Gerechtes Einkommen?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

P4ge

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.063
Habe heute bei der Arbeit folgendes gefunden.

Datev.de Link

white House

Was sagt ihr dazu, dass das Oberhaupt eines der wichtigsten Länder gerade einmal 1,2 Mio Euro zu versteuerndes Einkommen haben. (Ja klar das Einkommen liegt höher +einiger steuerfreien Sachen).

Wenn man sich aber nurmal vorstellt was so mancher mittlerer Manager verdient.
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
20.112
Tja das ist halt die Ungerechtigkeit auf unserer Welt, die die viel haben bekommen immer mehr und die die nix haben werden auch nie was haben....

Klar, kann man was erreichen wenn man in die Schule geht und dann studiert und was weiss ich noch alles macht und nebenbei vielleciht noch ein bisschen Glück und Vitamin B hat, aber ich finde es wird schon verdammt viel von den "kleinen" gefordert.
 

Ameisenmann

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
Dafür haben sie ganz tolle Rentenleistungen und sonstige Möglichkeiten => Schröder/Putin oder eben Familie Bush, die schöne Geschäfte mit Saudi Arabien tätigen. Ich empfehle Fahrenheit 911, da wird aufgezählt was so ein armer Minister verdient. Die ehemalige Außenministerin Rice war die ärmste Millionärin im Amt unter Bush.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
Sein Gehalt bezahlt schließlich der amerikanische Steuerzahler. Was erwartest du?
 

Plzen.

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
101
So ist das im Staatsdienst. Du bekleidest uU das höchste Amt im Staat und siehst dafür gerade einmal 20k €.
Diese Jobs sucht man sich mit der Bildung auch nicht, um viel Geld zu verdienen.

Aber es gibt eh schon genügend Leute, die sich über die enormen Summen aufregen ...
 

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.387
Wenn du von Manager sprichst, dann handelt es sich dabei auch um die private Wirtschaft. Das ist nicht vergleichbar.


Ich finde auch dass Politiker anständig bezahlt werden sollen. Ich finde zB die Gehälter von unseren Spitzenpolitikern zu niedrig. Das im Vergleich zur Wirtschaft niedrige Gehalt sorgt dafür, daß spitzen Leute nie in die Politik wechseln würden, und Politiker anfällig für Bestechung sind.


Obama darf immerhin während seiner Präsidentenzeit im Weißen Haus wohnen. Dazu 100.000 pro Monat sind doch okay, wie ich finde.

Nach seiner Amtszeit schreibt er ein Buch und hat ausgesorgt.
 

Purple

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.383
Es ist totzdem in Relation zu einem Top Job in der freien Marktwirtschaft lächerlich. Deshalb haben wir auch nur Spaten in der Politik. Als einer von 1000 Ex-Lehrern in unserer Politik würde ich mich auch über so ein Gehalt bzw. über die nachfolgenden Sozialleistungen freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Newk

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
61
Und am Hungertuch nagen die nun nicht.
Ich hätte den Thread verstanden, wenn du zum vergleich gepostet hättest mit was ein Mensch irgendwo in den Entwicklungsländern auskommen muss. Das ist nämlich UNGERECHT.

Ausserdem will ich ja nichts unterstellen, aber ich denke ein Präsident hätte genügend Möglichkeiten hintenrum an Kohle und Lobbyleistungen zu kommen ;D
Und auch sonst sind die Leistungen, die einem Präsidenten zustehen ohne, dass er zahlen muss sicherlich nicht zu verachten. Reisen, Personal, Autos... all inclusive...

Naja, klar muss ein Politiker eigentlich sehr gut bezahlt werden um die Möglichkeit der Bestechlichkeit gering zu halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pjack

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.213
Also mehr als eine Million Jahresgehalt ist für mich definitiv nicht wenig, auch wenn man so ein Amt begleitet.
Eher im Gegenteil, finde es noch bald zu viel. Klar kann man ab einer gewissen Stufe in der privaten Wirtschaft immer mehr Geld verdienen, so ist das einfach...man denke nur an sehr gute Staatsanwälte, da könnten viele sicherlich auch in einer Privatkanzlei mehr verdienen.
Ist ja auch ein Grund dafür, warum viele Politiker im deutschen Bundestag nebenbei noch in den Chefetagen von Firmen sitzen...
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
Nun, wenn ich mal Josef Ackermanns Gehalt in relation mit dem Gewinn der Deustchen Bank mache, dann ist das auch nur n Furz.
Und Regierungen machen schließlich keinen Gewinn, ne?

