Test Glorious Model O im Test: Mit Präzision und Leichtigkeit zur Shooter-Empfehlung

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
494
tl;dr: Mit der Model O will Glorious PC Gaming Race erstklassige Präzision und hervorragende Gleit-Eigenschaften mit einem möglichst geringen Gewicht vereinen. Die einzige weitere Bedingung: Eine RGB-Beleuchtung ist Pflicht. Im Test geht das Konzept auf, Ausrutscher erlaubt sich die filigrane Maus kaum.

Zum Test: Glorious Model O im Test: Mit Präzision und Leichtigkeit zur Shooter-Empfehlung
 

Ben81

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
618
Möchte mir nicht vorstellen wie die Maus nach 8 Wochen gebrauch aussieht da sammelt sich doch mega viel dreck, und Hautreste von den Händen drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.407
Schwieriger verhält es sich bei Eingabegeräten jedoch naturgemäß mit Fettablagerungen und abgestorbenen Hautzellen, die zwangsläufig ihren Weg auf die Maus finden.
Deswegen bevorzuge ich Mäuse mit geschlossenen Flächen und schmalen Spalten.

Wie war das nochmal ein Toilettensitz hat weniger Keime als die Tastatur und Maus am Schreibtisch!

Ich glaube mit dem Waben-Design dürfte es deutlich mehr werden ;)

Ein Produkt was dreckiger macht ;)
 

Raptor85

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
657
Die ganze Elektronik liegt praktisch frei. Das Teil kann man nur mit Handschuh bedienen, wenn sie nach ein paar Wochen noch benutzbar bzw. vorzeigbar sein soll. Hat der Hersteller auch Langzeittests gemacht? Sorry, aber DAFÜR sollte es ganz klar keine Empfehlung geben. Absolutes No Go, auch wenn andere Eigenschaften überzeugen.
Da dachte man sich halt: Hey, wie machen wir die Maus noch ein paar Gramm leichter? Aber Alltags bzw. Langzeittauglichkeit kam in den verschrobenen Köpfen der Entwickler nicht vor.
 

dcX3

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
764
Typisches Marketing-Gewäsch, leichteste Maus mit RGB, klar das die Einschränkung "mit RGB" sein muss, leider ist die Finalmouse Air58 als leichteste Maus ohne den RGB-Quatsch ja kaum bis gar nicht lieferbar
 

Muffknutscher

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.125
@zeedy hast du keine Maus mit Intel Hochfrequenz CPU? SCNR :D

Finde die Maus gar nicht verkehrt. Aber die Löcher... Mmhhh.. wenn man Mal was isst am Rechner was Krümelt, hat man den Kram in der maus.. dabei fällt mir ein ich sollte meine Tastatur mal wieder drehen..
Heute gibt es Eintopf..
 

Julz2k

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
971
Die Maus macht den ganzen Wiederverkäufern, die die finalmouse quasi horten um sie dann für 200 Euro zu verkaufen einen großen Strich durch die Rechnung, top!
 

Andymiral

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
673
Die Maus ist nach 3 Monaten doch voll mit Krümeln und Verschmutzungen omg
 

Syrato

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.028
LoL @zeedy, du reinigst deine (hochfrequenz) Maus nur alle Monate mal? 1x die Woche sollte schon sein. Aber die Maus schaut schon "dreckig" aus, schlimm! Es sind ja nicht nur Krümel, auch Hautpartikel usw. sammelt sich da ohne Provleme.
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.656
Die derzeit beste Maus mit einem ambidextrous Design ist mMn Logitechs G Pro Wireless - sofern die Handgröße es zulässt.

Exzellenter Sensor
Tasten lassen sich bequem und einfach entfernen, um Dreck in den Spalten entfernen zu können.
Geringes Gewicht trotz Wireless
Kein Kabel
 

zeedy

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.150

chris2603

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
632
Also ich kann sagen das es sie beste Maus ist die ich je hatte. Hatte vorher eigentlich schon alles an Mäusen. Und diese Maus macht sogar einen deutlich besseren Eindruck als die Zowie Mäuse.
 

