• ComputerBase erhält eine Provision für Käufe über eBay-Links.

Gehäuselüfter anschließen mit Molex oder 3-pin

4RN0

Lieutenant
Registriert
Aug. 2015
Beiträge
692
Mein neues Gehäuse hat insgesamt 3 3-pin 120mm Lüfter aber mein MB hat nur einen Gehäuselüfter-Anschluss. Den würde ich für den Lüfter hinten nutzen und die beiden vorne per Molex anschließen. Soweit ich weiß kann mein ASRock-MB den Gehäuselüfter über Spannung steuern aber dann bleiben ja die beiden vorne, die auf maximaler Drehzahl drehen oder?
 
Oder die Molex-Pins umstecken und auf 5/7V drosseln.
 
Nur 1 einziger Lüfteranschluß? Unwahrscheinlich.
Welches Mainboard hast du denn genau. Man kann auch anderweitig beschriftete Lüfteranschlüsse für die Gehäuselüfter nutzen.
Ist ja jetzt keine intelligente oder zickige Hardware nach dem Motto "Da steht nicht meine Name am Anschluß? dann will ich da auch nicht funktionieren :o"
 
Bin mir ganz sicher. ASRock H110M-DGS. Habe den Adapter gekauft, danke! Jetzt die Frage, den CPU-Kühler an den CPU-Stecker und die drei Lüfter per Adapter an den Gehäuselüfter-Stecker oder alles an an den CPU Stecker über den Adapter? Nicht sicher, ob das UEFI erkennt, dass es ein 3-pin ist und über Spannung geregelt wird am CPU-Stecker.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der CPU Fan Header kann immer PWM, da von Intel so vorgegeben.

Die 3 Pin Header für die Gehäuselüfter wird über Spannung regeln.
 
Das heißt den CPU-Kühler an den CPU fan header und die anderen per Adapter an den case fan header. Bekommen die denn genug Saft?
 
Zuletzt bearbeitet:
CPU Fan an CPU Fan Header
Case Fan an Case Fan Header

Wenn der Case Fan Header auf dem Board genügend Saft liefert, dann ja, wenn nicht, nicht. Man sollte so einen Port nicht überlasten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bekommen die denn genug Saft?

Ja, drei 120er-Lüfter sollte er problemlos schaffen. Der maximale Strom für die meisten Fan-Header wird meistens so mit 0,5A angegeben, denke ich.
 
Wollte hier noch mal Bescheid sagen wie es lief: Wunderbar. Tatsächlich werden die Lüfter per Spannung geregelt. Der Splitter für 4€ (https://www.amazon.de/gp/product/B005EOB6XW/ref=oh_aui_detailpage_o04_s00?ie=UTF8&psc=1) tut einwandfrei seinen Dienst. Es stand auch drauf, dass Steuerrung per Spannung unterstützt wird. Ich bekomme ein Signal von ~1120rpm (Silent Profil im UEFI) im Leerlauf. Nicht wahrnehmbar lauter als vorher und auch unter Last nicht. Dafür waren die Temps beim kurzen Gaming Test zwischen 8 und 10 Grad besser bei CPU und GPU. Ich kann dem Sommer also ruhigen Gewissens entgegensehen. Danke nochmal für eure Posts!
 
Zurück
Oben