News Google Maps: Mehr Informationen zur Erneuerung

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
8.767
Mir würde es ja reichen, wenn die Karten einigermaßen aktuell wären.
5-10 Jahre alte Karten in Googe Earth machen in wachsenden Großstädten nicht so wirklich viel Sinn (siehe Hamburg Hafencity etc.)
 

Undead666

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.084
Ich schwöre mittlerweile bei Satelitenbilder auf Bing:)
In unserer Region deutlich aktueller.
 

Capta!nFalcon

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
215
Geht mir genauso und dann die Vogelperspetive, einfach klasse, Google Maps schon länger nicht mehr ausgepackt :D
Stimmt, aber meiner Erfahrung nach sind die Aufnahmen aus der Vogelperspektive auch nicht flächendeckend.

Für München gibt es übrigens in Google Maps eine recht aktuelle Aufnahme aus der Vogelperspektive, sobald man nach genug heran zoomt. Die Ansicht ist sogar in 90°-Schritten drehbar. Für andere Regionen/Städte habe ich das bei Google Maps aber noch nicht entdeckt.
 

ptg

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
354
Ich schwöre mittlerweile bei Satelitenbilder auf Bing:)
In unserer Region deutlich aktueller.
Deshalb: Mehrere Dienste nutzen und gut ist. Bing hat in ländlicher Gegend oft bessere und aktuellere Von-Oben-Bilder, Streetview ist dafür oft an Orten verfügbar (A der Welt) wo man sich echt fragt wie Google da sich hin verirrt hat.

OpenStreet hat dafür oft mehr Details was kleine Straßen und POI´s angeht.


Kennt noch jemand gute Maps mit Fotos?
 

cumulonimbus8

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
10.904
Bei mir ist bing ebenfalls neuer als Google, aber deren Bilder kommen mir da deutlich schärfer vor.
Es scheint, man muss da wie dort eine Kröte schlucken ;)

CN8
 

fethomm

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.597
Artikel-Update: Auf der soeben zu Ende gegangenen Keynote zur Eröffnung der Google I/O 2013 wurde das neue Google Maps nun offiziell in einem eigenen Thema vorgestellt. Gleichzeitig werden die Neuerungen im Google-Produkte-Blog erläutert. Google Maps setzt hierbei auf eine neue Technologie, die bei jeder Suche und jedem Klick eine individuelle Karte zeichnet. Je mehr Informationen aus vorangegangenen Suchen vorhanden sind, desto individueller kann diese Karte sein. Eine Einladung zum Testen der neuen Google Maps hat Google im Blog verlinkt. Für die Benutzung der integrierten Bilder aus Google Earth empfiehlt Google einen Browser, der WebGL beherrscht. Ist dies nicht der Fall, so schaltet Google Maps in einen Lite-Modus, der in der unteren rechten Ecke der Karte angezeigt wird.
[Embed: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.663
Ich frage mich wie lange man solche "Dienste" noch vergleichen kann, wie lange Handys? Jedes Produkt wird doch so zugebombt mit speziellen Features das doch keiner mehr alles wissen/erkennen/benutzen kann. Hier 3 Millionen Apps, da super Sozial Benefits und dort alles zusammengefasst, ausgelesen und mitprotokoliert...
 

matriXcruiser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
395
Auch bei mir ist Bing deutlich aktueller. Vom letzten Jahr. Die Vogelperspektive hingegen ist schon etwas älter 2006 etwa.
Dennoch finde ich google maps von der suche her deutlich besser. Bing findet bei mir nur selten etwas Spezielles. Gerade wenn man sich mal vertippt oder eher umgangssprachliche Ortsbeschreibungen nimmt, hat Bing seine Probleme.
Beispiel: Dresden Skatepark
 

FrAGgi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.144

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Mal ein bisschen Offtopic:

Ich hab mir neulich bei Google Maps Satellitenbilder aus Pakistan und Nordkorea angesehen. Die Qualität ist ja recht schlecht und was mir vor allem aufgefallen ist, dass die Bilder einen sehr dunklen Eindruck machen. Also ob sie bei Sonnenuntergang aufgenommen wurden und nicht wie in Deutschland etc. mittags bei wolkenlosem Sonnenschein.
Hat das spezielle Gründe? Gar Propaganda?
 

3dfreak

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
10
Mal ein bisschen Offtopic:

Ich hab mir neulich bei Google Maps Satellitenbilder aus Pakistan und Nordkorea angesehen. Die Qualität ist ja recht schlecht und was mir vor allem aufgefallen ist, dass die Bilder einen sehr dunklen Eindruck machen. Also ob sie bei Sonnenuntergang aufgenommen wurden und nicht wie in Deutschland etc. mittags bei wolkenlosem Sonnenschein.
Hat das spezielle Gründe? Gar Propaganda?
...das ist dort wirklich so: in diesen Ländern herrschen nun mal dunkle Zeiten... :evillol:
 

Cruentatus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
315
Hm, grad mal für Dresden geschaut... schon erschreckend wie alt die Satellitenbilder sind. Vogelperspektive bei Bing könnte so 2006 rum sein. Aber Google - Da ist noch nichtmal die Frauenkirche fertig, die Bilder könnten von 2003 oder noch älter sein.

Geht das nicht etwas aktueller? Ist ja die reinste Zeitreise, die Bilder sind über 10Jahre alt, völlig nutzlos.
 

saintsimon

Ensign
Dabei seit
März 2012
Beiträge
192
...

Geht das nicht etwas aktueller? Ist ja die reinste Zeitreise, die Bilder sind über 10Jahre alt, völlig nutzlos.
Klar geht das aktueller: in Google Earth (welches nun online mit Maps verschmolzen wird). In Earth schaltet man im Menüpunkt Anscht die "Historical Imagery"ein, und dann kann man für viele Gegenden auf einer Zeitleiste verschieden alte Bilder ansehen. Für Dresden ist das neueste von 06/2011.
 
Top