JMP $FCE2

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.522
Die 101 g meiner MX 518 Legendary sind mir leicht genug. Und das Schmutzfängergehäuse geht gar nicht. Keine Lust, die Maus regelmäßig für die Reinigung zu zerlegen.
 

so_oder_so

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.214
Ich habe nunmal sehr saubere Gamerhände. Und meine Maus ist nicht so dreckanfällig.
Ich komme gern mitm Abstrich bei dir vorbei und dann schicken wirs in die Mikrobiologie. Da haste selbst 3 min nachm Händewaschen soviele Keime und Baktieren drauf, dass du am liebsten alle 2-3 Tage die Maus reinigst.
Und da reden wir nur von den Händen. Nach wenigen Tagen willste deinen Abstrich der Maus garnicht erst sehen, da kommt dir das blanke Kotzen!

Beim Abstrich von Schlüsselbändern, die um den Hals getragen werden mit Transpondern, Keycard und Schlüsseln für die Arbeit, kam mir das erste Mal das Essen hoch.

Wenn du glaubst, dass dein Monat reicht, bitte.
 

thepusher90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.031
An alle die sich über Staub in der Maus Gedanken machen: Ich möchte meinen Compu Cleaner unter anderem deshalb nicht mehr missen.

Haupsächlich ist der natürlich zum PC reinigen, Aber auf seichter Stufe 10 Sekunden an die Maus halten...einmal mit nem angefeuchteten Microfasertuch drübergehen und die Maus sieht aus wie an Tag 1. Ich habe die Maus hier und sie ist die beste Maus die ich je besessen habe. Habe sie aber dann doch in glossy Weiß gekauft, damit es noch etwas länger dauert bis man den Staub darin sieht XD. Glänzend weil auf Empfehlung von Rocket Jump Ninja Glossy in humideren Gegenden besser ist. Und das kann ich nur bestätigen. Hier in Berlin haben sich sowohl die G403 und auch die Rival 600 einfach nur widerlich angefühlt wenn es mal wärmer wird.

Und das nach nur einer halben Stunde zocken. Es klebt einfach nur...meine Model O hingegen rutscht nicht und klebt auch nicht. Also matt für diejenigen die in einem eher trockenen Bundesland leben, glänzend für diejenigen in eher schwühlen Gegenden.

Und das Gewicht ist echt Spitze...fühlt sich tatsächlich an wie eine Erweiterung meiner Hand XD

Ca 30 Gramm leichter als meine letzte Maus. Das ist sehr spürbar. Und das Kabel fühlt sich nahezu so an wie wireless. Ist von der Machart her wie Schnürsenkel Stoff.

Ich kann sie nicht zur Genüge empfehlen.

Diese wird nur ausgetauscht wenn genau diese wireless erscheint.
 

JMP $FCE2

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.522
Wobei mir gerade auffällt: Zerlegen und Oberschale in Spülwasser putzen ist ja noch nicht einmal möglich, weil die Schrauben natürlich wieder sinnlos unter den Füßen versteckt wurden.

...wobei man die Schrauben weglassen und die Oberschale mit Tesa befestigen könnte. Oder man kauft gleich eine vernünftige Maus ohne die unsinnigen Löcher.
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.656
Keime und Bakterien sind Freunde - zumindest viele davon - und keine Feinde. Ohne die kleinen Freunde würde unser Immunsystem wohl direkt in den Tiefschlaf übergehen.

Man kann eine Oberfläche reinigen und nicht mal eine Minute später sind schon wieder Keime und Bakterien darauf.
 

ovi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.003
Die ambitionierten Shooter-Zeiten sind bei mir ja vorbei, trotzdem bin ich bei Mäusen immer noch pingelig, da ich nach jahrelanger Nutzung der Intellimouse Explorer 3.0 einfach total verbohrt war, was Form/Handhabung angeht. Zwischenzeitlich hatte ich eine MX518 im Einsatz, die mir aber von der Form her nie so gut gefiel.

Inzwischen bin ich seit Ende 2014 mit einer günstigen CoolerMaster Storm Alcor unterwegs, die sich wie eine etwas verkleinerte Intellimouse Explorer 3.0 anfühlt. Das Nachfolgemodell gibt es für ~35€ mit aktuellem Sensor und wäre meine Empfehlung, wenn man eine Mouse ohne Bullshit sucht.
 
Anzeige
Top