Glasfaser vom Keller in den ersten Stock

Dabei seit
März 2009
Beiträge
146
Hallo zusammen,

ich ziehe Mitte Oktober um, in ein 5 Parteien Haus, und werde mir meinen Internet Anschluss beim lokalen Anbieter besorgen. Bei diesem ist nämlich Glasfaser (FTTH) verfügbar. Soweit so gut.
Jetzt aber zur Frage mit der "Verteilung".

Das Glasfaserkabel kommt im Keller an, meine Wohung liegt aber im ersten Stock.

Nun würde mich interessieren wie das Signal vom Keller in den ersten Stock kommt. In der Wohnung ist nämlich nur eine ganz normale Telefondose

Ich hab bereits mit netten Damen am im Servicecenter und am Telefon gesprochen, da konnte mir aber niemand sagen wie das funktioniert. Es hier nur "machen Sie mal den Vertrag der Außendienstmitarbeiter kommt dann vorbei..."

Kann mir von euch vielleicht jemand im Vorfeld verraten wie das Signal zu mir hochkommt?

Danke & Grüße
Bob
 

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
485

Shadowlike

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.716
Meistens ist es so, das dann noch Kupfer innerhalb des Hauses genutzt wird. Oder frag den Vermieter ob FTTH im Haus auch schon vorhanden ist.
 

Mojo1987

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.342
Klingt nach FTTB....
 
1

123peter

Gast
Zur Klärung falls dir nicht bekannt: ftth = fibre to the home und fttb = building
 

Mikasa123456789

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
257
also bei mir hat die telekom das glasfaser vom keller in die wohnung gezogen und dort dann glasfaser modem in der wohnnug angeschlossen, da dran hab ich meine normale fritzbox über lan angeschlossen, aber die am service wusste bei mir auch nicht bescheid.

btw. habe dann mal in den hausflur geschaut, bis in die obere etage haben sie bei uns die kabelschächte gelegt für die glasfaser kabel.

Kannmorgen mal den netten info flyer von der telekom scannen, da erkennt man es ganz gut, aber kann bei dir auch anders gelöst werden

wie die anderen bereits gesagt haben, solltest du klären ob fftb oder ffth, das kann vll jemand am service sagen

PS: Telefondose bei mir sinnlos geworden , da Telefon über IP Telefonie gelöst ist
 
Zuletzt bearbeitet:

d0xs

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
877
Ist schon richtig der geht Rest über Kupfer, auf so eine kurze Distanz reicht Kupfer!" :)
 

Bob_the_Builder

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
146
Laut Anbieter (comingolstadt) soll es FTTH sein. Aber am besten spreche ich erst wohl mal mit der Hausverwaltung, mal schauen ob die Bescheid wissen
 

Bob_the_Builder

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
146
Also laut Hausverwaltung geht es "irgendwie" mit "so einem FTTB-Stecker". Es müssen keine extra Kabel neu verlegt werden und es soll nur minimale Verluste geben. Ich denk mal der Glasfaseranbieter wird im Keller wohl einen Glasfaser-Kupferwandler einbauen und dann für den Weg in die Wohnung das normale 2adrige Telefonkabel nehmen.

Ich bestell das ganze jetzt wohl und werde bei Intresse gern berichten
 
Top