Bericht Grafikkarten: Garantiebedingungen von Abwicklung bis Kühlerwechsel

Robert

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.213
#83
Wir werden den Text auf jeden Fall noch darum ergänzen, wie es mit Zweit- und Drittbesitzern bezüglich der Garantie steht (wobei das wieder etwas dauern wird, bevor alle Hersteller geantwortet haben).

Bezüglich deiner Frage @Idon, EVGA schreibt auf der Website nur:
Alle Produkte müssen im Originalzustand eingeschickt werden. Werden Produkte zum Austausch eingeschickt, welche mit Anbauteile von Drittherstellern (CPU heatsink backplate, memory chip heatsinks, etc) ausgetattet sind, müssen alle Anbauteile entfernt werden. EVGA behält sich vor, die Produkte unbearbeitet wieder zurückzuschicken.
EVGA behält sich das Recht vor Versandkosten oder einen Service-Gebühr zu berechnen. Fällig werden diese falls ein unvollständiges oder modifiziertes Produkt Reparatur oder Ersatz verlangt. Diese Kosten werden auch fällig wenn der Kunde nicht berechtigt ist Garantieleistungen zu beanspruchen. Die Servicegebühr hängt von den aktuellen Kosten der Beschaffung von Ersatzteilen ab um das Produkt wieder in den originalen Fabrikzustand zu versetzen.
Es ist also offen und kann auch gut sein, dass man die Grafikkarte einfach unrepariert zurückbekommt.
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.566
#85
dem kann ich mich nur anschliessen, das ist mir beim Grafikkartenneukauf mittlerweile wirklich ein Dorn im Auge - immer das hofen und bangen das die neue Karte gar kein (sehr selten) bis sehr wenig Spulenfiepen hat und das obwohl die Teile mittlerweile Preise haben wo man nur noch den Kopf schütteln kann.

Trotzdem wird an jedem Teil gespart bis zum geht nicht mehr - wenn ich so zurückdenke - bis zur 7970 hatte ich mit keiner Karte davor (6950, 1900XTX, X850Pro usw.) Probleme und meine PCs waren immer schon auf leise getrimmt - ich hätte es also durchaus gehört.

Schlimm das wir Kunden den Herstellern diesen Sparwahnsinn durchgehen lassen, obwohl die Endkunden Preise immer mehr in die Höhe gehn - weit mehr für Inflation und Wirtschaftsentwicklung der letzten Jahre normal wäre.
Spulenfiepen hatte ich bei 4 karten noch nie. weder bei meiner gtx 260 noch bei der Gtx 285, der 7870 oder meiner jetzigen 290x. Auch die 7770 die ich kurz hier hatte hatte kein Fiepen.

Danke an Wa1lock. Dieser Artikel ist sehr informativ und gut gestaltet. Du hast ein Großes Lob verdient.

Ach und dreimal Muuuh für die HErde ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

country

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
14
#86
Ich erinnere mich aber daran das ein Gesetzt auf die Beine gestellt wurde, das besagt das ein Bios welches vom Hersteller kommt geflasht werden darf ohne das die Garantie erlischt.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.576
#88
@Tomsenq

Kleingedrucktes > Garantiebestimmungen auf der Homepage des Herstellers. Fertig
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
928
#91
Sehr schön, danke für diese informative Übersicht!

Cool das meine Gainward GTX 1060 3 Jahre Garantie hat anstatt derer nur zwei.

Allerdings würde mich ein Wärmeleitpastenwechsel schon reizen...leider ist auf einer der Schrauben die den Kühler hält ein kleiner Aufkleber drauf:mad:.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.053
#92
Ich schließe mich da den Vorpostern an, sehr gut gewähltes/selten behandeltes und recherchiertes Thema, Kompliment dafür :)!

Dementsprechend wird meine nächste Vega (AMD) Karte wohl doch keine HIS werden - es sei denn ich übertakte die ganze Lebenszeit nicht, was ich bei meiner jetzigen GigaByte (nVidia) Karte bisher auch nicht als nötig befand - auch wenn die HIS Polaris Vollausbau-Karte sich laut Test sehr gut übertakten ließ, schade, zumal die lediglich 2 Jahre währende Garantie auch kein Anreiz wäre.

Also Powercolor wäre gemäß OC-Kriterium demnach meine erste Wahl, aber der Garantiezeitraum ist eher mickrig (3 Jahre sind schon wünschenswert) ... hm, wieder XFX oder Sapphire bliebe dann noch oder erstmalig MSI versuchen?

Falls doch auf eine Volta (nVidia) GPU hinauslaufen sollte, dann wird es wohl Gainward, Zotac oder EVGA werden, zumal ich trotz sehr guter Erfahrung mit GigaByte wechseln wollen würde; MSI wäre auch noch eine Alternative, aber deren Karten sind m.E. meist ein wenig überteuert für das Gebotene.