Zudem müßte man ja auch gleichzeitig das gehalt der Minister erhöhen. Und dann noch der Abgeordneten.
Das wiederum erhöht schließlich auch die Pensionen.
 

mightymartin

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.288
Politiker müssen viel verdienen, um eine gewisse Kraft gegen Korruption zu haben.
Aber in der freue nWirtschaft verdient man mehr, weshalb die klügsten Köpfe immer in der wirtschaft leiben werden und nur die dort nicht ankamen und ein großes Mundwer kbesitzen gehen richtug Politik :)
 

Pjack

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.213
Bestechlich ist meiner Meinung nach nicht der, der wenig verdient, sondern der, der gierig ist.
Man kann wohl kaum den Politkern so viel zahlen, dass nicht irgendein Großkonzern aus der Portokasse ein vielfaches zahlt, um seine Interessen durchzusetzen.
Da finde ich es viel bedenklicher, was viele Politiker bei uns so für Nebenverdienste haben...und das ganz legal. Ein Politiker sollte sich nur dem Volk und seinem eigenem Gewissen verpflichtet fühlen.
 

mastor

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.638
ich würde wetten, dass manager simens' mächtiger als frau merkel ist.
stört dich es ernsthaft, dass herr obama 1,2mio. verdient und ein manager mehr?
mich stört eher, dass ein fussballspieler, formel 1 rennfahrer oder popstar millionen verdient und ein artz , welcher verdammt viele überstunden schiebt sich mit 50k oder sowas abgibt.
das ist wirklich ungerecht!
 

SunnyboyXP0

Commodore
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.669
@easy.2ci
Bitte was? Das Gehalt unserer Politiker soll zu niedrig sein? Für das, was sie leisten, müssten sie eigentlich zahlen und kein Geld erhalten. :mad:

Wenn man über gerechtes Einkommen spricht, sollte (bezogen auf Deutschland) endlich der krasse Unterschied zwischen Ost- und Westdeutschland sowie zwischen Mann und Frau entfallen. Außerdem wird mancher sehr anstrengende und wichtige Beruf (wie Reinigungsdienst, Gärtner, Frisör, Floristin etc.) viel zu schlecht bezahlt. Dass Gewinne für einige wenige auf Kosten der Mehrheit maximiert werden, ist überdies ein unhaltbarer Zustand.

Doch an diesen Zuständen kann sowieso nur etwas durch eine Revolution geändert werden. Bis dahin wird sich die Arm-Reich-Schere weiter vergrößern.
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
@buntstift
Hm, Politiker wechsel nach der Regierungszeit (oder auch während) gerne in irgendwelche Vorstände großer Konzerne und dergleichen und verdienen sich dann ne goldenen Nase.

Übrigens nur weil man ein kluger Kopf istm heißt das noch lange nicht, dass man als Politiker erfolg hätte.
Als Politiker muß man eben ein gutes Mundwerk haben, weil sie ja schließlich auch ihre Politik verkaufen und vermitteln müssen.
Als Manager brauchst du das nicht. Da wird einfach angeordnet.
 

P4ge

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.063
Um meine Meinung noch mal zu verdeutlichen, ich möchte nicht zum Ausdruck bringen das ein Manager und B. Obama die gleiche Arbeit leisten. Natürlich kann man in der freien Wirtschaft viel mehr verdienen ob das nun bei nun ei Banken etc. gerecht ist möchte ich hier nicht erklären, aber gerade als Präsident finde ich es persönlich doch schon sehr befremdent das es nur 1,2 Mio sind. Persönlich hätte ich mit sehr viel mehr gerechnet. Hatte auch schon mal zensierte Bescheide unserer Regierung gesehen das ist ja nichts dagegen.

Ma sollte aber auch nicht vergessen das diese 1,2Mio von beiden erwirtschaftet wurden und das darin sehr viel Honorar aus dem Buchverkauf kommen, erst in diesem Licht (dieses Geld kommt ja aus der freien Wirtschaft) sieht man das er durch sein Amt gerade einmal unter der Mio Grenze ist.
 
K

Koerschken

Gast
Vorsicht!

Die Politiker haben auch Nebeneinkünfte. Die sitzen noch hier und da irgendwo im Aufsichtsrat usw. Sorgen macht mir eher, dass manche 50h die Woche arbeiten und netto dann 100 Euro über dem Hartz-4 Satz liegen. Aber die Diskussion führt jetzt echt zu weit.

Berühmte Präsidenten bekommen für eine ausgesuchte Rede nach der Amtszeit 6stellige Beträge!

Mach dir keine Sorgen um die da oben. Für die wird´s finanziell nie problematisch. Wer einmal besonders gut ist findet dann auch schnell was neues...
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
25.982
Leute, ich verstehe ich nicht, warum man a) nicht die bestehenden Regeln zur Threaderstellung für das Unterforum liest und b) nicht einfach die bestehenden Threads nutzt, um ggf. dort den Diskussionsfaden wieder aufzunehmen und durch eine neue Facette zu bereichern?

*closed*
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Ähnliche Themen

Top