WinFlash auswählen und letztlich flashen! In zwei Minuten is die Sache geritzt! Also unter Windows gibts demnach zumindest bei mir auch keine probleme!
 

phj1000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
422
hallo
richtig was hier b-runner schreibt (1,2,3..)

größtes risiko is bleibt
1. falsches bios
2. stromausfall
wobei ja nr.1 das häufigste is

wenn win wirklich stabil läuft und es für dein board
ein flash tool gibt dann kannst es auch unter win machen

ich machs immer unter dos
vielleicht brauchst auch nur eine tastenkompi beim starten drücken ( handbuch)
und die biosflashdatei von der festplatte laden.
wenn möglich altes bios sichern

auf der homepage vom board gibts auch fast immer eine anleitung
für das flashen von deinem bios


cio
 
Zuletzt bearbeitet:
Top