Zum Glück genießen - zumindest für mich - die hier angeführten Kriterien nicht oberste Priorität, da haben immer noch die Leistung, Langlebigkeit(Speicherausbau) und Preis die höchste Priorität, und dann erst gefolgt von Kühlung(Lautstärke), Garantie und OC sowie zuletzt Effizienz (Wärmeabgabe/Stromverbrauch) und Aussehen der Grafikkarte.
 
Zuletzt bearbeitet:

country

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
14
#93
Sehr schön, danke für diese informative Übersicht!

Cool das meine Gainward GTX 1060 3 Jahre Garantie hat anstatt derer nur zwei.

Allerdings würde mich ein Wärmeleitpastenwechsel schon reizen...leider ist auf einer der Schrauben die den Kühler hält ein kleiner Aufkleber drauf:mad:.
Meinst das bringt was?

Bei einer Gigabyte 680 habe ich mal Flüssigmetall genommen. -Kein unterschied
In einem anderen Forum hat jemand die WLP bei einer GTX1080 erneuert. -Auch kein Unterschied
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.864
#94
MSI kann man auch als endkunde direkt ansprechen in garantie fällen

schon mehrmals gemacht
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.042
#95
Vielen Dank für den Artikel! Das ist mal eine andere Sicht auf die Grafikkarten. Auch wenn ich bei meiner alten EVGA-Karte bisher nichts davon in Anspruch genommen habe, macht es ein gutes Gefühl, wenn die nächste Karte wieder eine von EVGA werden soll.
 
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
519
#96
GRAU ist alle Theorie!
Meine Erfahrung mit defekter Grafikkarte von XFX und Alternate.
Den ganzen Schriftverkehr kann ich gerne der CB Redaktion geben!
Lieber Ferengie,
ich kann deine Enttäuschung sehr gut nachvollziehen. Habe vor kurzem einen Sammelthread zum Thema gestartet, darfst dich gerne beteiligen. Darin findest du auch meine Odyssee zum Thema!
Zu XFX kann ich (aus eigener Erfahrung!) noch zwei, drei Sätze sagen. Laut Garantiebedingungen auf ihrer Homepage ist die Garantie nicht übertragbar.
The limited warranty for XFX Limited Edition graphics cards lasts for a period of two years and is non-transferable.
Das Serice-Forum ist eine nette Idee, aber gefühlte 10 Jahre nicht überarbeitet worden, und außerdem benutzt es kein SSL! Obwohl man dort Adressdaten etc. hinterlegen soll! Vom "Engagement" des Mitarbeiters war ich eher enttäuscht. Um dort überhaupt mal was zu bewegen, musste ich mehrfach in einem amerikanischen Forum "rumstänkern", ehe sich ein anderer Mitarbeiter, der eigentlich für Nordamerika zuständig ist, der Sache annahm. Letztlich wäre ich wegen eines "Schlampigkeitscocktails" von Händler und Hersteller um ein Haar geprellt worden. Kann also beide nicht so recht weiterempfehlen.
Und da ab und zu mal die Frage nach einem Alternativ-Händler für RMAs kam: Schaut mal in diesen Thread.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
928
#97
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.077
#98
Denn genau genommen gewährt der Hersteller die Garantie nur ihm und nicht dem Kunden.
Genau genommen (im Hintergrund) vielleicht, aber für mich als Kunden ist das in der Abwicklung irrelevant. Die Garantie ist ein selbstständiger Garantievertrag vom Hersteller mit dem Kunden, gebunden an den Kaufgegenstand. Und dann einer Vermengung mit der Gewährleistung entgegenzutreten, muss man halt seinen Willen bei der in Anspruch zu nehmendem Rücksendung deutlich formulieren.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
178
Was mir nicht so ganz in den Kopf geht...

MSI sagt es ist ok die WLP zu wechseln oder auch den GPU Kühler (wird sogar übertrieben spezifisch mit dem Kühler der genauso stark oder besser sein muss).
MSI hat aber auch diese "warranty void if removed" sticker auf ihren schrauben... was an sich kein Problem sein sollte, nach dieser Aussage,
aber MSI will auch gleichzeitig dass man sich mit dem Shop rumplagen muss anstatt sich selber um die Garantie abwicklung zu kümmern...
und die Shops filtern Karten raus an denen geschraubt wurde und wo die Sticker fehlen/beschädigt sind?

-> also bringt die Aussage von MSI doch mal rein garnichts, den die können nicht garantieren wie der Shop darauf reagiert und selber halten sie sich schön fern davon, da kann man viel erzählen.

Genauso bei Gigabyte und Club 3D.

Die einzigen die man also relativ bedenkenlos verbasteln darf sind EVGA, PowerColor, Sapphire ("Kulanz"), XFX und Zotac.
Wobei PowerColor, Sapphire und XFX AFAIK keine Nvidia karten mehr im Angebot haben.

also bleiben EVGA und Zotac für GTX 1000 karten übrig wo man Leitpaste wechseln oder Wakü drauf machen darf ohne auf die Garantie zu sche***n.

Seh ich das so richtig?
 
Top